Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

19.06.2015 – 16:37

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Holzgerlingen: Sachbeschädigungen geklärt; Steinenbronn: Radfahrer schwer verletzt; Böblingen: Unfall nach Reifenplatzer

Ludwigsburg (ots)

Holzgerlingen: Polizei klärt Massensachbeschädigung auf

Die massiven Sachbeschädigungen, die in der Nacht vom 26. Mai auf den 27. Mai 2015 im Stadtgebiet verübt wurden und mit denen ein Sachschaden über etwa 30.000 Euro einhergeht, sind geklärt. In jener Nacht wurden insgesamt 44 Fahrzeuge beschädigt, an einer Schule elf Scheiben eingeschlagen und darüber hinaus Verkehrszeichen aus dem Boden gerissen bzw. umgebogen (wir berichteten). In den darauffolgenden Tagen führten Beamte des Polizeipostens Holzgerlingen und des Polizeireviers Ditzingen Kontrollen an den verschiedenen Tatörtlichkeiten durch. Im Zuge dieser Maßnahme kamen sie mit einem 16 Jahre alten Mädchen in Kontakt, mit deren Hilfe ein 19 Jahre alter Zeuge ermittelt und dann auch vernommen werden konnte. Es stellte sich heraus, dass dieser aus der Gruppe der jungen Männer stammt, die in der Tatnacht gegen 01.30 Uhr in der Germanenstraße auffielen. In der Folge war es den Polizisten möglich einen 16-jährigen Tatverdächtigen aus Holzgerlingen zu ermitteln, der seinen in Hildrizhausen wohnenden, gleichaltrigen Komplizen preisgab. Beide Jugendlichen gaben zu, die Taten gemeinsam begangen zu haben. Die Beamten des Polizeiposten Holzgerlingen haben bereits begonnen die Geschädigten persönlich zu unterrichten und werden dies in den nächsten Tagen fortführen. Was bisher nicht geklärt werden konnte, ist die Herkunft des Kindermountainbikes der Marke Centurion und des schwarz-weißes Mountainbikes der Marke Fischer, die im Bereich der Grillstelle "Bismarckeiche" bzw. in der Lichtensteinstaße aufgefunden wurden. Diesbezüglich nimmt der Polizeiposten Holzgerlingen, Tel. 07031/41604-0, weiterhin sachdienliche Hinweise entgegen.

Steinenbronn: Radfahrer verletzt sich bei Sturz schwer

Die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg, Tel. 0711/6869-0, sucht Zeugen, die am Freitag gegen 08.15 Uhr einen Unfall beobachten konnten, der sich auf einem parallel zur Landesstraße 1208 von Steinenbronn in Richtung Leinfelden-Echterdingen verlaufenden Rad- bzw. Fußweg ereignete. Diesen Weg nutzte ein 39 Jahre alter Radfahrer, der vermutlich während der Fahrt versuchte seine Jacke zu schließen und hierzu beide Hände vom Lenker löste. Im weiteren Verlauf begann das Rad wohl zu schlingern. Daraufhin verlor der 39-Jährige die Kontrolle über sein Bike und stürzte. Glücklicherweise kam im weiteren Verlauf Feuerwehrmann hinzu, der den Rettungsdienst alarmierte. In der Folge landete ein Rettungshubschrauber am Unfallort. Der Radler, der keinen Helm trug, wurde anschließend durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Insbesondere such die Polizei auch eine Frau, die sich wohl kurze Zeit gemeinsam mit dem Feuerwehrmann am Unfallort aufhielt.

Böblingen: Reifen geplatzt

Ein Sachschaden über etwa 6.000 Euro ist das Ergebnis eines Unfalls, der sich am Freitag gegen 12.40 Uhr in der Stuttgarter Straße in Fahrtrichtung der Kreisstraße 1057 ereignete. Diese Strecke befuhr eine 39 Jahre alte Mercedes-Fahrerin, als ihr kurz vor einer Ampelanlage für Fußgänger wohl ein Reifen platzte. Dies führte im weiteren Verlauf dazu, dass der PKW nach links schleuderte, von der Fahrbahn abkam und gegen die Ampel prallte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell