Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

02.05.2016 – 12:48

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Widerstand gegen Vollzugsbeamte in Herrenberg, Raub in Herrenberg, Sachbeschädigung in Böblingen, Verkehrsunfall in Rutesheim und Sindelfingen

Ludwigsburg (ots)

Herrenberg: 58-Jährige leistet Widerstand

Eine 58 Jahre alte Frau löste am Sonntag, gegen 21:30 Uhr einen Polizeieinsatz aus, nachdem sie ein Restaurant in der Gärtringer Straße auch nach mehrmaliger Aufforderung nicht verlassen wollte. Die 58-Jährige, die mutmaßlich unter Alkoholeinfluss stand, belästigte Gäste und das Personal. Zwischenzeitlich hinzugezogene Polizeibeamte brachten sie zum Polizeirevier Herrenberg. Dort beleidigte sie mehrere Beamte und versuchte zudem noch einen Polizisten anzugreifen. Da sie sich nicht beruhigte, musste sie in einer Gewahrsamseinrichtung untergebracht werden. Als man sie kurz nach Mitternacht entließ, beleidigte sie die Ordnungshüter erneut. Sie muss nun mit einer Anzeige wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.

Herrenberg: 19-Jähriger beraubt

Ein 19-Jähriger wurde am Sonntag, gegen 00:30 Uhr in der Straße "Schießmauer" Opfer eines Raubes. Der junge Mann hielt sich im Außenbereich des dortigen Jugendhauses, in der Nähe der Skateranlage, auf. Der bislang unbekannte Täter forderte ihn auf, sein Geld herauszugeben. Als der 19-Jährige sich weigerte, schlug der Unbekannte ihn ins Gesicht, wodurch er zu Boden fiel. Anschließend nahm der Räuber den Geldbeutel des am Boden Liegenden an sich und rannte in Richtung Jugendhaus bzw. Schießtäle davon. Der Geldbeutel enthielt neben einem einstelligen Bargeldbetrag, verschiedene Ausweise und persönliche Dokumente. Der Täter ist etwa 20 Jahre alt und sieht südländisch aus. Er hat eine normale Statur, kurzes, schwarzes Haar und trug ein dunkle Jacke. Zeugen, die Hinweise auf den Verdächtigen geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeidirektion Böblingen, Tel.: 07031/13-00, in Verbindung zu setzen.

Böblingen: PKW zerkratzt

Einen Sachschaden von etwa 2.000 Euro richtete ein bislang unbekannter Täter an, der einen VW Golf in der Hausacher Straße beschädigte. Das Auto war am vergangenen Wochenende auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt und wurde im Bereich der Motorhaube und Fahrertür zerkratzt. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Böblingen, Tel.: 07031/13-2500, entgegen.

Rutesheim: Von der Fahrbahn abgekommen

Glücklicherweise unverletzt blieb ein 20-Jähriger, nachdem er am Sonntag, gegen 18:30 Uhr mit seinem Auto in der Nähe der Bahnhofstraße von der Fahrbahn abgekommen war. Der 20-Jährige befuhr mit seinem Audi im Gewann "Löchle" einen Feldweg und kam im Bereich einer Kuppe aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend schleuderte er in einem angrenzenden Feld gegen einen Gartenzaun, durchbrach diesen und prallte noch gegen einen Baum. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 43.000 Euro. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Sindelfingen: Rotlicht missachtet

Eine verletzte Person und einen Sachschaden von etwa 30.000 Euro forderte ein Unfall, der sich am Sonntag, gegen 16:35 Uhr auf der Neckarstraße ereignete. Ein 25-Jähriger befuhr mit seinem Audi stadteinwärts die Neckarstraße und missachte mutmaßlich eine rote Ampel. Daraufhin stieß er mit einer 52-jährigen Ford-Fahrerin zusammen, die von rechts aus der Böblinger Straße kam und bei Grün die Kreuzung geradeaus überqueren wollte. Durch den Aufprall geriet der Audi ins Schleudern und krachte gegen einen Opel, der an einer roten Ampel gegenüber in der Neckarstraße stand. Hinter dem Opel befand sich ein 28-Jähriger in einem Skoda, auf den der Audi anschließend auch noch geschoben wurde. Die 19-jährige Opel-Fahrerin musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Alle vier Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg