Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Holzgerlingen: 13-jähriger Radfahrer bei Unfall verletzt; BAB 8/Rutesheim: Unfall mit Totalschaden; BAB 8/Rutesheim: Autofahrerin prallte aus nasser Fahrbahn gegen Schutzplanke

Ludwigsburg (ots) - Holzgerlingen: 13-jähriger Radfahrer bei Unfall verletzt

Leicht verletzt wurde ein 13 Jahre alter Junge am Dienstag gegen 17.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Böblinger Straße in Holzgerlingen. Ein 63 Jahre alter VW-Lenker wollte aus einer Tiefgarage in die Böblinger Straße einfahren. Er musste jedoch zunächst anhalten, da der Verkehr in der Straße ins Stocken geraten war. Vermutlich bemerkte dies der junge Zweiradfahrer nicht rechtzeitig und fuhr gegen den VW. Dadurch stürzte er und wurde anschließend vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beträgt insgesamt etwa 1.000 Euro.

BAB 8 - Rutesheim: Unfall mit Totalschaden

Am Dienstag gegen 20.15 Uhr entstanden etwa 70.000 Euro Sachschaden an einem Porsche, der in einen Verkehrsunfall auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Rutesheim und Heimsheim verwickelt war. Der 29 Jahre alte Fahrer war auf dem mittleren Fahrstreifen Richtung Stuttgart unterwegs, als er auf regennasser Fahrbahn einen Lkw überholen wollte und nach links ausscherte. Hierbei kam er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Rutschen und schrammte gegen die Mittelleitwand. Anschließend geriet er ins Schleudern und kam schließlich auf dem Standstreifen entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Der Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Sein Wagen war so stark demoliert, dass dieser abgeschleppt werden musste.

BAB 8 - Rutesheim: Autofahrerin prallt auf nasser Fahrbahn gegen Schutzplanke

Unverletzt blieb die 24-jährige Fahrerin eines Ford am Dienstag gegen 13.50 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Leonberg-West und Rutesheim. Die Fahrbahn Richtung Karlsruhe stand zum Unfallzeitpunkt aufgrund des Regens teilweise unter Wasser, als die 24-Jährige vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihren Wagen verlor. Dadurch stieß sie gegen die linksseitig verlaufende Betonschutzplanke, überquerte alle drei Fahrstreifen und kollidierte mit einem Sattelzug auf der rechten Spur. Anschließend prallte der PKW erneut gegen die Schutzplanke auf der linken Seite und kam dort schließlich zum Stillstand. Der Ford war danach stark beschädigt und nicht mehr fahrbereit, so dass er abgeschleppt werden musste. Insgesamt entstand Sachschaden von etwa 12.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: