Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

11.09.2014 – 10:15

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Ditzingen: Autofahrer schwer verletzt; Bietigheim-Bissingen: Unfall beim Fahrstreifenwechsel; Vaihingen/Enz: Kind bei Unfall verletzt

Ludwigsburg (ots)

Ditzingen: Autofahrer schwer verletzt

Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ist ein 34-jähriger Autofahrer am Mittwochabend, gegen 21:35 Uhr, mit seinem Skoda auf der A 81 Stuttgart-Heilbronn zwischen dem Engelbergtunnel und der Anschlussstelle Stuttgart-Feuerbach auf den Anhänger eines vorausfahrenden Lkw geprallt. Dessen Fahrer war auf dem mittleren Fahrstreifen bei Überholen. Durch den Aufprall zog sich der 34-Jährige schwere Verletzungen zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand etwa 20.000 Euro Sachschaden. Zur Unterstützung der Bergungs- und Aufräumarbeiten war die Feuerwehr Gerlingen mit 20 Einsatzkräften am Unfallort.

Bietigheim-Bissingen: Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Beim Wechsel vom linken auf den rechten Fahrstreifen der Stuttgarter Straße in Richtung Ludwigsburg hat ein 40-jähriger Autofahrer am Mittwoch, gegen 16:35 Uhr, einen 54-jährigen Motorradfahrer übersehen, der sich zu diesem Zeitpunkt vermutlich im "toten Winkel" befand. Der Motorradfahrer stürzte, zog sich dabei Beinverletzungen zu und wurde ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand etwa 3.000 Euro Sachschaden.

Vaihingen/Enz: Kind bei Unfall verletzt

Der Fahrradhelm hat einen neunjährigen Jungen am Mittwochnachmittag vermutlich vor schweren Verletzungen bewahrt. Das Kind war gegen 15:10 Uhr auf dem Gehweg der Aschmannstraße in Richtung der Katrinstraße unterwegs. Eine 43-jährige Autofahrerin achtete beim Einfahren von der Katrinstraße in die Aschmannstraße nicht auf den bevorrechtigten Radfahrer und stieß mit ihm zusammen. Der Neunjährige wurde auf die Fahrbahn geschleudert und mit Verdacht auf Gehirnerschütterung in eine Kinderklinik gebracht. Sein Fahrradhelm wurde erheblich beschädigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg