Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Bereich Böblingen: Schönaich: Brand in Tiefgarage; Herrenberg, Waldenbuch, Leonberg, Sindelfingen: Verkehrsunfall; Leonberg: Verkehrsunfallflucht

Ludwigsburg (ots) - Schönaich: Brand in Tiefgarage

Ein technischer Defekt war am Donnerstag gegen 20:00 Uhr vermutlich der Auslöser für einen Brand in einer Tiefgarage im Friedrich-Hölderlin-Weg. Das Feuer brach in einer verschlossenen Garagenbox aus und zerstörte einen darin abgestellten Skoda, ein Motorrad und ein E-Bike. Ein Übergreifen auf angrenzende Boxen wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Böblingen, die mit 44 Kräften und acht Fahrzeugen im Einsatz war, verhindert. Der entstandene Sachschaden wurde mit mindestens 80.000 Euro angegeben.

Herrenberg: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Am Donnerstag kurz nach 22:00 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 28 zwischen Herrenberg und der BAB-Anschlussstelle Herrenberg ein Verkehrsunfall, als ein 48-jähriger Ford Mondeo-Lenker aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geriet und mit dem Ford Fiesta einer 22-Jährigen zusammenstieß. Während der Fiesta durch die Wucht des Aufpralls auf die Seite kippte, geriet der Mondeo ins Schleudern, prallte gegen die Leitplanke und überschlug sich, bevor er neben der Fahrbahn in einer Böschung ebenfalls auf der Seite zum Stehen kam. Der 48-Jährige, der alleine im Wagen saß, wurde schwer verletzt, die 22-Jährige und deren 50-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Alle drei wurden mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Die nicht mehr fahrbereiten Autos mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 23.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße bis etwa 01:00 Uhr voll gesperrt. Die Feuerwehr war mit 18 Kräften und fünf Fahrzeugen im Einsatz, der Rettungsdienst rückte mit acht Kräften und vier Fahrzeugen aus.

Waldenbuch: Führerscheinbeschlagnahme nach Verkehrsunfall

Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde ein 23-jähriger Motorradfahrer bei einem Überholmanöver am Donnerstag gegen 17:45 Uhr. Der junge Mann befuhr die Kreisstraße 1051 von Steinenbronn in Fahrtrichtung Waldenbuch. Kurz vor einer langgezogenen Rechtskurve setzte er zum Überholen mehrerer Fahrzeuge an. Dabei erkannte er vermutlich zu spät, dass eine 37 Jahre alte Toyota-Fahrerin vor ihm nach links in einen Feldweg abbog. Trotz einer eingeleiteten Vollbremsung fuhr der 23-Jährige auf den Pkw auf. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung rechnen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.

Leonberg: Verkehrsunfall zwischen Radfahrern - Zeugenaufruf

Das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152/605-0, sucht Zeugen, die Angaben zu einem Unfall machen können, der sich am Donnerstag kurz vor 07:45 Uhr auf dem Fahrradweg der Breslauer Straße ereignete. Ein 14-jähriger Radler fuhr in Richtung Stadtpark, als er in einer Kurve der Unterführung mit einem entgegenkommenden 12-jährigen Fahrradfahrer zusammenstieß. Beide Jungen, die keinen Helm trugen, wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Sindelfingen: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro entstand am Donnerstag gegen 16:15 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 1183. Eine 36 Jahre alte BMW-Fahrerin wollte aus Richtung Darmsheim kommend nach links in die Kreisstraße 1004 einbiegen. Vermutlich übersah sie hierbei den auf der Landesstraße 1183 in Richtung Dagersheim fahrenden Mercedes eines 53-Jährigen und kollidierte mit dem Wagen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Leonberg: Verkehrsunfallflucht - Zeugenaufruf

Am Donnerstag in der Zeit zwischen 08:45 Uhr und 16:30 Uhr wurde ein in der Bahnhofstraße auf einem Parkstreifen abgestellter VW im Bereich der linken Seite durch ein anderes Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 1.500 Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152/605-0, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: