Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

13.04.2015 – 16:16

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Asperg: schwerer Diebstahl; Ludwigsburg: Autoknacker gefasst und Schaf gerettet

Ludwigsburg (ots)

Asperg: BMW-Räder gestohlen

Bislang unbekannten Tätern gelang es am frühen Montagmorgen mit Diebesgut im Wert von etwa 15.000 Euro zu flüchten, nachdem die überwachende Sicherheitsfirma gegen 03:10 Uhr den Einbruch auf das Gelände eines Autohauses in der Zeissstraße registriert und die Polizei alarmiert hatte. Zuvor waren die Diebe mutmaßlich auf das umzäunte Firmengelände gelangt, indem sie eine Schranke überwanden. Anschließend demontierten sie an zwei BMW der 4-er Reihe und einem aus der 5-er Serie jeweils alle vier Felgen samt den aufgezogenen Reifen. Hierbei gingen sie offenbar recht professionell vor, bockten die Fahrzeuge auf Pflastersteine auf und kamen so an die Räder heran, ohne Sachschaden zu hinterlassen. Als die Polizei verständigt wurde, befanden sich die Einbrecher schon auf der Flucht. Die Umstellung und anschließende Durchsuchung des Geländes durch mehrere Streifen, erbrachte kein Ergebnis. Vermutlich nutzten die Diebe einen Kleintransporter, mit dem sie die insgesamt 12 Räder abtransportierten. Zeugen werden gebeten sachdienliche Hinweise dem Polizeiposten Asperg, Tel. 07141/62033, zu melden.

Ludwigsburg: Autoknacker gefasst

Das rasche Handeln einer 18 Jahre alten Zeugin ermöglichte der Polizei am frühen Sonntagmorgen, gegen 01.15 Uhr, die vorläufige Festnahme eines 22 Jahre alten Tatverdächtigen. Die junge Frau konnte den Mann dabei beobachten, wie er in der Schwieberdinger Straße im Bereich eines Geschäftshauses die Beifahrerscheibe eines Sprinter einwarf und alarmierte daraufhin die Polizei. Als die ausgerückten Streifenwagen am Tatort eintrafen, saß der Mann bereits in dem Fahrzeug. Nachdem er die Polizisten erblickte, versuchte er zu Fuß zu flüchten. Zwei Beamte nahmen daraufhin die Verfolgung auf und konnten den 22-Jährigen nicht weit vom Tatort, versteckt hinter einer Mülltonne, festnehmen. Derweil wurden in nächster Nähe zwei weitere PKW entdeckt, die ebenfalls aufgebrochen waren und die man offensichtlich durchsucht hatte. Dabei handelte es sich um einen Peugeot und einen Fiat. Mutmaßlich gehen diese Taten auch auf das Konto des Tatverdächtigen. Ob aus den Fahrzeugen etwas entwendet wurde, steht bisher noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern an. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde der 22-Jährige, nach Aufnahme einer Anzeige, wieder auf freien Fuß gesetzt.

Ludwigsburg: Schaf gerettet

Besorgte Passanten sprachen am Samstag kurz nach 18:00 Uhr und ohne es zu wissen eine zivile Polizeistreife an, die in der Neckarweihinger Straße unterwegs war. Sie baten die Beamten, die sich sogleich zu erkennen gaben, um Hilfe. Auf einem dortigen Grundstück hatte sich ein Schaf in den Stricken des provisorischen Zauns verheddert und drohte sich zu erdrosseln. Das Tier lag am Boden und röchelte nur noch schwach. Die Beamten reagierten sofort, schnitten die fest um seinen Hals gewickelten Stricke auf und halfen dem Schaf auf die Beine. Nachdem es sich von seinem Schreck erholt hatte, gesellte es sich wieder zu seinen Artgenossen. Der Besitzer des Tieres wurde noch am Abend informiert, um sich um Schaf und Zaun zu kümmern.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg