Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 8 auf Gemarkung Köngen

Ludwigsburg (ots) - Ein aus Frankreich stammender Familienvater ist mit seinen drei Kindern heute Vormittag auf dem Weg in den Urlaub auf der Autobahn 8 verunglückt. Der 47-Jährige war mit seinem Chevrolet gegen 10:10 Uhr auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung München unterwegs. Bei dem Versuch, auf den linken Fahrstreifen zu wechseln, übersah er offensichtlich ein neben ihm fahrendes Fahrzeug und lenkte seinen Chevrolet daraufhin schlagartig nach rechts. Hierbei geriet er ins Schleudern, wobei er auf Höhe des Verzögerungsstreifens der Anschlussstelle Wendlingen nach rechts von der Fahrbahn abkam und sich in der angrenzenden Böschung überschlug. Der 47 Jahre alte Fahrer und seine drei Kinder im Alter von 13, 10 und 7 Jahren wurden schwer verletzt. Während der Vater und zwei seiner Kinder nach der Erstversorgung vom Rettungsdienst, der mit zwei Notärzten und drei Rettungsfahrzeugen im Einsatz war, in ein Krankenhaus gebracht wurden, musste die 10-jährige Tochter mit einem nachgeforderten Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Zur Landung des Rettungshubschraubers musste die Richtungsfahrbahn München für rund 30 Minuten voll gesperrt werden. Aufgrund des hohen Wochenend- und beginnenden Fernreiseverkehrs kam es dadurch zu erheblichen Verkehrsstörungen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: