Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Sindelfingen: Mültonne in Brand gesetzt und Auseinandersetzung auf offener Straße; Ehningen: Enbruch in Aussegnungshalle und Unfallflucht; Herrenberg: Fußgägnerin leicht verletzt;

Ludwigsburg (ots) - Sindelfingen-Mitte: Mülltonne in Brand gesetzt

Ein bislang unbekannter Täter trieb am Mittwoch gegen 03:25 Uhr in der Bahnhofstraße in Sindelfingen sein Unwesen. Er zündete einen Papierabfallcontainer an, der daraufhin in Flammen aufging. Durch einen aufmerksamen Autofahrer konnte der Brand entdeckt und in der Folge die Freiwillige Feuerwehr Sindelfingen verständigt werden. Diese rückten anschließend mit einem Fahrzeug und sechs Wehrleuten aus und konnten das Feuer vor Ort schnell löschen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031697-0, in Verbindung zu setzen.

Sindelfingen-Ost: Handgreifliche Auseinandersetzung auf offener Straße

Auf offener Straße kam es am Dienstag gegen 12:30 Uhr zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung, bei der ein 38-jähriger Autofahrer auf einen 20-jährigen Fußgänger losging. Der 20-Jährige wollte auf Höhe einer Schule die Kocherstraße überqueren, als der 38-Jährige heran fuhr. Im weiteren Verlauf beschwerte sich der PKW-Lenker wohl bei dem Fußgänger, der in Mitte der Straße stehen geblieben war, fuhr jedoch zunächst an ihm vorbei. Schließlich wendete er jedoch und hielt auf Höhe des 20-Jährigen an. Anschließend stieg er aus dem Auto aus und schlug den Fußgänger, der leicht verletzt wurde. Die 31-jährige Beifahrerin des Fahrzeuglenkers versuchte schlichtend einzugreifen, worauf der 38-Jährige sie jedoch kurzerhand beiseiteschob. Schließlich konnte sich der Fußgänger befreien, davon laufen und die Polizei alarmieren. Der 38-jährigen Tatverdächtigen muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen.

Ehningen: Einbruch in Aussegnungshalle - Zeugen gesucht

Der Polizeiposten Ehingen, Tel. 07034/27045-0, sucht Zeugen, die Hinweise zu einem Einbruch geben können, der am Dienstag zwischen 08:30 und 10:00 Uhr in der Straße "Eingemachtes Wäldle" in Ehningen verübt wurde. Auf einem Waldfriedhof verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter Zutritt zu der Aussegnungshalle. Anschließend durchsuchte er die Räumlichkeiten nach Wertvollem, wobei er mutmaßlich jedoch gestört wurde und sich aus dem Staub machte. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit noch nicht bekannt.

Ehingen: Zeugen nach Verkehrsunfallfluch gesucht

Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, sucht Zeugen, die Hinweise zu einer Verkehrsunfallflucht geben können, die sich am Dienstag gegen 16:15 Uhr in Ehningen ereignete. Ein 53-jähriger Radfahrer befuhr einen Radweg zwischen Böblingen und Ehingen, der parallel entlang der Kreisstraße 1077 verläuft. Im weiteren Verlauf stieß er im Kreuzungsbereich zur Böblinger Straße mit einem bislang unbekannten Fahrzeuglenker zusammen, der von der Kreisstraße in die Böblinger Straße einbog und vermutlich aus Unachtsamkeit den Radfahrer übersah. Anschließend drehte der Unbekannte, der vermutlich mit einem roten Kleinwagen mit Landkreis Spree-Neiße (SPN) Zulassung unterwegs war, auf Höhe einer Einbuchtung um und fuhr in Richtung Böblingen davon. Der 53-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Herrenberg: Fußgängerin leicht verletzt

In der Innenstadt von Herrenberg kam es am Dienstag gegen 14:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin leicht verletzt wurde. Im Bereich des "Hasenplatz" befanden sich eine 24-jährige Fußgängerin und ein 59 Jahre alter Krankenfahrstuhlfahrer an einem ampelgeregelten Fußgängerüberweg, den sie in der Folge überqueren wollten. Nachdem die Ampel auf grün umgeschaltet hatte, setzten beide ihren Weg in Richtung "Auf dem Graben" fort. Hierbei kreuzte die junge Frau vermutlich den Fahrweg des 59-Jährigen, der daraufhin wohl nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte und mit ihr zusammen stieß. Die 24-Jährige musste anschließend mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: