Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Einbruch in Böblingen, Verkehrsunfall BAB 8 - Gem. Sindelfingen, Brand in Grafenau

Ludwigsburg (ots) - Böblingen: Einbrecher gestört

Zwei Einbrecher wurden am Montagabend vermutlich durch die heimkehrende Bewohnerin eines Hauses im Maurener Weg gestört und ergriffen die Flucht. Als die Frau gegen 20:45 Uhr nach Hause kam, konnte sie Geräusche vernehmen und noch beobachten, wie einer der Täter die Wohnung verließ. Der Mann war bekleidet mit einer grauen Arbeitslatzhose. Sie alarmierte sofort die Polizei, die ohne Erfolg nach den Unbekannten suchte. An der Fahndung war auch ein Hubschrauber beteiligt. Die Einbrecher hatten sich Zutritt in die Wohnung verschafft, indem sie ein Fenster einschlugen und einstiegen. Anschließend suchten sie nach Wertvollem. Dabei fiel ihnen Schmuck in die Hände, den sie mitgehen ließen. Der Wert des Diebesguts konnte noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, in Verbindung zu setzen.

BAB 8 - Gem. Sindelfingen: Ins Schleudern geraten

Eine Verletzte und ein Sachschaden von rund 12.000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag gegen 20:00 Uhr zwischen den Anschlussstellen Leonberg-Ost und dem Autobahnkreuz Stuttgart ereignete. Die 38 Jahre alte Fahrerin eines Dacia war im stockenden Verkehr auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs. Als ihr Vordermann plötzlich stark bremsen musste, versuchte sie einen Aufprall zu vermeiden und wich aus. Dadurch geriet ihr Auto ins Schleudern, überschlug sich und schlitterte auf dem Autodach gegen einen rechts fahrenden Lkw. Hilfsbereite Verkehrsteilnehmer bargen die verletzte Frau aus ihrem Fahrzeug. Sie musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Ihr Auto war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Lkw wurde kaum beschädigt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung des Dacia mussten drei der vier Fahrstreifen etwa 45 Minuten gesperrt werden, wodurch sich ein Stau von ungefähr drei Kilometern bildete. Da Qualm aus dem Unfallwagen drang, war auch die Feuerwehr Sindelfingen mit vier Fahrzeugen und 17 Wehrleuten an die Unfallstelle ausgerückt.

Grafenau: Brennendes Stroh

Brennendes Stroh rief am Montag kurz vor 23:00 Uhr die Feuerwehr Grafenau auf den Plan, als sie in den Sindelfinger Weg gerufen wurde. Ein aufmerksamer Radfahrer hatte Feuer auf einem Feld in der Verlängerung der Straße entdeckt. Vermutlich waren dort auf einer Fläche von etwa 20x5 Metern Strohballen durch den Besitzer zum Verbrennen gestapelt und auch entzündet worden. Ein Sachschaden ist nicht entstanden. Um den Brand zu löschen, waren die 20 Wehrleute in fünf Fahrzeugen ausgerückt. Möglicherweise muss der Verantwortliche nun mit einer Anzeige wegen unerlaubter Abfallbeseitigung rechnen. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: