Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Einbruch in Schwieberdingen, Remseck/N. (2) und Vaihingen an der Enz, Diebstahl in Remseck/N., Beleidigung in Ditzingen, Verkehrsunfall in Ingersheim und Affalterbach, Brand in Kornwestheim

Ludwigsburg (ots) - Schwieberdingen: Wohnungseinbruch - Zeugenaufruf

Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich am Donnerstag in der Zeit zwischen 08:30 Uhr und 19:00 Uhr Zutritt zu einer Wohnung im Memelweg, indem er das Schloss der Eingangstür aufbrach. Auf der Suche nach Wertvollem fiel ihm ein eBook im Wert von etwa 100 Euro in die Hände, das er mitgehen ließ. Der Schaden an der Tür wurde mit 150 Euro beziffert. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Schwieberdingen, Tel. 07150/31245, in Verbindung zu setzen.

Remseck am Neckar/Neckarrems: Einbrecher unterwegs

Gleich zweimal schlugen bislang unbekannte Einbrecher am Donnerstag zu, als sie Wohnhäuser im Starenweg und der Traubenstraße heimsuchten. Auf bislang nicht geklärte Weise verschafften sie sich in der Zeit zwischen 13:15 Uhr und 16:30 Uhr Zugang zu einer Wohnung im Starenweg, indem sie über die Terrassentür in die Räumlichkeiten gelangten. Dort durchsuchten sie verschiedene Zimmer und entwendeten Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro sowie mehrere Hundert Euro Bargeld. Über ein zuvor aufgehebeltes Fenster im Erdgeschoss eines Wohngebäudes in der Traubenstraße stiegen die Unbekannten zwischen 12:45 Uhr und 20:00 Uhr ein. Auch hier machten sie sich auf die Suche nach Wertvollem und durchwühlten dabei die Räume. Zumindest einen Teil des dabei erlangten Diebesguts ließen sie im Garten zurück. Bisher steht noch nicht fest, was genau sie mitgehen ließen. Der an dem Fenster entstandene Schaden ist noch nicht bekannt. Zeugen, die Verdächtiges beobachten konnten, werden in beiden Fällen gebeten, sich mit dem Polizeiposten Remseck, Tel: 07146/28082-0, in Verbindung zu setzen.

Vaihingen an der Enz: Tresor gestohlen - Zeugenaufruf

Vermutlich weil sie es auf einen Tresor abgesehen hatten, suchten unbekannte Einbrecher in der Nacht zum Freitag ein Geschäft in der Neuen Bahnhofstraße heim. Mit Gewalt drückten sie die automatische Schiebetür des Ladens auf und gelangten auf diese Weise in die Verkaufsräume. Dort brachen sie einen Tresor, der mehrere hundert Euro Bargeld enthielt, aus seiner Verankerung und entwendeten diesen komplett. Personen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Tel. 07042/941-0, zu melden.

Remseck am Neckar/Neckargröningen: Zugmaul an Lkw gestohlen und Radmuttern gelöst

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hatten sich bislang unbekannte Täter an einem Lkw mit Anhänger zu schaffen gemacht, der in der Straße "Rainwiesen" abgestellt war. Sie koppelten den Lkw zunächst vom Anhänger ab und entwendeten anschließend das Zugmaul des Fahrzeugs. Damit nicht genug, lösten sie an einem Rad mehrere Radmuttern. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kornwestheim unter der Telefonnummer 07154/1313-0 entgegen.

Ditzingen: Unbekannter begrapscht 37-Jährige - Zeugenaufruf

Von einem bislang unbekannten jungen Mann musste sich eine 37-Jährige begrapschen lassen, als sie am Dienstag gegen 19:50 Uhr zu Fuß auf der Autenstraße unterwegs war. Der Täter berührte sie dabei plötzlich von hinten unsittlich am Gesäß und entfernte sich sofort zum Kreisverkehr, wo er in Richtung eines Einkaufsmarkts abbog. Es handelte sich um einen Mann im Alter von etwa 17 bis 25 Jahren von normaler Größe und schlanker Statur. Er war bekleidet mit einer blauen Jeans. Zeugen des Vorfalls und insbesondere auch weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter Tel. 07156/4352-0 mit dem Polizeirevier Ditzingen in Verbindung zu setzen.

Ingersheim: Pkw überschlägt sich

Glücklicherweise mit leichten Verletzungen kam eine 19-jährige Audi-Fahrerin davon, nachdem sie am Donnerstag gegen 22:50 Uhr auf der Landesstraße 1113 in einen Unfall verwickelt wurde, bei dem ihr Fahrzeug sich überschlagen hat. Obwohl die Strecke zurzeit für den Verkehr voll gesperrt ist, war die junge Fahrerin dort von Ingersheim in Richtung Husarenhof unterwegs. Vermutlich weil sie zu spät erkannte, dass sie wegen der Sanierungsarbeiten an der Feldwegseinmündung "Holderhöfe" nicht mehr weiterfahren kann, machte sie eine Vollbremsung und fuhr auf einen Schutthaufen, so dass sich ihr Audi durch die Wucht des Aufpralls überschlug. Sie musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Am nicht mehr fahrbereiten Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 12.000 Euro. Es wurde abgeschleppt.

Affalterbach: Radfahrer bei Unfall leicht verletzt und abgehauen - Zeugenaufruf

Ohne sich um einen leicht verletzten Radfahrer zu kümmern, machte ein bislang unbekannter Pkw-Lenker sich aus dem Staub, nachdem er am Donnerstag gegen 15:10 Uhr auf der Landesstraße 1127 einen Verkehrsunfall verursacht hatte. Der Unbekannte war in Richtung Winnenden unterwegs und fuhr kurz nach der Abzweigung zum Böllenhof von hinten auf den vor ihm fahrenden 49-jährigen Fahrradfahrer auf, der dadurch stürzte. Am Fahrrad des 49 Jährigen entstand ein Schaden von etwa 200 Euro. Vermutlich handelte es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen Pkw in heller Farbe. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Marbach am Neckar, Tel. 07144/900-0, in Verbindung zu setzen.

Kornwestheim: Hund löst Brandalarm aus

Vermutlich weil ein junger Hund dem Duft von Lebensmitteln nicht widerstehen konnte, löste er am Donnerstag gegen 16:15 Uhr einen Brandalarm aus. Aufmerksame Anwohner alarmierten die Feuerwehr, nachdem aus dem Fenster einer Wohnung in der Villeneuvestraße Rauch drang. Da sich vermeintlich niemand in den Räumlichkeiten aufhielt, brachen die Wehrleute die Tür auf und gingen der Ursache auf den Grund. Dabei stellten sie fest, dass das in der Küche eingesperrte Tier bei dem Versuch sich Essen von der Küchenablage zu stibitzen, mutmaßlich mit seinen Pfoten einen Schalter für die Herdplatten angestellt hatte, so dass dort liegende Tücher verkohlten. Glücklicherweise kamen weder das Tier noch die Einrichtung zu Schaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: