Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Verkehrsunfall in Korntal-Münchingen, Freiberg/N., Tamm und Sachsenheim, Sachbeschädigung in Bietigheim-Bissingen

Ludwigsburg (ots) - Korntal-Münchingen: Verkehrsunfallflucht

Vermutlich beim Vorbeifahren beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker am Donnerstag im Zeitraum zwischen 08:00 Uhr und 15:30 Uhr einen in der Apfelallee geparkten blauen Audi am vorderen rechten Kotflügel. Ohne sich um den Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Das Polizeirevier Ditzingen, Telefon 07156/4352-0, sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.

Freiberg am Neckar: Nach Verkehrsunfall geflüchtet

Ohne sich um den verursachten Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro zu kümmern, machte sich ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker aus dem Staub, nachdem er am Donnerstag zwischen 09:00 Uhr und 16:00 Uhr einen im Einmündungsbereich Tal- und Wasenstraße am rechten Fahrzeugrand geparkten schwarzen Mondeo an der linken Seite erheblich beschädigte. Das Fahrzeug wurde sowohl am Kotflügel direkt über der Stoßstange, als auch am linken Eck beschädigt. Das Polizeirevier Marbach am Neckar bittet Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, sich unter Telefon 07144/900-0, zu melden.

Tamm: Unverschämter Unfallverursacher

Nachdem er sich ziemlich dreist benommen hat, machte ein bislang unbekannter Unfallverursacher sich am Donnerstag gegen 19:15 Uhr vom Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Heinkelstraße davon. Die 23 Jahre alte Fahrerin eines Opel Corsa hielt hinter dem Unbekannten, als dieser plötzlich den Rückwärtsgang einlegte und zurücksetzte. Um auf sich aufmerksam zu machen, hupte sie, wobei ihr Vordermann dennoch auf ihren Opel Corsa auffuhr. Der Unfallverursacher fuhr daraufhin ein Stück nach vorne und beide Beteiligten stiegen aus ihren Fahrzeugen, um den Schaden anzuschauen. Der Mann äußerte er sei Kfz-Mechaniker und drückte ihr einen geringen Bargeldbetrag in die Hand, bevor er sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Es handelte sich um einen etwa 50 Jahre alten, knapp 1,70 Meter großen Mann mit dunklen Haaren. Er sprach Deutsch mit Akzent und war ein bisschen korpulent. Bei dem Verursacherfahrzeug handelte es sich um eine weinrote Limousine älteren Baujahrs. Der am Opel entstandene Sachschaden beläuft sich auf 1.500 Euro. Das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Telefon 07142/405-0, sucht Zeugen, die den Vorfall beobachteten und Hinweise zum Unfallverursacher geben können.

Sachsenheim: Zu schnell gewesen

Ein Sachschaden von mehr als 10.000 Euro ist das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 22:40 Uhr auf der Kreisstraße 1639 im Einmündungsbereich zur Landesstraße 1141 in Richtung Sachsenheim ereignete. Mutmaßlich weil er zu schnell unterwegs war, geriet der 20 Jahre alte Fahrer eines Audi auf regennasser Fahrbahn vor der Einmündung zur L 1141 in einer Rechtskurve auf eine Verkehrsinsel. Dort touchierte er ein Verkehrszeichen sowie ein Umleitungsschild, bis er schließlich geradeaus in die Böschung prallte. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Glücklicherweise blieb der Fahrer unverletzt.

Bietigheim-Bissingen: Pkw zerkratzt

Ein bislang Unbekannter beschädigte in der Nacht zum Freitag einen in der Etzelstraße geparkten Porsche Cayenne, indem er sämtliche Fahrzeugseiten sowie die Scheinwerfer zerkratzte. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Telefon 07142/405-0, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: