Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Schwerer Diebstahl in Sachsenheim, Ludwigsburg (2) und Asperg
Möglingen, Verkehrsunfall auf der BAB 81 - Gemarkung Korntal-Münchingen, Sachbeschädigung in Markgröningen

Ludwigsburg (ots) - Sachsenheim: Motorrad entwendet

Auf ein Motorrad im Wert von etwa 12.500 Euro hatten es unbekannte Diebe abgesehen, als sie in der Nacht von Dienstag 18:00 Uhr auf Mittwoch 06:00 Uhr auf bislang nicht geklärte Art und Weise das verschlossene Tor zu einer Tiefgarage in der Gutenbergstraße überwanden und mutmaßlich mit einem Transportfahrzeug in diese einfuhren. Um an das Zweirad zu gelangen, mussten sie an einem dort abgestellten VW zunächst die Seitenscheibe der Fahrertür einschlagen und den Wagen aus seiner Parkbucht schieben. Dadurch gelangten sie an das vor dem Wagen stehende Motorrad, das mit einer Plane abgedeckt war. Anschließend wurde die fast vier Jahre alte Aprilia RSV 4 auf den Transporter verladen und entwendet. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Sachsenheim, Tel. 07147/27406-0 in Verbindung zu setzen.

Ludwigsburg: Einbruch in Eishalle

Vermutlich auf der Suche nach Bargeld entwendeten Unbekannte in der Nacht von Dienstag 18:30 Uhr auf Mittwoch 07:00 Uhr die Registrierkasse der Eishalle in der Fuchshofstraße. Aus diesem Grund machten die Täter sich am geschlossenen Rollladen im Kassenbereich der Halle zu schaffen. Mit Gewalt schoben sie diesen nach oben und verwendeten eine zuvor gestohlene Außenlampe eines Restaurants in der näheren Umgebung, um das dahinter liegende Fenster einzuschlagen und sich der Kasse, die kein Bargeld enthielt, zu bemächtigen. Der Wert des Diebesguts wurde mit etwa 1.500 Euro angegeben, der entstandene Schaden wurde mit etwa 400 Euro beziffert.

Ludwigsburg: Autoradios gestohlen

Vom Gelände einer Autoverwertung in der Neckargröninger Straße entwendete ein unbekannter Täter in der Nacht von Dienstag 18:00 Uhr auf Mittwoch 08:00 Uhr zwei Autoradios im Wert von insgesamt etwa 300 Euro. Zuvor war der Dieb über einen Zaun in das Gelände eingestiegen, bevor er sich im Innenraum der unverschlossenen Fahrzeuge zu schaffen machte.

Asperg / Möglingen: Serie von Pkw-Aufbrüchen

Auf professionelle Art und Weise gingen vermutlich ein- und dieselben Diebe vor, die in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in zurzeit vier bekannten Fällen hochwertige Fahrzeuge des Herstellers BMW aufbrachen. Dabei gelangten die Täter auf bisher unbekannte Weise in den Innenraum eines BMW X6, der in Asperg in der Johannisstraße parkte. Ohne einen Schaden am Fahrzeug zu hinterlassen, entwendeten sie das Navigations- und Entertainmentsystem im Wert von etwa 3.000 Euro. An einem in der Karlstraße abgestellten BMW der 5er-Reihe schlugen sie das rechte hintere Fenster ein, um das Navigationssystem im Wert von ungefähr 2.000 Euro auszubauen und zu stehlen. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 300 Euro angegeben. In Möglingen machten sich die Täter in der Raitestraße an einem BMW X5 und der Königsberger Straße an einem BMW X6 zu schaffen, indem sie an den Fahrzeugen jeweils die Dreiecksscheibe an einer hinteren Tür einschlugen und dabei einen Schaden in Höhe von je 200 Euro verursachten. Anschließend bauten sie die betreffenden Bordcomputer im Wert von etwa 3.500 Euro aus und entwendeten diese. Zudem ließen sie in einem Fall noch eine Geldbörse aus der Mittelkonsole mitgehen, die neben 250 Euro Bargeld auch diverse Mitgliedskarten enthielt. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeiposten Asperg, Tel. 07141/62033 bzw. beim Polizeiposten Möglingen, Tel. 07141/481191, zu melden.

BAB 81 - Gemarkung Korntal-Münchingen: Drei leicht Verletzte nach Auffahrunfall

Ein Auffahrunfall, der drei leicht Verletzte forderte, ereignete sich am Mittwoch gegen 06:45 Uhr in Fahrtrichtung Stuttgart, als der 51 Jahre alte Lenker eines VW auf dem Verzögerungssstreifen der Anschlussstelle Zuffenhausen verkehrsbedingt bremsen musste. Der ihm folgende 44-jährige Fahrer eines VW konnte seine Geschwindigkeit ebenfalls verringern, während der 31 Jahre alte Lenker eines Daimler-Benz dies vermutlich nicht rechtzeitig bemerkte und auf seinen Vordermann auffuhr. Durch die Wucht des Aufpralls schob er diesen noch auf den VW des 51-Jährigen auf, so dass der 44-Jährige und sein 19 Jahre alter Beifahrer sowie der 51-Jährige sich verletzten. Der 19-Jährige wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Daimler-Benz und der VW des 44-Jährigen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Nord und Zuffenhausen bildete sich im morgendlichen Berufsverkehr ein etwa sieben Kilometer langer Stau.

Markgröningen: Graffitisprayer unterwegs - Zeugenaufruf

Einen Sachschaden im niederen vierstelligen Bereich verursachten nach ersten polizeilichen Ermittlungen mutmaßlich zwei Jugendliche, als sie am Montag in der Zeit zwischen 17:00 Uhr und 19:30 Uhr mehrere Hauswände in den Straßen "An der Mauer", "Ostergasse" und am "Oberen Tor" mit verschiedenen Buchstaben sowie dem Wort "Emo" beschmierten. Die Ermittlungen dauern an. Der Polizeiposten Markgröningen bittet Zeugen und insbesondere weitere Geschädigte, sich unter Tel. 07145/9327-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: