Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

24.08.2015 – 11:03

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Staatsanwaltschaft Heilbronn und Polizeipräsidium Ludwigsburg: Ursache für Tod in der Enz in Bietigheim-Bissingen weiter ungeklärt

Ludwigsburg (ots)

Nachdem ein 54-jähriger Wohnsitzloser am frühen Samstagmorgen, gegen 03:45 Uhr tot aus dem Rechen des Wasserkraftwerks beim Bietigheimer Bürgergarten geborgen wurde, sind die Umstände, unter denen er zu Tode kam, nach wie vor nicht geklärt.

Die am Samstagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn durchgeführte Obduktion hat zweifelsfrei ergeben, dass der 54-Jährige in der Enz ertrunken ist. Die bei ihm festgestellten Verletzungen waren nicht todesursächlich und diese Verletzungen könnte er sich sowohl bei einer körperlichen Auseinandersetzung als auch beim Sturz in die Enz bzw. im Rechen des Kraftwerks zugezogen haben. Die beiden zunächst vorläufig festgenommenen, 35 und 38 Jahre alten Tatverdächtigen, wurden daraufhin am Samstagabend wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Ermittler gehen davon aus, dass es am Freitagabend, gegen 22:15 Uhr, im Bürgergarten zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen war, an der vermutlich alle drei Männer beteiligt waren. Was sich in der Zeit nach dieser Auseinandersetzung bis zum Tod des 54-Jährigen zugetragen hat, ist dagegen noch nicht geklärt.

Die Kriminalpolizei in Ludwigsburg bittet Zeugen, die sich am Freitagabend oder in der Nacht zum Samstag im Bürgergarten aufgehalten, eine Auseinandersetzung beobachtet oder in diesem Zusammenhang andere verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter Tel. 07141/18-9, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg