Das könnte Sie auch interessieren:

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

POL-ROW: ++ Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Verkehrskontrolle geraten ++

Rotenburg (ots) - + Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Sottrum. Am Sonntagmorgen gegen 07:45 Uhr ...

POL-DU: 66-jährige Frau vermisst

Duisburg Aldenrade (ots) - Seit dem 13.06.2019, 06.00 Uhr, wird die 66jährige Bärbel B. aus Duisburg ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

11.06.2019 – 14:09

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

   -- 

Konstanz

Nach Parkrempler geflüchtet

Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Fahrzeuglenker zwischen Donnerstag, 11.00 Uhr, und Sonntag, 09.00 Uhr, in der Richentalstraße begangen hat. Der Unbekannte streifte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen abgestellten VW Passat und fuhr anschließend davon, ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von über 2.000 Euro zu kümmern. Personen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Verkehrsunfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte vermutlich bei der Vorbeifahrt am Samstag zwischen 10.30 Uhr und 14.30 Uhr einen in der Conrad-Gröber-Straße geparkten VW Polo und riss die komplette Stoßstange ab. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden von über 1.500 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte weiter. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu informieren.

Konstanz

Unfallflucht nach Parkrempler

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken kam es am Samstag zwischen 15.45 Uhr und 16.45 Uhr auf dem Parkdeck 9 des Parkhauses Lago zu einem Sachschaden von über 1.500 Euro. Ein unbekannter Fahrzeuglenker war gegen einen abgestellten VW Golf geprallt und anschließend weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, entgegen.

Konstanz

Räuberischer Diebstahl und Sachbeschädigung

Zeugen sucht die Polizei zu einem räuberischen Diebstahl am Sonntagnachmittag gegen 13.45 Uhr in der Paradiesstraße. Ein unbekannter Mann betrat die geöffnete Notdienst-Apotheke und verlangte ein Zeckenmittel für seinen Hund. Da es sich hierbei nicht um einen Notfallartikel handelte, verweigerte der Apotheker den Verkauf dieses Produktes. Die Männer gerieten in eine Diskussion, in dessen Verlauf der Unbekannte das Zeckenmittel aus deinem Aufsteller nahm und den Verkaufsraum verließ. Der Geschädigte verfolgte den Flüchtenden und konnte ihn schließlich festhalten. Zuvor hatte der Unbekannte bei seiner Flucht einen Motorroller umgestoßen, der dadurch beschädigt wurde. Zwischen den Männern entwickelte sich eine Rangelei, in dessen Verlauf der Apotheker zu Boden stürzte und leicht verletzt wurde. Die beiden Personen konnten durch Passanten zwar getrennt werden, der Beschuldigte flüchtete anschließend jedoch weiter in unbekannte Richtung. Folgende Personenbeschreibung liegt der Polizei vor: ca. 185 cm groß, 30-35 Jahre alt, trug einen grauen Kapuzenpullover, hellblaue Jeans und einem hellbraunen Gürtel. Mit sich führte der Unbekannte einen ca. 50 cm großen Hund, bei dem es sich um einen Dalmatiner-Mischling handeln könnte. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu informieren.

Radolfzell

Verkehrsunfall mit Radfahrer

Zwei verletzte Personen und ein Sachschaden von rund 7.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Samstag gegen 17.45 Uhr in der Zeppelinstraße. Ein 27-jähriger Radfahrer befuhr den parallel zur L 220 verlaufenden Radweg von Radolfzell kommend in Richtung Moos. Kurz vor dem Ortsausgang Radolfzell kam er in einer Linkskurve vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit zu weit nach links und kollidierte mit einem entgegenkommenden 35-jährigen Fahrradfahrer. Beide Männer verletzten sich bei dem Sturz im Kopfbereich und mussten vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Singen

Auffahrunfall

Sachschaden von rund 8.000 Euro ist die Folge eines Auffahrunfalls am Samstagabend gegen 19.00 Uhr auf der L 223 auf Höhe der Einmündung zur B 34. Ein 19-jähriger Autofahrer war vermutlich aufgrund Unachtsamkeit auf das Anhänger-Gespann eines vor ihm an einer roten Ampel wartenden 55-jährigen Mannes aufgefahren. Durch den Aufprall wurde der Anhänger auf den Pkw aufgeschoben, wodurch auch das Zugfahrzeug beschädigt wurde.

Singen

Verkehrsunfall mit Fußgänger

Schwer verletzt musste ein 59-jähriger Fußgänger am Freitagabend gegen 22.45 Uhr nach einem Verkehrsunfall auf der B 314 vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Eine 23-jährige Pkw-Lenkerin befuhr die Bundesstraße in Richtung Hilzingen, als auf Höhe des Waldfriedhofes der alkoholisierte Mann vom Grünstreifen die Fahrbahn betrat, um diese zu queren. Bei starkem Regen konnte die Autofahrerin nach eigenen Angaben den Mann erst kurz vor dem Unfall erkennen und leitete eine Gefahrenbremsung ein. Trotz der Bremsung wurde der Fußgänger mit der Fahrzeugfront erfasst, schlug mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und wurde anschließend auf die Fahrbahn geschleudert. Hierbei zog er sich schwere Verletzungen zu. Der beschädigte Pkw wurde von einem Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert.

Rielasingen-Worblingen

Alkoholisierter Radfahrer

Beamte des Polizeireviers Singen kontrollierten in der Nacht zum Sonntag gegen 02.30 Uhr zwei 17-jährige Radfahrer, die ihnen zuvor durch ihre Fahrweise aufgefallen waren und anschließend versucht hatten, sich einer Kontrolle zu entziehen. Einer der Pedelec-Fahrer konnte von der Streife eingeholt und in der Karl-Von-Drais-Straße kontrolliert werden. Kurz vor Beendigung der Überprüfung kehrte der zweite Pedelec-Fahrer zurück und hielt sichtlich alkoholisiert an der Kontrollstelle an, weshalb von den Beamten bei ihm ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Nachdem der Test eine erhebliche Alkoholisierung anzeigte, wurde eine ärztliche Blutentnahme im Krankenhaus veranlasst. Gegen diese Maßnahmen wehrte sich der 17-Jährige vehement, weshalb ihm die Handschließen angelegt werden mussten.

Rielasingen-Worblingen

Abkommen von der Fahrbahn

Ein Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von über 15.000 Euro ereignete sich am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr auf der Hauptstraße. Eine 42-jährige Pkw-Lenkerin befuhr die Hauptstraße in Richtung Überlingen am Ried und kam aus bislang unbekannter Ursache auf Höhe des Überlinger Wegs nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte sie gegen eine Laterne und fuhr anschließend eine Böschung hinunter. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Gottmadingen

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Beamte des Polizeireviers Singen wurden am Sonntagabend gegen 19.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall am Kreisverkehr B 24 / Zeppelinstraße / Osttangente gerufen. Ein unbekannter Fahrzeugführer war vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit im Kreisverkehr nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Lichtmasten geprallt. Mehrere Jugendliche bargen das Fahrzeug, weshalb ein Zeuge die Polizei informierte. Wie sich bei den späteren Ermittlungen herausstellte, hatte ein 16-Jähriger über seinen Freund den Fahrzeugschlüssel und den Pkw ohne Wissen dessen Familienangehörigen erhalten und gemeinsam mit seinen Kumpels eine Spritztour unternommen. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von über 5.000 Euro.

Engen

Dieseldiebstahl

Unbekannte Täter pumpten in der Nacht auf Samstag von 00.00 Uhr bis 06.00 Uhr auf dem Parkplatz vor der Talbachbrücke in Richtung Singen aus einer Sattelzugmaschine rund 500 Liter Diesel ab. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu melden.

Eigeltingen

Polizei untersagt Weiterfahrt

Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers Stockach bei einem 30-jährigen Kleintransporter-Lenker fest, den sie in der Nacht zum Montag gegen 3.00 Uhr in Eigeltingen kontrollierten. Der 30-Jährige war zuvor durch seine unsichere und zugleich gefährliche Fahrweise aufgefallen. Nach einem positiven Alkoholtest veranlassten die Beamten die Entnahme einer ärztlichen Blutprobe, beschlagnahmten den Führerschein und untersagten die Weiterfahrt. Kurze Zeit später wurde eine Verkehrsunfallflucht in Eigeltingen gemeldet, dessen Verursacher der 30-jährige Fahrer mit seinem Kleintransporter gewesen sein könnte. Der Transporter wies entsprechende Schäden auf. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Stockach - Winterspüren

Nach Parkrempler geflüchtet

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken kam es zwischen Sonntag, 09.00 Uhr, und Montag, 17.00 Uhr, auf dem Parkplatz des Sportplatzes Stockach-Winterspüren zu einem Sachschaden von über 1.500 Euro. Ein unbekannter Lenker eines vermutlich weißen Transporters war gegen einen abgestellten Ford geprallt und anschließend weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Stockach, Tel. 07771/9391-0, entgegen.

Stockach - Zizenhausen

Von der Fahrbahn abgekommen

Über 6.000 Euro Sachschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls am frühen Dienstagmorgen gegen 04.00 Uhr in der Meßkircher Straße. Ein 61-jähriger Autofahrer war vermutlich aufgrund Unachtsamkeit auf Höhe Hausnummer 125 nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Im Anschluss überfuhr er ein Reklameschild sowie eine Straßenlaterne und einen Zaun über mehrere Meter, bevor er zum Stillstand kam. Die Straßenlaterne wurde hierbei von ihrem Sockel herausgerissen und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Stockach abgesichert werden.

Stockach

Fehler beim Überholen

Schwer verletzt musste ein 46-jähriger Autofahrer am Montagmorgen gegen 10.30 Uhr vom Rettungsdienst nach einem Verkehrsunfall auf der B 31 ins Krankenhaus gebracht werden. Der Mann befuhr die Bundesstraße in Richtung Überlingen und überholte einen auf dem rechten Fahrstreifen befindlichen Pkw. Nach dem Überholvorgang wechselte er anschließend den Fahrstreifen und kam hierbei aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich mehrfach und kam schließlich im Grünbereich entgegen seiner ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stehen. Der 46-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und konnte durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug befreit werden. Der völlig beschädigte Pkw musste von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden.

Stockach

Auffahrunfall - Zeugenaufruf

Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montag gegen 11.45 Uhr auf der B 31 ereignet hat. Ein bislang unbekannter Pkw-Lenker befuhr die Bundesstraße von Überlingen kommend in Richtung A 98. Aufgrund eines auftretenden Verkehrstaus beschloss der Unbekannte einen Wendevorgang einzuleiten. Hierbei überfuhr dieser die beiden Fahrspuren und die durchgezogenen Mittellinien, um die Weiterfahrt im Anschluss in Richtung Überlingen fortzusetzen. Eine ebenfalls von Überlingen kommende 51-jährige Autofahrerin bemerkte den Wendevorgang und leitete sofort einen Bremsvorgang ein, um eine Kollision mit dem unbekannten Fahrzeugführer zu vermeiden. Ein nachfolgender 39-jähriger Motorrad-Fahrer erkannte die Situation zu spät und prallte auf das Fahrzeugheck der 51-Jährigen. Durch die Kollision stürzte der Zweiradfahrer und verletzte sich hierbei leicht. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. Personen, die diesen Unfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem wendenden Fahrzeug geben können, werden gebeten, das Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, unter Tel. 07733/9960-0, zu informieren.

Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz