Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

20.11.2015 – 16:02

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Verkehrsunfall in Bietigheim-Bissingen

Ludwigsburg (ots)

Bietigheim-Bissingen: Schwerer Unfall und Folgeunfall

Eine schwer verletzte 50-Jährige und einen Sachschaden von 10.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Freitag gegen 06:10 Uhr in der Stuttgarter Straße ereignete. Der 48 Jahre alte Lenker eines Sattelzugs war auf dem rechten Fahrstreifen aus Richtung Ludwigsburg unterwegs. Vermutlich missachtete er an der Einmündung zur Berliner Straße die "rot" zeigende Ampel und stieß mit der in Richtung Ludwigsburg einbiegenden Mazda-Fahrerin zusammen. Sie wurde in ihrem Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Bietigheim, die mit fünf Fahrzeugen und 26 Wehrleuten ausgerückt war, befreit werden. Ein Notarzt kam ebenfalls an die Unfallstelle. Der Mazda war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste der rechte Fahrstreifen rund zwei Stunden gesperrt werden. Vermutlich aus Unachtsamkeit fuhr zudem eine 24-Jährige, die am Steuer eines Seat saß, gegen 07:20 Uhr auf einen VW auf, der von einem 51-Jährigen gelenkt wurde. Der VW-Fahrer hatte auf er Stuttgarter Straße verkehrsbedingt bremsen müssen. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro. Der Seat war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung