Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Radfahrer von Pferd getreten - schwer verletzt - Heiligenhaus - 1903137

Mettmann (ots) - Am Samstag, 23.03.2019, gegen 15.10 Uhr kam es zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen ...

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: 11jähriger Junge aus Winnenden vermisst

Aalen (ots) - Winnenden: Öffentlichkeitsfahndung nach 11jährigem Jungen Seit Freitag, 22.03.2019, fehlt ...

08.07.2015 – 18:08

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Diebstahl in Weil der Stadt

Ludwigsburg (ots)

Weil der Stadt: Erneut zwei Zigarettenautomaten aufgebrochen

Gleich zweimal schlugen vermutlich ein und dieselben Täter zu, die sich in der Nacht zum Dienstag an Zigarettenautomaten zu schaffen machten. Gegen 01.30 Uhr bemerkten aufmerksame Anwohner den Lärm, den die Diebe verursachten, als sie sich in der Pforzheimer Straße einen Automaten vornahmen. Vermutlich ließen die Täter aus diesem Grund von dem Automaten ab und flüchteten. Mehr Erfolg hatten sie an einem Gerät in der Kapuziner Straße. Dort gelang es ihnen mit einem Schweißgerät den Automaten zu öffnen und den kompletten Inhalt an Zigarettenschachteln und Bargeld zu entwenden. Der entstandene Sachschaden und der Wert des Diebesgutes müssen noch beziffert werden. Die Ermittlungen dauern an.

Die Kriminalpolizei Böblingen bittet unter Tel. 07031/13-00 eindringlich um Hinweise von Zeugen, die Verdächtiges bemerken konnten. Auch zunächst unwesentlich erscheinende Beobachtungen wie Lärm, Motorengeräusche, Rauchgeruch oder auffällige Personen und Fahrzeuge können für die polizeilichen Ermittlungen hilfreich sein. In diesem Zusammenhang bitten wir Personen, die Zeuge einer solchen Straftat werden, nicht weg- sondern hin zu schauen und schnellstmöglich über die Notrufnummer 110 die Polizei zu alarmieren. Bleiben Sie in der Nähe und versuchen Sie sich Täter und etwaige Fahrzeuge einzuprägen, damit Sie bei der Polizei eine möglichst detailgetreue Beschreibung abgeben können. Greifen Sie selbst nicht aktiv ein, um sich nicht in Gefahr zu bringen. Sie haben keine Nachteile zu befürchten, auch wenn sich eine gemeldete Beobachtung als unzutreffend erweist.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung