Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Bietigheim-Bissingen: Diebstahl aus Kraftfahrzeug; Ludwigsburg: Autoknacker; Murr: Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer - Zeugenaufruf -;

Ludwigsburg (ots) - Bietigheim-Bissingen: Diebstahl aus Kraftfahrzeug

Einen günstigen Augenblick hat ein unbekannter Täter am Montagmorgen ausgenutzt und aus einem in der Turmstraße auf einem Gaststättenparkplatz abgestellten Lieferwagen mehrere Hundert Euro entwendet. Der Fahrer hatte das Fahrzeug gegen 09:05 Uhr für einen kurzen Moment verlassen und dabei nicht verschlossen. Ein Zeuge konnte den Täter beobachten, wobei der davon ausging, dass es sich bei ihm um einen Berechtigten handelte. Der Tatverdächtige war etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, dunkler Teint, schwarze, glatte, nackenlange Haare. Er soll etwa 55 Jahre alt gewesen sein und trug eine hellblaue Nylonjacke. Der Mann war mit einem silberfarbenen Opel Astra, Schräghecklimousine, mit Ludwigsburger Kennzeichen unterwegs. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142/405-0, entgegen.

Ludwigsburg: Diebstahl aus Kraftfahrzeug

Ein Autoknacker brach in der Nacht zum Montag einen in der Brunnenstraße geparkten VW Golf auf. Aus einer im Innenraum des Fahrzeugs liegenden Handtasche entwendete er einen geringen Bargeldbetrag. Weiterhin hebelte er einen externen Akku zum Laden von Smartphones auf. Wie hoch der angerichtete Sachschaden ist steht noch nicht fest. Hinweise nimmt das Polizeirevier Ludwigsburg, Telefon 07141/18-5353, entgegen.

Murr: Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer - Zeugenaufruf -

Das Polizeirevier Marbach am Neckar, Telefon 07144/900-0, sucht Zeugen eines Vorfalls, der sich am Sonntag, gegen 11:30 Uhr in der Beethovenstraße auf Höhe Wiesengelände Kleeblattheim ereignete. Ein 65 Jahre alte Radfahrer befuhr die Beethovenstraße von der Kreuzung Heerstraße kommend in Richtung Kleeblattheim. Vom Wiesengelände vor dem Seniorenheim kam plötzlich ein jüngerer Schäferhund und sprang dem Radler ins Vorderrad, so dass dieser in der Folge stürzte und nicht unerheblich verletzt wurde. Der 65-Jährige musste im Krankenhaus ambulant versorgt werden. Bei dem Hundeführer soll es sich um einen jüngeren, etwa 20 bis 25-jährigen Mann gehandelt haben. Beim Austausch der Personalien machte der Hundeführer offensichtlich falsche Angaben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: