Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

02.09.2014 – 11:43

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Exhibitionist Ludwigsburg; Körperverletzung Ludwigsburg; Beleidigung Bietigheim-Bissingen; Diebstahl Ludwigsburg; Verkehrsunfall Korntal-Münchingen, Freiberg/N., BAB 81-Mundelsheim

Ludwigsburg (ots)

Ludwigsburg: Exhibitionist im Bus unterwegs - Zeugenaufruf

Auf der Fahrt vom Bahnhof Ludwigsburg nach Eglosheim wurde am Samstagmittag eine 55-Jährige im Bus von einem bislang unbekannten Mann sexuell belästigt. Vermutlich alkoholisiert war der Unbekannte am Bahnhof in den Bus eingestiegen und auf die 55-Jährige gefallen, so dass er gleich neben ihr sitzen blieb. Als er während der Fahrt begann sie zu berühren, untersagte die Dame ihm dieses Verhalten. Daraufhin stand der mit Jogginghose bekleidete Mann auf, zog diese samt Unterwäsche herunter und setzte sich wieder neben die 55-Jährige, so dass sie sein Geschlechtsteil sah. Kurz bevor er an der Haltestelle Frankfurter Straße aus dem Bus stieg, bekleidete er sich wieder vollständig. Bei dem Täter handelte es sich um einen Mann im Alter von 23 bis 30 Jahren, der etwa 1,70 Meter groß ist und von sportlicher Statur. Er hat einen dunklen Teint und kurze, schwarze, gelockte Haare. Seine Frisur war leicht nach hinten gegelt. Insgesamt machte er einen gepflegten Eindruck, sah südländisch aus und war bekleidet mit grauer Jogginghose und weißem T-Shirt. Da sich während der Fahrt noch weitere Personen im Bus befanden, bittet das Kriminalkommissariat Ludwigsburg Zeugen, sich unter Tel. 07141/18-9 zu melden.

Ludwigsburg: 22-Jähriger auf dem Marktplatz angegriffen

Vermutlich weil ein 22-Jähriger, der am Montag gegen 21:30 Uhr in der Nähe des Marktplatzes unterwegs war, drei jungen Männern auf deren Bitte keine Zigarette gab, gingen sie plötzlich auf ihn los. Die drei Angreifer schlugen auf ihn ein, wodurch sie ihn leicht verletzten und rannten anschließend davon. Es handelte sich um Männer im Alter von 22 bis 26 Jahren, die etwa 1,80 Meter groß sind und Jeans trugen. Zwei von ihnen hatten ein südländisches Aussehen und dunkle Haare. Einer trug einen Vollbart, der andere einen Kinnbart. Der dritte im Bunde hat hellblonde, sehr kurze Haare und einen Drei-Tage-Bart. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, in Verbindung zu setzen.

Bietigheim-Bissingen: Renitenter 42-Jähriger landet im Krankenhaus

Nachdem ein 42-Jähriger am Montagmorgen in eine Auseinandersetzung in einer Bankfiliale in der Buchstraße verwickelt worden war, kam er gegen 12:30 Uhr zum Polizeirevier und wollte sich beschweren. Weil ein Senior sich an einem Bankschalter vermutlich vorgedrängelt hatte, gerieten die beiden Männer in Streit, der in einer handgreiflichen Auseinandersetzung mündete. Von Bankmitarbeitern musste der vermeintliche Drängler schließlich aus der Bank begleitet werden. Während der 42-Jährige in der Schleuse des Reviers kurz warten musste, schrie er umher und ließ sich von den Beamten nicht beruhigen, so dass sie ihn des Gebäudes verwiesen. Da er dieser Aufforderung nicht nachkam, brachten sie ihn vor die Tür. Dort gebärdete er sich weiterhin aggressiv, beleidigte die Polizisten und spuckte nach ihnen. Weil er zudem keine Anstalten machte, trotz Aufforderung die Örtlichkeit zu verlassen, wurde er in den Gewahrsamseinrichtungen untergebracht, wo er beständig gegen die Tür schlug, bis er sich verletzte. Zu guter Letzt riefen die Polizisten den Rettungsdienst, der den renitenten Mann in ein Krankenhaus brachte.

Ludwigsburg: Versuchter Aufbruch eines Zigarettenautomaten

Ohne Beute mussten zwei bislang unbekannte Täter wieder abziehen, nachdem sie am Dienstag kurz nach 01:00 Uhr versucht hatten einen Zigarettenautomaten in der Carl-Diem-Straße, Ecke Hauptstraße aufzubrechen. Zunächst wollten sie die spezielle Schutzvorrichtung aufhebeln, gaben ihr Vorhaben dann aber auf und flüchteten. Ein Anwohner hatte die Polizei alarmiert, während er die Täter beobachtete. Eine sofortige polizeiliche Fahndung verlief ohne Ergebnis. Am Automaten entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

Korntal-Münchingen: Passant leicht verletzt - Zeugenaufruf -

Der 58 Jahre alte Lenker eines VW war am Montag gegen 16:20 Uhr von Ditzingen kommend auf der Stuttgarter Straße unterwegs und parkte verkehrswidrig auf dem Gehweg direkt vor einer Bankfiliale. Dazu fuhr er auf den Gehweg vor den Eingang und touchierte einen herauskommenden 65-Jährigen mit dem rechten Außenspiegel, so dass dieser leicht verletzt wurde. Eventuell könnte der 65-Jährige auch mit der Hand auf das heranrollende Fahrzeug geschlagen haben. Das Polizeirevier Ditzingen, Telefon 07156/4352-0, sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können.

Freiberg am Neckar: Verkehrsunfallflucht - Zeugenaufruf -

Ohne sich um den verursachten Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zu kümmern, entfernte sich ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker von der Unfallstelle in der Flattichstraße. Vermutlich beim Ausparken touchierte er in der Nacht zum Montag einen am Fahrbahnrand geparkten Fiat. Das Polizeirevier Marbach, Telefon 07144/900-0, sucht Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können.

BAB 81 - Gemarkung Mundelsheim: Mehrere Verletzte und hoher Schaden bei Unfall

Fünf leicht Verletzte und ein Sachschaden von insgesamt 38.000 Euro sind das Resultat eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag kurz nach 17:00 Uhr zwischen den Anschlussstellen Pleidelsheim und Mundelsheim in Fahrtrichtung Würzburg ereignet hat. Die 47 Jahre alte Lenkerin eines VW war auf dem mittleren von drei Fahrstreifen unterwegs und kam vermutlich wegen Übermüdung auf den rechten Fahrstreifen. Dort prallte sie ungebremst auf das Heck eines Sattelzugs. Die VW-Fahrerin sowie ihr 50 Jahre alter Beifahrer und die mitfahrenden sechs, zehn und 13 Jahre alten Kinder wurden bei der Kollision leicht verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der 28-jährige Sattelzuglenker blieb unverletzt. Am VW entstand Totalschaden. Er war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg