Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Widerstand gegen Polizeibeamte in Freiberg am Neckar, Gefährliche Körperverletzung in Bietigheim-Bissingen, Körperverletzung in Ludwigsburg, Brand in Remseck am Neckar

Ludwigsburg (ots) - Freiberg am Neckar: Alkoholisierte junge Männer machen Ärger

Nachdem mehrere junge Leute bereits aus einer Diskothek in der Ruitstraße verwiesen wurden, machten sie am Sonntag gegen 03:30 Uhr vor der Lokalität weiteren Ärger, so dass das Personal die Polizei rief. Eine Truppe von jungen Männern begab sich auf den Parkplatz der Disko und stand im Begriff aufeinander loszugehen. Erst mit dem Eintreffen mehrerer Polizeistreifen gelang es die Streithähne zu trennen und zu beruhigen. Weniger zugänglich zeigten sich dabei zwei alkoholisierte 25 und 23 Jahre alte Männer, die von den Beamten gefesselt werden mussten, um sie an weiteren Attacken zu hindern. Dabei wehrte sich der 25-Jährige, indem er um sich schlug und einen Polizisten am Hals traf, während sein jüngerer Gefährte die vor Ort eingesetzten Beamtinnen fortwährend beleidigte. Außerdem steht er im Verdacht zuvor einen weiblichen Gast der Disko geschlagen sowie einen männlichen Besucher beleidigt zu haben. Die beiden jungen Männer, die zudem alkoholisiert waren, mussten in Begleitung mehrerer Polizisten unter Gegenwehr und Beleidigungen zum Polizeirevier gebracht werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie schließlich ihren Eltern übergeben. Die Ermittlungen dauern an.

Bietigheim-Bissingen: 32-Jähriger zusammengeschlagen und verletzt

Vermutlich weil der 32 Jahre alte Gast eines Pubs am Sonntagabend eine Diskussion mit der Freundin eines 21-Jährigen führte, ging der junge Mann später auf ihn los und verletzte ihn, so dass er mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Nach Verlassen des Lokals war der alkoholisierte 32-Jährige gegen 19:30 Uhr in der Buchstraße unterwegs, als der 21-Jährige ihm entgegenkam und völlig unvermittelt einen Faustschlag ins Gesicht verpasste. Dadurch fiel er zu Boden und blieb liegen. Im weiteren Verlauf trat der 21-Jährige mehrfach in Richtung Kopf des Opfers, bevor er mit einer Drohung von ihm abließ und sich entfernte. Die Ermittlungen dauern an.

Ludwigsburg: Alkoholisierter 54-Jähriger vermutlich auf Streit aus

Nachdem ein alkoholisierter 54-Jähriger am frühen Montagmorgen die Besucher einer Gaststätte in der Wilhelmstraße provozierte, wurde er durch die hinzugerufene Polizeistreife angesprochen. Da er andeutete sich schlägern zu wollen, erteilten ihm die Beamten einen Platzverweis, dem er nachkam. Nach Verlassen des Lokals urinierte er gegen den Eingangsbereich und beleidigte die Polizisten in unflätiger Art und Weise, so dass sie ihn erneut maßregelten. Im weiteren Verlauf holte er zum Schlag gegen einen Beamten aus und traf diesen an der Hand. Daraufhin überwältigten sie ihn, indem sie ihn zu Boden brachten. Vermutlich aufgrund seines Trunkenheitsgrads sowie seiner körperlichen Verfassung konnte er nicht mehr aufstehen und wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen.

Remseck am Neckar: Mülltonne in Brand gesetzt

Auf bislang unbekannte Art und Weise geriet am Montag kurz vor 05:00 Uhr eine Biomülltonne in Brand, die auf dem Hof einer Schule in der Traubenstraße stand. Die Feuerwehr Remseck, die mit zwei Fahrzeugen und zehn Wehrleuten an den Brandort ausrückte, konnte das Feuer, das die Mülltonne völlig zerstörte, löschen. Da die Tonne in einiger Entfernung zum Schulgebäude stand, bestand zu keinem Zeitpunkt die Gefahr eines Übergreifens der Flammen. Auf der Suche nach zwei Jugendlichen, die den Wehrleuten auf der Anfahrt auffielen, als sie zügig in Richtung Hochberg liefen, entdeckte eine Polizeistreife an einer Bushaltestelle in der Neckarremser Straße, dass dort zudem Zeitungspapier angezündet worden war. Hinweise nimmt der Polizeiposten Remseck am Neckar unter Tel. 07146/28082-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: