Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: A 8/ Ostfildern: Verkehrsbehinderungen nach Auffahrunfall

Ludwigsburg (ots) - Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen hat am Montagmorgen ein Auffahrunfall auf der A 8 München-Stuttgart, zwischen den Anschlussstellen Esslingen und Plieningen geführt. Ein 25-Jähriger Autofahrer war mit seinem Fiat Panda gegen 04:25 Uhr vermutlich aufgrund von Übermüdung auf dem mittleren Fahrstreifen mit hoher Geschwindigkeit auf den vorausfahrenden Fiat Punto eines 26-Jährigen aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Punto nach rechts in die Schutzplanke geschleudert und kam nach 15 Metern wieder auf dem mittleren Fahrstreifen zum Stehen. Der Panda überschlug sich nach dem Aufprall und blieb nach etww 150 Metern auf dem Dach liegen. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden von etwa 17.000 Euro. Die beiden Autofahrer zogen sich schwere Verletzungen zu und wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. An der Unfallstelle waren zwei Rettungswagen und ein Notarzt sowie die Feuerwehren aus Ostfildern und Neuhausen mit 28 Einsatzkräften im Einsatz. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten sowie der anschließenden Fahrbahnreinigung mussten den rechte und der mittlere Fahrstreifen bis 06:45 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr in Richtung Karlsruhe staute sich auf bis zu 17 Kilometern.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: