Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Remseck am Neckar: Kind angefahren - Zeugen gesucht; Marbach am Neckar: Drei Leichtverletzte bei Auffahrunfall; Oberstenfeld: 14-Jähriger flüchtet mit Motorroller

Ludwigsburg (ots) - Remseck am Neckar: Kind angefahren - Zeugen gesucht

Noch nicht geklärt sind die Umstände eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag, gegen 16:00 Uhr, in der Neckarkanalstraße ereignet hat. Den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge war ein neunjähriges Mädchen auf dem dortigen Gehweg unterwegs. Beim Versuch zu wenden geriet das Kind über den Bordstein auf die Fahrbahn und stieß dabei gegen einen vorbeifahrenden schwarzen Van. Der Fahrer brachte das Kind nach Hause. Dort wurden gegenseitig keine Ansprüche geltend gemacht. Erst im Nachhinein stellte sich heraus, dass sich die Neunjährige leichte Verletzungen zugezogen hatte und daraufhin im Krankenhaus ambulant behandelt werden musste. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Kornwestheim, Tel,. 07154/1313-0, in Verbindung zu setzen.

Marbach am Neckar: Drei Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Drei Leichtverletzte und etwa 8.000 Euro Sachschaden forderte ein Auffahrunfall am Donnerstag, gegen 17:05 Uhr, auf der Schillerstraße. Der 84-jährige Fahrer eines Mercedes war auf der Schillerstraße bergauf unterwegs und fuhr vermutlich aufgrund eines plötzlich auftretenden Gesundheitsproblems auf einen vorausfahrenden BMW auf, dessen 65-jährige Fahrerin verkehrsbedingt angehalten hatte. Beide Fahrer und die Beifahrerin des 84-Jährigen zogen sich dabei leichte Verletzungen zu. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Oberstenfeld: 14-Jähriger flüchtet mit Motorroller

Ein 14-jähriger Jugendlicher hat am Donnerstagabend, gegen 22:55 Uhr, versucht, mit einem Motorroller vor einer Polizeikontrolle on Gronau zu flüchten. Dabei reagierte er zunächst auf keinerlei Anhaltezeichen einer Streifenbesatzung und die Beamten verfolgten ihn bis in die Hauptstraße nach Oberstenfeld. Nachdem sie den Roller überholt und den Streifenwagen abgestellt hatten, drängte sich der 14-Jährige auf dem Gehweg an dem stehenden Fahrzeug vor, stürzte dabei und beschädigte die Beifahrertür. Die Polizisten stellten in der Folge bei dem Jugendlichen nicht nur Anzeichen von Alkohol und Drogeneinfluss fest, sondern fanden in dem Roller einen Schlagring und einen Teleskopschlagstock. Das Fahrzeug selbst hatte er vermutlich ohne Wissen des Eigentümers benutzt. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: