Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

29.01.2015 – 15:00

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Bereich Böblingen: BAB 81 - Gem. Altingen: Schwerer Unfall; Böblingen: Vorfahrtsverletzung

Ludwigsburg (ots)

BAB 81, Gemarkung Altingen: Schwerer Unfall zwischen PKW und Sattelzug

Glück im Unglück hatte ein 18-jähriger Führerscheinneuling, als er am Donnerstagmorgen, gegen 07.20 Uhr, zwischen den Anschlussstellen Herrenberg und Rottenburg in Fahrtrichtung Singen bei einem Unfall nur leicht verletzt wurde. Vermutlich da der junge Fahrer etwas zu schnell unterwegs war, geriet er mit seinem Mercedes-Benz zunächst nach links gegen den Bordstein am Fahrbahnrand und verlor anschließend die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er schleuderte über beide Fahrstreifen und kollidierte dann mit der Leitplanke der rechten Fahrspur. Im weiteren Verlauf wurde der PKW gegen den Auflieger eines Sattelzugs katapultiert, der sich auf dem rechten Fahrstreifen vor dem Wagen des 18-Jährigen befand. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der Mercedes-Benz bis fast zur Hälfte unter den Auflieger gedrückt wurde. Der junge Mann musste daraufhin mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. An dem Mercedes-Benz entstand ein Schaden in Höhe von 8.000 Euro. Er war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Am Auflieger wurde der Schaden auf etwa 10.000 Euro beziffert.

Böblingen: Vorfahrtsunfall mit leicht verletzter Person

Eine leicht verletzte Person und 20.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Donnerstag gegen 05.35 Uhr in der Herrenberger Straße ereignete. Ein 54-jähriger Toyota-Fahrer wollte von der Berliner Straße in die Herrenberger Straße einbiegen und übersah vermutlich einen 39-jährigen Daimler-Benz-Lenker, der auf der Herrenberger Straße unterwegs war. Der 54-Jährige nahm dem 39-Jährigen daraufhin die Vorfahrt, worauf die beiden Fahrzeuge zusammen stießen. Durch den Unfall wurde der Toyota-Fahrer leicht verletzt und musste durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Beide Fahrzeuge waren derart beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg