Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

07.04.2014 – 12:26

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Körperverletzung in Bondorf und Leonberg, Trickdiebstahl in Bondorf, Verkehrsunfall in Holzgerlingen

Ludwigsburg (ots)

Bondorf: Schlägerei

Ein zufälliges Zusammentreffen unter Jugendlichen endete am Freitag gegen 21:30 Uhr in einer Schlägerei. Nachdem drei 15 und 16 Jahre alte Jugendliche, die in der Straße "Im Steiner Tal" gerade eine Party verlassen hatten, auf der Straße zufällig einer Gruppe mehrerer Jugendlicher im Alter von etwa 16 Jahren über den Weg gelaufen waren, unterhielt sich die jungen Leute zunächst. Als die drei wieder ihrer Wege gehen wollten, griffen die etwa acht Jugendlichen sie plötzlich von hinten an und traktierten sie mit Fäusten, so dass sie die Flucht ergriffen. Zwei von ihnen retteten sich in ein nahe gelegenes Wohnhaus und wurden glücklicherweise von einem Bewohner eingelassen, der die Polizei verständigte. Dem dritten gelang es wieder unversehrt zu dem Fest zurückzukehren, bevor er sich ebenfalls in dem Wohnhaus einfand. Die Schlägertruppe war in Begleitung mehrerer junger Mädchen im gleichen Alter. Die jugendlichen Angreifer dürften vermutlich türkischer Herkunft sein. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise nimmt das Polizeirevier Herrenberg, Tel. 07032/2708-0, entgegen.

Leonberg: Körperverletzung

Nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe von vier Personen und einem 29-Jährigen am Sonntag gegen 05:45 Uhr vor einer Gaststätte in der Graf-Ulrich-Straße, eskalierte die Situation, wobei einer der Männer dem 29-Jährigen ins Gesicht schlug. Es handelte sich um einen knapp 1,90 Meter großen Mann mit kurzen blonden Haaren, der eine Weste und darunter ein kariertes Hemd trug. Da der Streit damit nicht endete, versuchten mehrere Zeugen zu schlichten. Im weiteren Verlauf entfernten sich die Zeugen und der 29-Jährige, der glücklicherweise nicht verletzt wurde, in Richtung einer Diskothek, wo es zu einem weiteren tätlichen Angriff gegen einen 26-Jährigen kam. Vermutlich ein 20-Jähriger aus der Personengruppe schlug dem 26-Jährigen mit der Faust ins Gesicht und verletzte ihn dabei. Anschließend flüchtete der Trupp in Richtung Marktplatz. Während der Anzeigenaufnahme durch die hinzugerufenen Polizeibeamten erkannte der 29-Jährige in einem vorbeifahrenden schwarzen Fahrzeug seinen Widersacher. Eine Polizeistreife nahm sofort die Verfolgung auf, konnte das Fahrzeug stellen und die Insassen kontrollieren. Ob es sich dabei tatsächlich um einen der Schläger handelte, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen. Der dritte im Bunde hatte einen dunklen Teint sowie einen Stoppelbart mit Koteletten. Über die vierte Person liegen bislang noch keine Erkenntnisse vor. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152/605-0, entgegen.

Bondorf: Trickdiebstahl

Mit einem Trick verschaffte ein Dieb sich am Freitag gegen 13:30 Uhr Zutritt zu einem Wohnhaus in der Straße "Haitinger Höfe". Nachdem die Bewohnerin ihm geöffnet hatte, legte er ihr einen Zettel mit der Bitte um eine Spende vor. Obwohl die Dame sich zurück ins Haus begab, um Kleingeld zu holen und es ihm auszuhändigen, war er damit nicht zufrieden. Nachdem sie ihn weggeschickt hatte, musste sie feststellen, dass der Bettler einen Briefumschlag mit mehreren Hundert Euro entwendet hatte, der im Eingangsbereich lag. Umgehend informierte sie die Polizei, die sofort nach dem etwa 25 bis 30 Jahre alten Mann fahndete. Er ist ungefähr 1,70 Meter groß, hat kurze schwarze Haare und war dunkel gekleidet. Im Rahmen der Suchmaßnahmen, die erfolglos blieben, wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Dieb geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeiposten Gäu, Tel. 07032/95491-0, in Verbindung zu setzen.

Holzgerlingen: Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 464 - Zeugenaufruf -

Zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge und ein Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag gegen 01:30 Uhr auf der Altdorfer Kreuzung ereignete. Der 25 Jahre alte Lenker eines Daimler-Benz befuhr die Bundesstraße 464 von Tübingen in Richtung Böblingen. Ihm kam auf der Holzgerlinger Straße von Altdorf kommend der 20-jährige Fahrer eines VW entgegen. Im Bereich der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, indem der 25-Jährige in die rechte Fahrzeugseite des VW prallte. Beide Beteiligten gaben an, bei "Grün" in die Kreuzung gefahren zu sein. Das Polizeirevier Böblingen, Telefon 07031/13-2500, sucht Zeugen, die Hinweise, zum Ablauf des Unfalls machen können.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg