Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Streitigkeiten in Oberstenfeld und Kirchheim am Neckar, Verkehrsunfall in Pleidelsheim

Ludwigsburg (ots) - Oberstenfeld: 26-Jährige geschlagen - Zeugen gesucht

Der Polizeiposten Großbottwar, Tel. 07148/1625-0, sucht Zeugen, die Hinweise zu einem Vorfall geben können, der sich am Dienstag gegen 16:15 Uhr in der Gehrnstraße in Oberstenfeld ereignete. Im Bereich eines Kindergartens wurde eine 26-Jährige von einem unbekannten Mann angesprochen, als sie aus ihrem gerade geparkten Auto ausstieg. Der Fremde war in Begleitung eines weiteren Unbekannten. Er fragte die junge Frau, ob sie die beiden nach Großbottwar fahren könnte. Nachdem sie die Bitte ausgeschlagen hatte, hielt einer der Männer sie fest, beleidigte sie, stieß sie gegen ihr Auto und verpasste ihr einen Schlag ins Gesicht. Sein Begleiter unterstützte ihn weder, noch kam er der 26-Jährigen zu Hilfe, die durch die Attacke leichte Verletzungen erlitt. Nachdem der Angreifer von ihr abgelassen hatte, setzte sie sich in ihr Fahrzeug und fuhr davon. Beide Männer sollen südeuropäisch ausgesehen haben und zwischen 20 und 22 Jahren alt sein. Der Angreifer hat eine kräftige Statur und ist etwa 180 bis 185 cm groß. Er hat dunkle, kurze und glatte Haare und war bekleidet mit einem weißem T-Shirt sowie einer langen Jeans. Sein Begleiter ist kleiner als 180 cm, hat eine dicke Statur und braune, kurze und glatte Haare. Er trug ein hellblaues T-Shirt und ebenfalls eine lange Jeanshose.

Kirchheim am Neckar: Zeugen nach Streit auf offener Straße gesucht

In Kirchheim am Neckar kam es am Dienstag gegen 16:50 Uhr zu einer Auseinandersetzung, zu der der Polizeiposten Kirchheim am Neckar unter Tel. 07143/891060 nach Zeugen sucht. Im Bereich der viel befahrenen Brackenheimer Straße gerieten ein 20-Jähriger und eine 19-Jährige auf offener Straße zunächst verbal aneinander. Der Streit zwischen den ehemals befreundeten jungen Erwachsenen artete schließlich in eine handfeste Auseinandersetzung aus, wodurch die junge Frau leicht verletzt wurde.

Pleidelsheim: Siebenjähriger von Auto erfasst

Mit leichten Verletzungen musste am Dienstag ein Siebenjähriger mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem er gegen 12:00 Uhr in Pleidelsheim in einen Unfall verwickelt war. Der Junge war entlang der Beihinger Straße auf dem Gehweg unterwegs und wollte die Fahrbahn überqueren. Er rannte zwischen zwei Fahrzeugen hindurch, die verkehrsbedingt an einer roten Ampel in Richtung Freiberg standen. Dabei stieß er mit einem von rechts kommenden Mercedes zusammen, den er vermutlich übersehen hat. Am Steuer saß eine 53-Jährige, die in Richtung Marbacher Straße fuhr und den Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. Ihre Sicht war mutmaßlich durch die stehenden Fahrzeuge zu sehr beinträchtigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: