Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Schwerer Diebstahl in Ludwigsburg und Freiberg am Neckar, Randalierer in Bietigheim-Bissingen, Körperverletzung in Schwieberdingen

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg: PKW aufgebrochen

Einem bisher unbekannter Täter gelang es auf unbekannte Weise zwischen Freitag 14.00 Uhr und Samstag 19.00 Uhr einen Citroen, der auf dem Betriebshof-Parkplatz des Forum am Schlosspark abgestellt war, aufzubrechen. Aus dem Fahrzeug entwendete der Dieb eine rote Kleiderhülle, in der ein Frack und eine Hose aufbewahrt wurden, sowie passende schwarze Herren-Lackschuhe. Sowohl der Wert des Diebesguts, als auch die Höhe des verursachten Sachschadens stehen bisher noch nicht fest. Das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, sucht nun Zeugen.

Freiberg am Neckar: Einbruch in Geschäft

Zwischen Freitag 18.00 Uhr und Samstag 08.30 Uhr brachen bisher unbekannte Täter in ein Ladengeschäft in der Stuttgarter Straße ein. Zunächst hebelten sie die Eingangstür auf und konnten so ins Ladeninnere gelangen. Dort entwendeten sie Zigaretten verschiedenster Marken im Wert von etwa 3.000 Euro und mehrere hundert Euro Bargeld. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich nochmals auf 300 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Freiberg am Neckar, Tel. 07141/64378-0, entgegen.

Bietigheim-Bissingen: Randalierer in der Notaufnahme

Eigentlich sollte einem 20-Jährigen am Samstag gegen 03.00 Uhr im Krankenhaus geholfen werden, nachdem der junge Mann eingeliefert worden war, weil er mutmaßlich zu viel Alkohol getrunken hatte. Stattdessen musste das Personal des Klinikums jedoch nach kurzer Zeit die Polizei zu Hilfe rufen, da der Patient in der Notaufnahme randalierte. Doch selbst von den zwischenzeitlich eingetroffenen vier Polizeibeamten wollte sich der Mann nicht beruhigen lassen. Als sie ihn festhielten, versuchte er sich durch Schlagen und Treten zu wehren und griff einem Beamten sogar an die Waffe während er drohte, sie zu erschießen. Nachdem auch ein Pfleger und der Vater des 20-Jährigen eingriffen, war es schließlich möglich, den aggressiven Patienten festzuhalten und ihn zu behandeln. Glücklicherweise wurde durch den Randalierer niemand verletzt. Ihn erwartet nun unter anderem eine Anzeige wegen Bedrohung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Schwieberdingen: Körperverletzung

Vermutlich weil sich eine 41-Jährige Sorgen um ein achtjähriges Kind machte, kam es am Sonntag gegen 02.00 Uhr in der Haydnstraße zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit dem Vater des Mädchens. Zunächst waren der Frau das Kind und ihre betrunkenen Eltern auf einem Fest aufgefallen. Daraufhin sprach sie die 46-jährige Mutter an und begleitete sie mit ihrem Kind nach Hause. Dort stellte sich heraus, dass die Mutter keinen Schlüssel für die Wohnung einstecken hatte, weshalb man auf die Ankunft des 42-jährigen Vaters wartete. Als dieser eintraf entbrannte ein Streit hinsichtlich der Kindererziehung. Die Auseinandersetzung gipfelte darin, dass der Vater die 41-Jährige plötzlich schubste, worauf sie rückwärts auf die Straße stürzte und sie dann noch würgte. Hierdurch wurde die Frau verletzt, so dass der 42-Jährige nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen muss. Zudem wird das Jugendamt benachrichtigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: