Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Sindelfingen: 32-Jähriger bei Unfall schwer verletzt; Waldenbuch: Radfahrer schwer verletzt; Ehningen: Körperverletzung auf Festhallenparkplatz; Böblingen: Randalierer im Krankenhaus

Ludwigsburg (ots) - Sindelfingen: 32-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste am Montagabend ein 32-jähriger Autofahrer nach einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Konrad-Adenauer-Straße/Rudolf-Harbig-Straße ins Krankenhaus gebracht werden. Eine 48-jährige Frau war gegen 19:10 Uhr von der Rudolf-Harbig-Straße mit ihrem Daimler Benz in den Kreuzungsbereich eingefahren und hatte die Vorfahrt des von rechts heranfahrenden Peugeot nicht beachtet. Die 48-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon. An den Autos entstand rund 12.000 Euro Sachschaden. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Waldenbuch: Radfahrer schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat sich 40-jähriger Radfahrer am Montagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Weilerbergstraße zugezogen. Er war gegen 19:30 Uhr hinter einem Pkw auf der abschüssigen Strecke unterwegs. Im Bereich einer Fahrbahnverengung musste der vorausfahrende Autofahrer abbremsen. Der 40-Jährige bremste daraufhin stark ab und stürzte kopfüber auf die Fahrbahn. Der schwer verletzte Mann wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Ehningen: Körperverletzung auf Festhallenparkplatz

Auf dem Parkplatz der Festhalle in der Schlossstraße sind am Montagabend, gegen 21:00 Uhr zwei alkoholisierte, 19 und 35 Jahre alte Männer von zwei unbekannten Tätern angegangen und verletzt worden. Nachdem der 19-Jährige von einem der Täter zunächst eine Ohrfeige erhalten hatte, ging der 35-Jährige dazwischen. Der zweite Täter sprühte ihm daraufhin Pfefferspray ins Gesicht. Zeugen der Auseinandersetzung werden gebeten, sich beim Polizeiposten Ehningen, Tel. 07034/27045, zu melden.

Böblingen: Randalierer im Krankenhaus

Mit einem äußerst renitenten Zeitgenossen hatten es Krankenhauspersonal und Polizeibeamte in der Nacht zum Dienstag zu tun. Der deutlich angetrunkene 20-Jährige hatte gegen 00:30 Uhr auf der Intensivstation des Krankenhauses zu randalieren begonnen. Bis zum Eintreffen der Polizei konnte der junge Mann von mehreren Mitarbeitern festgehalten werden. Der 19-Jährige war kaum zu beruhigen, bespuckte und beleidigte Polizisten und Krankenhauspersonal und musste schließlich an Händen und Füßen gefesselt in die Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers gebracht werden. Ein Polizeibeamter zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: