Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Leonberg: Polizeibeamte mit Schwert bedroht; Böblingen: Rotlichtunfall

Ludwigsburg (ots) - Leonberg: Polizeibeamte mit Schwert bedroht

Vermutlich unter dem Eindruck einer psychischen Ausnahmesituation hat ein 22-Jähriger in der Nacht zum Montag in der elterlichen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Leonberg randaliert und das Mobiliar zertrümmert. Nachdem Nachbarn gegen 02:00 Uhr die Polizei alarmiert hatten, öffnete der junge Mann einer Streifenbesatzung auf deren Klingeln die Wohnungstür. Beim Anblick der Beamten reagierte er sofort aggressiv und bedrohte sie mit einem Schwert. Die Polizisten konnten den 22-Jährigen jedoch beruhigen und ihm das Schwert abnehmen. Er wurde zunächst in Gewahrsam genommen und schließlich nach ärztlicher Untersuchung in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Böblingen: Rotlichtunfall

Am Sonntag gegen 15.25 Uhr ereignete sich auf der Herrenberger Straße ein Unfall, bei dem ein Sachschaden von 10.000 Euro entstand. Ein 72-Jähriger fuhr mit seinem VW auf dem rechten der beiden Fahrstreifen in Richtung Ehningen. Vermutlich da er sich nicht auskannte und nach einer Straße suchte, übersah er die Ampel an der Kreuzung mit der Karlstraße, die für ihn "rot" zeigte. Als er in den Kreuzungsbereich einfuhr, stieß er mit dem BMW einer 45-Jährigen zusammen, die bei "grün" von der Karlstraße in die Herrenberger Straße eingebogen war. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: