Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Marbach am Neckar: Sachbeschädigung; Bietighein-Bissingen: Vorfahrt missachtet; Ludwigsburg: Alkoholfahrt - Unfallstellen gesucht

Ludwigsburg (ots) - Marbach am Neckar: Sachbeschädigungen durch Feuerwerkskörper

Das Polizeirevier Marbach am Neckar, Tel. 07144/900-0, sucht Zeugen, die Hinweise zu einer am Samstag gegen 00.15 Uhr in der Theodor-Heuss-Straße verübten Sachbeschädigung geben können. Mit Feuerwerksköpern bewarfen bislang unbekannte Täter zwei Wohngebäude. Hierbei trafen sie in einem Fall die Dachrinne. Durch die Explosion wurde die Rinne beschädigt, außerdem schleuderten Ziegel vom Dach. Der zweite Böller flog auf eine Terrasse. Bei der Detonation, richtete dieser ein Schaden an einem Rollladen und einer Holzgartenbank an. Der verursachte Gesamtsachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Bietigheim-Bissingen: Vorfahrt missachtet

Am Sonntag ereignete sich gegen 14.20 Uhr in der Stuttgarter Straße ein Unfall, bei dem eine Person leichte Verletzungen erlitt und ein Sachschaden über mehrere tausend Euro entstand. Ein 51 Jahre alter Renault-Lenker wollte von der Wobachstraße nach links in die Stuttgarter Straße abbiegen, die dort für jede Fahrtrichtung zwei Spuren aufweist. Mutmaßlich übersah der 51-Jährige hierbei eine aus Richtung Besigheim heran fahrende 57 Jahre alte Fiat-Fahrerin und nahm dieser die Vorfahrt. Obwohl die Frau noch versuchte durch eine Ausweichbewegung einen Zusammenstoß zu verhindern, kollidierten die beiden PKW. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Renault nach links auf die Mittelinsel katapultiert, während der Fiat ins Schleudern geriet und anschließend auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen kam. Die 57-Jährige wurde leicht verletzt. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der linke Fahrstreifen in Fahrtrichtung Stuttgart musste während der Unfallaufnahme für etwa eine Stunde gesperrt werden.

Ludwigsburg: Polizei sucht nach Alkoholfahrt Unfallstellen

Ein PKW, der erhebliche Beschädigungen aufwies und zusätzlich recht zügig unterwegs war, fiel am Montag gegen 00.45 Uhr zwei Beamten in der Schwieberdinger Straße auf. Im Bereich der Wilhelm-Fein-Straße sollte der 23-Jährigen Fahrer einer Kontrolle unterzogen werden. Der Mann konnte gestoppt werden, leistete den Aufforderungen der Polizisten jedoch keine Folge. Um einen Ausweis und den Führerschein auffinden zu können, musste er durchsucht werden. Hierbei stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest, worauf ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Da dieser bestätigte, dass der 23-Jährige alkoholisiert gefahren war, ordnete die zuständige Richterin eine Blutentnahme und den Aufenthalt in einer Gewahrsamseinrichtung für den Rest der Nacht an. Der 23-Jährige schwieg bislang hinsichtlich der Fahrstrecke, die er in der Nacht zurückgelegt hat. Vermutlich war er jedoch in ein oder sogar mehrere Unfälle verwickelt, darauf weisen die Beschädigungen an seinem schwarzen Audi hin. Die Polizei Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, bittet deshalb Zeugen und insbesondere auch mutmaßliche Geschädigte sich zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: