Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Einbrüche in Wohnhäuser in Nufringen, Oberstenfeld und Tamm; Ludwigsburg: betrunkener Radfahrer widersetzt sich der Polizei; Remseck-Hochdorf: Jugendliche bei Automatenaufbruch festgenommen

Ludwigsburg (ots) - Nufringen: Einbruch in Einfamilienhaus

Am Freitag im Zeitraum zwischen 07.30 Uhr und 18.00 Uhr hebelten Einbrecher die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Umgehungsstraße auf und entwendeten Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro. An der Terrassentür und in der Wohnung verursachten die Täter Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Herrenberg unter der Telefonnummer 07032/27080 entgegen.

Oberstenfeld: Einbruch in Einfamilienhaus

Am Freitag im Zeitraum zwischen 10.00 und 17.00 Uhr hebelten Einbrecher die Terrassentür eines Bungalows in der Friedenstraße auf und entwendeten Schmuck, eine Digitalkamera und PCs in einem Wert von mehreren Tausend Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Marbach unter der Telefonnummer 07144/9000 entgegen.

Tamm: Einbruch in Doppelhaushälfte

Im Zeitraum vom Mittwoch bis Freitag schlugen Einbrecher ein Kellerfenster eines Wohnhauses in der Lessingstraße ein und gelangten so in das Innere. Hierbei erbeuteten sie Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro. An dem Kellerfenster entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro.

Ludwigsburg: Betrunkener Radfahrer widersetzt sich Polizei

Am Samstagmorgen gegen 02.20 Uhr fuhr ein 27-Jähriger mit seinem unbeleuchteten Fahrrad in Schlangenlinien auf der Schorndorfer Straße und bog entgegen der Fahrtrichtung nach links in die Stuttgarter Straße ein. Da der Radfahrer deutlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde er zum Polizeirevier verbracht. Dort beleidigte er bereits die Beamten. Durch den Bereitschaftsrichter wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet, weshalb der Beschuldigte zur Notfallpraxis verbracht wurde. Da sich der 27-Jährige derart dagegen sperrte, vom Streifenwagen in die Notfallpraxis verbracht zu werden, musste er durch drei Beamte unter Anwendung unmittelbaren Zwanges dorthin verbracht werden. An der Eingangstüre zur Notfallpraxis versetzte er einem 32-jährigen Polizeibeamten unvermittelt einen Kopfstoß, der hierdurch leichte Verletzungen erlitt. Während der Blutentnahme musste der Beschuldigte die ganze Zeit festgehalten werden, da er immer wieder versucht hatte, sich loszureißen. Hierbei beleidigte er die eingesetzten Beamten erneut mit diversen Kraftausdrücken. Nach Beendigung der notwendigen Maßnahmen wurde der 27-Jährige entlassen.

Remseck-Hochdorf: Kaugummiautomaten aufgebrochen, Diebe festgenommen

Gegen Mitternacht von Freitag auf Samstag bemerkte ein Anwohner am Wilhelmsplatz vier Jugendliche, die eine Halterung vom Kaugummiautomaten aufbrachen und die Behältnisse mit Kaugummis und Spielzeugkugeln entnahmen. Im Anschluss flüchteten die Diebe. Im Laufe der Spurensicherung durch Beamte des Polizeireviers Kornwestheim kamen zwei 16 und 17 Jahre alte Diebe zur Tatörtlichkeit zurück und wollten die Automaten in einem nahegelegenen Gebüsch entsorgen. Hierbei wurden sie von der Polizei festgenommen. Die beiden 16-jährigen Mittäter konnten kurze Zeit später in einem Zimmer im Schulweg mit der entnommenen Beute angetroffen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: