Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Verkehrsunfälle in Sindelfingen, Leonberg, BAB A 8, BAB A 81, BAB 8/B 27 und Automatenaufbruch in Herrenberg

Ludwigsburg (ots) - Sindelfingen: Verkehrsunfall mit verletzter Radfahrerin

Von der Arthur-Gruber-Straße wollte ein 47 Jahre alter Fahrer eines VW Passat am Freitag, gegen 15:25 Uhr, nach rechts in die Vaihinger Straße einbiegen. Dabei übersah er eine von rechts kommende Radfahrerin, die auf dem Radweg entlang der Vaihinger Straße unterwegs war. Bei dem Sturz zog sich die 65-jährige Radfahrerin leichte Verletzungen zu. Sie wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand nur geringer Sachschaden.

Leonberg: Verkehrsunfallflucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte am Freitag, in der Zeit zwischen 13:30 Uhr und 18:45 Uhr, einen an der Ecke Reichenberger Straße / Brünner Straße geparkten VW Shirocco und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. An dem VW entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Leonberg, Telefon 07152/605-0, in Verbindung zu setzten.

BAB 8: Verkehrsunfall auf Gemarkung Stuttgart

Am Freitag, gegen 13:30 Uhr, war ein 34 Jahre alter Honda-Fahrer auf dem linken Fahrstreifen der BAB 8 in Richtung München unterwegs. Zwischen dem Autobahnkreuz Stuttgart und der Anschlussstelle Stuttgart-Möhringen fuhr er vermutlich infolge Unachtsamkeit auf einen Citroen eines 54-Jährigen auf, der sein Fahrzeug verkehrsbedingt anhalten musste. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Citroen noch auf zwei davor stehende Fahrzeuge aufgeschoben. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

BAB 81: Verkehrsunfall auf Gemarkung Pleidelsheim

Zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Nord und Pleidelsheim fuhr ein 28 Jahre alter Fahrer eines Seat Exeo am Freitag, gegen 15:15 Uhr, vermutlich infolge Unachtsamkeit einem vorausfahrenden BMW auf, dessen 54 Jahre alter Fahrer auf dem linken Fahrstreifen verkehrsbedingt abbremsen musste. Bei dem Zusammenprall zogen sich beide Fahrzeuglenker leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Während der Unfallaufnahme sowie der anschließenden Bergung staute sich der Verkehr in Fahrtrichtung Heilbronn zeitweise auf bis zu 20 Kilometer zurück.

BAB 81: Verkehrsunfallflucht auf Gemarkung Sindelfingen

Ein 44 Jahre alter Fahrer einer Harley-Davidson war am Freitag, gegen 16:00 Uhr, auf der BAB 81 in Richtung Singen unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Sindelfingen-Ost befuhr er dabei den linken Fahrstreifen, als ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker ohne zu blinken unmittelbar vor dem Motorrad von der mittleren Spur auf den linken Fahrstreifen wechseln wollte. Der 44 Jahre alte Motorradfahrer musste seine Harley deshalb voll abbremsen, kam dabei zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. An dem Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt unterdessen ohne anzuhalten fort. Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg, Telefon 0711/6869-0, zu melden. Insbesondere wird der Fahrer eines roten Sattelzuges gesucht, der nach dem Unfall kurz angehalten hatte und dem Geschädigten den Hinweis auf einen älteren Mercedes gab, bei dem es sich möglicherweise um den Verursacher gehandelt haben soll.

BAB 8 / B 27: Verkehrsunfall am Echterdinger Ei, Gemarkung Stuttgart

Auf dem Zubringer der BAB 8 war ein 55 Jahre alter Fahrer eines Renault Megane am Freitag, gegen 14:10 Uhr, von der B 27 aus Richtung Tübingen kommend in Fahrtrichtung Karlsruhe unterwegs. Der 55-Jährige befuhr den linken Fahrstreifen und wurde dabei von einem dunklen Hyundai SUV rechts überholt. Während dem Überholvorgang zog der Fahrer des Hyundai sein Fahrzeug plötzlich nach links, so dass es zunächst zu einer seitlichen Kollision zwischen den Fahrzeugen kam, woraufhin beide Fahrzeuge schleuderten und abermals kollidierten. Der Renault Megane wurde dadurch nach rechts von der Fahrbahn abgewiesen und überschlug sich in der angrenzenden Böschung, wo er auf dem Dach zum Liegen kam. Während sich der 55 Jahre alte Fahrer leichte Verletzungen zuzog, entstand an dem Renault ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Der Hyundai kam nach dem Zusammenstoß entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen, wobei der Fahrer sein Fahrzeug auf der Autobahn wendete und sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Laut Zeugen handelte es sich bei dem Unfallverursacher um einen schwarzen Hyundai SUV mit Tübinger-Kennzeichen (TÜ) gehandelt haben, der mehreren Verkehrsteilnehmern bereits vor dem Unfall auf der B 27 durch seine rasante Fahrweise und mehrfaches Rechtsüberholen aufgefallen war. Zeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg, Telefon 0711/6869-0, in Verbindung zu setzen. Insbesondere werden weitere Verkehrsteilnehmer gesucht, die vor dem Verkehrsunfall durch die Fahrweise des Hyundai gefährdet wurden.

Herrenberg: Automaten in Vereinsheim aufgebrochen

In einem unverschlossenen Vereinsheim in der Horber Straße, hebelte ein bislang unbekannter Täter am Freitag, in der Zeit zwischen 05:00 Uhr und 09:00 Uhr, mehrere Automaten in einem Aufenthaltsraum auf und entwendete Bargeld im Wert von rund 400 Euro. Der angerichtet Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: