Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Sachbeschädigung und Widerstand (im Zusammenhang mit der Fußball-EM) in Ludwigsburg (2), Sachbeschädigung in Vaihingen an der Enz

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg: Fußballfan beschädigt Pkw

Vermutlich außer Rand und Band nach einem vorangegangenen Sieg der albanischen Fußballmannschaft beschädigte ein bislang unbekannter Fußballfan am Sonntagabend einen schwarzen Mercedes-Kleinbus, dessen Fahrer auf Höhe der Kreuzung Mylius- und Schillerstraße stand. Der Autofahrer war gegen 22:50 Uhr von der Schillerstraße in Richtung Bahnhof unterwegs, als der Verkehr wegen feiernden Fußballanhängern ins Stocken geriet. Der Unbekannte stieg auf die Motorhaube und das Dach des Vito und sprang mehrmals auf und ab, so dass das Dach eingedellt wurde und die Beleuchtung im Innenraum des Autos aus der Verankerung riss. Die Höhe des entstandenen Schadens konnte noch nicht beziffert werden. Der Vandale indes tauchte anschließend in der Menschenmenge unter. Er wurde als etwa Anfang 20-Jähriger beschrieben, der 1,80 Meter groß ist und eine athletische Figur hat. Er trug keine Bekleidung am Oberkörper und eine dunkle Jogginghose, hat eine gebräunte Haut und dunkle, kurze Haare. Kurze Zeit später hatten sich knapp 200 Fahrzeuge zu einem Autokorso zusammengefunden, der auf der Wilhelmstraße auf eine ähnliche Anzahl Feiernder traf, so dass der Verkehr zum Erliegen kam und die Zufahrten zur Wilhelmstraße gesperrt wurden. Sie konnten kurz nach Mitternacht wieder frei gegeben werden, nachdem sich die Menge der jubelnden Korso-Teilnehmer und Fußgänger nahezu reibungslos aufgelöst hatte.

Ludwigsburg: Aggressiver 24-Jähriger nicht zu bremsen

Mit einem aggressiven 24-Jährigen bekamen es Polizeibeamte am Freitagabend nach dem Fußballspiel zwischen der spanischen und türkischen Mannschaft zu tun. Die Polizisten standen in der Wilhelmstraße vor der Einfahrt zu einem Schnellrestaurant und beobachteten den Verkehr. Der 24-Jährige fuhr kurz nach 23:00 Uhr in Richtung Sternkreuzung an den Beamten vorbei. Plötzlich bremste er sein Fahrzeug, blieb mitten in der Einfahrt auf dem Gehweg stehen, stieg aus und rannte laut schreiend auf die Beamten zu. Er ließ sich nicht beruhigen und wurde stetig lauter und aggressiver. Dies führte dazu, dass sie ihm zu guter Letzt und unter Fußtritten seiner Seite Handschließen anlegen mussten. Zwischenzeitlich war auch seine 23-jährige Beifahrerin aus dem Auto ausgestiegen und konnte durch die Polizisten nur mit Mühe davon abgehalten werden, ihm zu Hilfe zu kommen. Wegen des Verhaltens des randalierenden Mannes wurden auch Umstehende auf die Situation aufmerksam und begannen, sich mit dem Streithahn zu solidarisieren. Vermutlich nur wegen des Einsatzes von Polizeihunden gelang es die Meute rund 50 aggressiver Personen unter lautstarkem Protest, den sie mit Rufen in türkischer Sprache unterstrichen, abzudrängen. Der 24-Jährige wurde zum Polizeirevier gebracht und nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte rechnen.

Vaihingen an der Enz-Kleinglattbach: Sachbeschädigung

Einen Sachschaden von insgesamt etwa 3.000 Euro hinterließ ein bislang unbekannter Täter, der zwischen Samstag 23.00 Uhr und Sonntag 06.00 Uhr in der Roßwager Straße in Kleinglattbach sein Unwesen trieb. Mit Klebstoff beschmierte der Unbekannte die Haustür eines Mehrfamilienhauses und verklebte darüber hinaus das Schlüsselloch. Auch auf einem in der Nähe abgestellter Renault hinterließ der Täter den Kleber und spritzte die Masse in das Schloss der Fahrertür. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Tel. 07042/941-0, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: