Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

POL-WHV: 49-jähriger Wilhelmshavener vermisst - Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Wilhelmshaven (ots) - Seit Montag wird der 49-jährige Rewert Albers vermisst. Bisherige Ermittlungen zu dem ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

29.07.2014 – 11:32

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Diebstahl in Kirchheim am Neckar und Ludwigsburg, Verkehrsunfall in Ludwigsburg, Löchgau, Korntal-Münchingen und auf der BAB 81 - Gemarkungen Mundelsheim, Freiberg am Neckar und Korntal-Münchingen

Ludwigsburg (ots)

Kirchheim am Neckar: Kupferkabel entwendet

Auf Kupferkabel hatte es ein bisher unbekannter Dieb abgesehen, der sich in der Nacht zum Montag vermutlich gegen 03.20 Uhr an einer Überlandleitung im Gewann Bergweg zu schaffen machte. Das Gewann befindet sich östlich der Bundesstraße 27 in Fahrtrichtung Lauffen am Neckar, oberhalb der Steilhänge. Die betroffene Stromfreileitung verbindet die Trafostation mit der Kirchheimer Obsthalle. Fachmännisch entfernte der Täter die Isolierung, bevor er das Kupferkabel in einer Länge von etwa 105 Metern entwendete. Mutmaßlich war zum Abtransport ein größeres Fahrzeug notwendig. Während der Wert des Diebesguts sich auf 500 Euro beläuft, richtete der Täter einen Sachschaden von etwa 2.500 Euro an. Der Polizeiposten Kirchheim am Neckar, Tel. 07143/894060, bittet nun Zeugen sich zu melden.

Ludwigsburg: Kompletträder entwendet

Zwischen Samstag 14.00 Uhr und Montag 08.00 Uhr wurden von einem Ford, der auf dem Gelände eines Autohauses in der Eisenbahnstraße stand, alle vier Räder entwendet. Die bisher unbekannten Täter bockten den PKW zunächst auf und demontierten die Leichtmetallfelgen samt den Reifen, bevor sie den Wagen dann auf Stahlfelgen absetzten. Der Gesamtwert der Räder wurde mit etwa 1.300 Euro angegeben. Der Polizeiposten Pflugfelden, Tel. 07141/450026, nimmt sachdienliche Hinweise entgegen.

Ludwigsburg: Kind bei Unfall schwer verletzt

Schwer verletzt wurde ein 13-jähriger Junge am Montag gegen 13.15 Uhr, als er mit seinem BMX-Rad die August-Bebel-Straße überquerte. Unglücklicherweise nutzte er die vorhandene Fußgängerampel nicht, sondern fuhr auf seinem Rad bei "rot" hinter einem LKW hervor. Ein 44-jähriger Smart-Lenker, der aus Richtung der Frankfurter Straße kam, erkannte den Bub vermutlich zu spät und konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der 13-Jährige wurde von seinem Rad auf den Smart geschleudert und stürzte schlussendlich auf die Straße. Es musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.100 Euro.

Löchgau: Verkehrsunfall mit 6.000 Euro Sachschaden

Eine 45 Jahre alte Fiat-Fahrerin verursachte am Montag gegen 19.15 Uhr in der Besigheimer Straße einen Unfall, als sie vermutlich aus Unachtsamkeit von ihrer Fahrspur abkam und mit dem Nissan eines 75-Jährigen zusammen stieß. Der Nissan-Lenker befand sich auf der Linksabbiegerspur auf Höhe der Industriestraße, in die er abbiegen wollte. Die 45-Jährige wurde leicht verletzt. Durch den Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 6.000 Euro. Der Fiat war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Korntal-Münchingen: 10.000 Euro Schaden bei Unfall

Auf der B 10 ereignete sich am Montag gegen 17.15 Uhr ein Unfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen, bei dem ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro entstand. Ein 42-jähriger Peugeot-Lenker wollte aus Richtung Münchingen kommend auf die B 10 in Richtung Schwieberdingen auffahren. Vermutlich beim Einfädeln übersah er die dort bereits fahrende 43-jährige Ford-Lenkerin und stieß seitlich mit dieser zusammen.

BAB 81- Gemarkungen Mundelsheim und Freiberg am Neckar: Innerhalb kurzer Zeit zwei Unfälle bei Starkregen

Mutmaßlich war eine 23-jährige BMW-Fahrerin am Montag gegen 20.50 Uhr für die zwischen den Anschlussstellen Mundelsheim und Pleidelsheim herrschenden Witterungsbedingungen zu zügig unterwegs. Bei Starkregen und Aquaplaning kam die junge Frau, die in Richtung Stuttgart fuhr, mit ihrem BMW von der linken Fahrspur ab, schleuderte über die gesamten Fahrbahnen, prallte gegen eine Leitplanke und kam schlussendlich wieder auf der linken Fahrspur zum Stehen. Am Fahrzeug und der Leitplanke entstand ein Gesamtsachschaden von über 13.000 Euro. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme war der linke Fahrstreifen gesperrt, so dass sich ein Stau von etwa zwei Kilometern bildete. Gegen 22.00 Uhr konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden.

Vermutlich aus dem gleichen Grund ereignete sich gegen 21.00 Uhr ein Stück südlicher zwischen den Anschlussstellen Pleidelsheim und Ludwigburg-Nord ein weiterer Unfall. Dort kam ein 42-Jähriger mit seinem BMW von der Fahrbahn ab, geriet ins Schleudern und prallte ebenfalls in die Schutzplanke. Auch sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 16.000 Euro.

BAB 81- Gemarkung Korntal-Münchingen: Unfall mit 16.000 Euro Sachschaden

Im Zusammenhang mit Starkregen kam es am Dienstag gegen 00.50 Uhr zwischen den Anschlussstellen Stuttgart-Zuffenhausen und Ludwigsburg-Süd in Fahrtrichtung Heilbronn zum Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen, bei dem ein Sachschaden von etwa 16.000 Euro entstand. Während ein 19-jähriger Opel-Lenker seine Geschwindigkeit an die Witterungsbedingungen anpasste, war dies dem dahinter fahrenden 29 Jahre alten Mercedes-Lenker mutmaßlich zu langsam. Dieser beschleunigte daraufhin seinen PKW und setzte zum Überholen an. Hierbei verlor er auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über den Mercedes und kollidierte mit dem Opel des 19-Jährigen, der dadurch ins Schleudern geriet. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg