Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Schlägerei Ludwigsburg; Diebstahl Kornwestheim, Ludwigsburg, Bietigheim-Bissingen; Sachbeschädigung Kornwestheim; Beleidigung Ludwigsburg; Verkehrsunfall Hessigheim, Möglingen, Murr;

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg: Fußballfans schlägern sich am Bahnhof

Am Samstag kam es gegen 19:00 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Fußballfangruppen, die am Bahnhof aufeinander getroffen waren. Nachdem sich die Gruppen zunächst von den gegenüberliegenden Bahngleisen zuriefen, verließen mehrere gleichgesinnte Fans die Zugänge in Richtung Unterführung. Dort wurden sie von vier gegnerischen Fußballfans abgepasst, die ihnen den Weg versperrten. Daraufhin kam es in der Unterführung zu einer Schlägerei, in deren Verlauf die Streithähne auch Pfefferspray einsetzten und einen Unbeteiligten dabei verletzten. Zeugen alarmierten die Polizei, die bei ihrem Eintreffen vier leicht verletzte Fußballanhänger feststellte. Eine Behandlung durch den ebenfalls vor Ort anwesenden Rettungsdienst lehnten die vier jungen Leute im Alter von Mitte bis Ende 20 Jahren ab. Die polizeiliche Fahndung nach ihren Kontrahenten verlief ohne Ergebnis, wobei sich bisher ein 21-Jähriger als einer der Schläger herausstellte. Die Ermittlungen nach den weiteren Beteiligten dauern an.

Kornwestheim: Pkw aufgebrochen

Indem er das Fenster der Fahrertür einschlug, gelang es einem bislang Unbekannten in der Nacht zum Sonntag in den Innenraum eines Ford Transit zu gelangen, der auf der Nebenfahrbahn der Ludwigsburger Straße abgestellt war. Der Dieb griff sich eine Lederjacke, die auf dem Beifahrersitz lag und ließ sie mitgehen. In der Jacke befand sich zudem noch ein Handy. Das Diebesgut hat einen Gesamtwert von etwa 50 Euro. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden über ungefähr 200 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kornwestheim, Tel. 07154/1313-0, entgegen.

Ludwigsburg: Schwerer Diebstahl aus Pkw

Im Zeitraum zwischen Freitag 17:00 Uhr und Sonntag 11:30 Uhr machte sich ein bislang unbekannter Dieb in der Mörikestraße an einem blauen Opel zu schaffen, indem er eine Seitenscheibe des Fahrzeugs einschlug und aus dem Fahrzeuginneren einen Koffer und einen Rucksack entwendete. Der Wert des Diebesguts konnte noch nicht näher beziffert werden.

Bietigheim-Bissingen: Versuchter Diebstahl aus Kraftfahrzeug - Zeugenaufruf

Ein besonders dreistes Verhalten legte ein 27-Jähriger an den Tag, als er am Sonntag gegen 16:10 Uhr auf bislang unbekannte Weise in ein in der Prinz-Eugen-Straße geparktes Paktezustellfahrzeug einstieg und es nach Stehlenswertem durchsuchte. Zeugen, die den Mann beobachteten, verständigten die Polizei. Vermutlich flüchtete er ohne Beute als er dies bemerkte. Nach einem weiteren Zeugenhinweis konnte der 27-Jährige im Rahmen der polizeilichen Fahndung am Bahnhof vorläufig festgenommen werden. Das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Telefon 07142/405-0, sucht nun nach einem älteren, vermutlich türkischstämmigen Mann, der die Beamten am Bahnhof auf den Tatverdächtigen hinwies und bittet ihn, sich zu melden. Die Ermittlungen dauern an.

Kornwestheim: Unbekannter zersticht Reifen

Ein bislang Unbekannter zerstach am Sonntag gegen 0:00 Uhr im Bostonring alle vier Reifen eines VW, der in einem Carport abgestellt war. Ein aufmerksamer Anwohner hörte das Zischen der austretenden Luft und konnte eine männliche Person wegrennen sehen. Der Mann war über 1,80 Meter groß, hatte dunkles Haar und war bekleidet mit schwarzem Oberteil und einer dreiviertel Hose. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kornwestheim, Tel. 07154/1313-0, entgegen.

Ludwigsburg: Polizisten beleidigt

Vermutlich weil er zu tief ins Glas geschaut hatte, beleidigte ein 47-Jähriger am Samstag gegen 16:45 Uhr zwei Polizeibeamte auf das Übelste, als sie ihn am publikumsreichen Bahnhof antrafen. Da der stark alkoholisierte Mann sich nicht ausweisen konnte und immer aggressiver wurde, nahmen die Beamten ihn mit zum Revier, wobei er weiter um sich schrie. Mit richterlicher Anordnung verbrachte er den Rest des Tages in den dortigen Gewahrsamseinrichtungen.

Hessigheim: Unfallflucht

Durch einen Schlag wurden Anwohner am Sonntag gegen 01:00 Uhr auf einen Unfall aufmerksam, der sich auf der Kreisstraße 1621 in Richtung Hessigheim ereignet hat und verständigten die Polizei. Die 19 Jahre alte Lenkerin eines Fiat geriet aus bisher ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve vor Ortsbeginn mit ihrem Fahrzeug ins Schlingern und anschließend nach links in den Grünstreifen. Dort schanzte sie über einen Absatz in den angrenzenden Weinberg, so dass ihr Auto auf dem Dach liegen blieb. Gemeinsam mit ihrem 20 Jahre alten Beifahrer verließ sie zunächst unerlaubt die Unfallstelle und kehrte zurück, nachdem die Beamten mit ihr Kontakt aufnehmen konnten. Sie wurde durch den Unfall leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An ihrem Wagen entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Er war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

BAB 81 - Gemarkung Möglingen: Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Vermutlich weil die 23 Jahre alte Lenkerin eines Fiat den 24-jährigen Fahrer einer Yamaha übersah, wurde dieser am Sonntag gegen 15:30 Uhr in einen Unfall verwickelt, so dass er sich leicht verletzte. Die 23-Jährige war in Richtung Stuttgart unterwegs und wechselte zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Süd und Zuffenhausen vom mittleren auf den linken Fahrstreifen, um einen Pkw zu überholen. Der von hinten heranfahrende 24-Jährige wich nach links aus, prallte gegen die Schutzplanke und stürzte. Er musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme waren der linke und mittlere Fahrstreifen gesperrt. Am Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro. Da es nicht mehr fahrbereit war, wurde es abgeschleppt.

Murr: Radfahrer bei Unfall verletzt - Zeugenaufruf

Die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg, Telefon 0711/6869-0, sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag gegen 12:10 Uhr in der Verlängerung der Robert-Bosch-Straße ereignet hat. Insbesondere werden die Teilnehmer einer Gruppe von etwa sechs Mountainbikern gebeten sich zu melden. Ein 65 Jahre alter Radler war auf seinem Pedelec auf dem Forstweg in Richtung Murr unterwegs. Etwa 150 Meter vor der Einmündung Raiffeisenstraße und Carl-Benz-Straße kamen ihm mehrere Mountainbiker entgegen. Als er ihnen auswich kam er mit dem Vorderreifen seines Rads nach rechts in den Schotter und stürzte. Beim Aufprall auf dem Asphalt löste sich sein Fahrradhelm, so dass der 65-Jährige sich verletzte und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: