Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Widerstand in Ludwigsburg, Einbruch in Bietigheim-Bissingen und Ludwigsburg, Verkehrsunfall in Bietigheim-Bissingen

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg: Alkoholisierter 26-Jähriger randaliert

Vermutlich weil er zu tief ins Glas geschaut hatte, randalierte ein 26-Jähriger am Donnerstag kurz vor 22:30 Uhr in der Heilbronner Straße. Auf Höhe einer Tankstelle warf er mehrere Bierflaschen über die B 27 und stieg auf ein geparktes Auto, um darauf zu urinierten. Beim Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Polizeibeamten hatte er sich zunächst beruhigt. Als sie ihn aufforderten seinen Ausweis zu zeigen, wollte er sich aus dem Staub machen und musste von den Polizisten festgehalten und schließlich zu Boden gebracht werden. Sie setzten ihn in einen Streifenwagen, was ihn zusehends aggressiver machte. Er versuchte sich mit einem Kopfstoß sowie Fußtritten gegen die Beamten, die ihn zum Polizeirevier brachten, zur Wehr zu setzen. Für den Rest der Nacht wurde er in den dortigen Gewahrsamseinrichtungen untergebracht, wobei er sich so unkooperativ verhielt, dass die Polizisten schließlich gezwungen waren, ihn zu tragen. Nun muss er mit einer Anzeige wegen Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte rechnen.

Bietigheim-Bissingen: Einbrecher in die Flucht geschlagen

Weil zwei Einbrecher am Freitag Lärm verursachten, als sie eine Firma in der Pleidelsheimer Straße heimsuchten, wurde ein Mitarbeiter aufgeschreckt, der die beiden in die Flucht schlug. Über ein Bürofenster an der Ostseite des Gebäudes waren die Täter kurz nach Mitternacht in das Gebäudeinnere gelangt. Dort durchsuchten sie sämtliche Schränke und Schubladen. Als sie an einem im Hinterhof abgestellten Mercedes eine Scheibe einschlugen, bemerkte der Mitarbeiter die Einbrecher, die blitzschnell die Flucht ergriffen. Dabei gelang es ihnen Elektronikartikel und ein Mobiltelefon zu entwenden. Der Wert des Diebesguts konnte noch nicht angegeben werden. Bei den Tätern handelte es sich um zwei Männer mit einer Größe von etwa 1,70 Meter. Beide trugen Masken mit Sehschlitzen. Sie haben sich in russischer oder bulgarischer Sprache unterhalten. Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung, bei der auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam, verlief ohne Ergebnis. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Ludwigsburg: Einbruch in Firmengebäude

Über eine unverschlossene Eingangstür gelangte ein bislang unbekannter Einbrecher am Donnerstag zwischen 12:00 Uhr und 14:10 Uhr in ein Firmengebäude in der Schönbeinstraße. Da anschließend das Aufhebeln einer Bürotür misslang, entfernte er kurzerhand die in der Tür eingelassene Glasscheibe und stieg durch die Öffnung in die Räumlichkeiten ein. Aus einem Schrank ließ er schließlich eine Geldkassette mit etwa Hundert Euro Wechselgeld mitgehen. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 150 Euro beziffert.

Bietigheim-Bissingen: Verkehrsunfallflucht - Zeugenaufruf -

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte am Mittwoch zwischen 21:45 Uhr und 22:00 Uhr vermutlich beim Rückwärtsfahren eine Straßenlaterne in der Weinstraße. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden von etwa 2.000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle in Richtung Kirchplatz. Die Straßenlaterne wurde durch den Aufprall instabil und die Verbindung des Laternenkopfs zum Masten brach ab. Bei dem Verursacherfahrzeug handelte es sich um einen weißen Pkw. Das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Telefon 07142/405-0, sucht Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: