Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

31.05.2019 – 15:15

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots)

Konstanz

Alkoholisierte Autofahrerin

Über 1,1 Promille ergab der Atemalkoholtest bei einer 57-jährigen Autofahrerin, die am Mittwochmittag gegen 12.15 Uhr von Beamten des Polizeireviers in der Längerbohlstraße angehalten und kontrolliert wurde. Die Polizisten untersagten der alkoholisierten Pkw-Lenkerin die Weiterfahrt, beschlagnahmten den Führerschein und veranlassten im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe.

Konstanz

Sachbeschädigungen

Im Verdacht, mehrere Sachbeschädigungen im Stadtgebiet durch Graffiti angerichtet zu haben, stehen zwei junge Männer, von denen einer in der Nacht zum Mittwoch, gegen 01.30 Uhr, von Beamten des Polizeireviers in der Gottlieber Straße vorläufig festgenommen werden konnte. Der 17-Jährige war zusammen mit seinem bislang unbekannten Begleiter während Fahndungsmaßnahmen von einer Streifenwagenbesatzung angetroffen worden. Als die beiden kontrolliert werden sollten, ergriffen sie die Flucht. Während der Komplize entkommen konnte, gelang es den Polizisten, den 17-Jährigen dingfest zu machen. Nach der Feststellung seiner Personalien wurde der Jugendliche einem Erziehungsberechtigten übergeben. Die Ermittlungen zu seinem Mittäter dauern an.

Konstanz

Auto angefahren

Das Weite suchte ein unbekannter Fahrzeuglenker, nachdem er am Mittwochabend zwischen 16.00 und 17.00 Uhr einen in Höhe des Gebäudes Zähringerplatz 15-19 abgestellten BMW-Mini angefahren und dabei einen Fremdschaden von rund 2.500 Euro angerichtet hatte. Um sachdienliche Hinweise zum Verursacher bittet das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0.

Konstanz

Pkw-Lenker unter Alkoholeinwirkung

Deutliche Anzeichen von Alkoholeinfluss konnten Beamte des Polizeireviers in der Nacht zum heutigen Freitag gegen 00.35 Uhr bei einem 40-jährigen Autofahrer feststellen, den sie auf der L 219 anhielten und kontrollierten. Nach einem positiven Alkoholtest, der 1,34 Promille ergab, veranlassten die Polizisten bei dem Pkw-Lenker im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe, stellten den Führerschein sicher und untersagten die Weiterfahrt.

Allensbach

Zwischen dem 17. und dem 29. Mai ist ein unbekannter Täter über ein zuvor eingeschlagenes Fenster in ein Wohngebäude im Strandweg eingestiegen und hat sämtliche Räume durchsucht und Behältnisse durchwühlt. Ob etwas entwendet wurde, konnte noch nicht festgestellt werden. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges im Strandweg beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu wenden.

Reichenau

Pkw aufgebrochen

In der Zeit von Mittwochabend, 18.30 Uhr, bis Donnerstagnachmittag, 15.45 Uhr, hat ein unbekannter Täter die Fensterscheibe der Beifahrerseite eines auf dem Parkplatz des Bahnhofs Reichenau abgestellten Pkw eingeschlagen, anschließend die Fahrzeugtür entriegelt und danach das Innere des Autos durchsucht. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde jedoch nichts aus dem Fahrzeug entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges auf dem Parkplatz beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, in Verbindung zu setzen.

Radolfzell

Versuchte Erpressung

Über eine Dating-Plattform im Internet hat ein 30-Jähriger am Donnerstagabend zunächst Kontakt mit einer Frau namens "Marina" aufgenommen. Nach kurzem Chatverlauf wurde vereinbart, die Konversation auf Facebook und danach auf Skype fortzusetzen. Dabei wurde dann rege Video-Erotik betrieben, die nach der Preisgabe der Handy-Nummer des Geschädigten abrupt endete. Kurz darauf wurde dem 30-Jährigen ein zuvor aufgenommenes Video gezeigt, in dem er sexuelle Handlungen an sich vornimmt. Mit der Drohung, dieses Video an alle Facebook-Kontakte des Mannes weiterzuleiten, sollte das Opfer dann weiteren Anweisungen Folge leisten. Dazu kam es jedoch nicht, denn der Geschädigte zeigte den Erpressungsversuch bei der Polizei an, welche die Ermittlungen aufgenommen hat.

Radolfzell

Betrunkener Autofahrer

Erheblich alkoholisiert war ein 41-jähriger Mann, der in der Nacht zum Donnerstag gegen 01.40 Uhr von Zeugen beobachtet wurde, wie dieser mit seinem VW Transporter mehrfach die Straße "Im Wiesengrund" befuhr. Beamte des Polizeireviers, die den alkoholisierten Autofahrer, der von den Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei aufgehalten worden war, wenig später überprüften, stellten bei dem 41-Jährigen ein Atemalkoholergebnis von 1,76 Promille fest. Wie die weiteren Überprüfungen ergaben, war das Fahrzeug seit September 2018 nicht mehr zugelassen und seit über einem Jahr auch nicht mehr versichert. Zudem war der Mann wegen einer nicht bezahlten Geldstrafe aufgrund Fahrens ohne Fahrerlaubnis von der Staatsanwaltschaft mit Haftbefehl gesucht worden. Die Polizisten veranlassten bei dem Gesuchten im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe und brachten ihn anschließend in eine Justizvollzugsanstalt.

Radolfzell

Auto angefahren und geflüchtet

In der Zeit von Sonntagmittag bis Donnerstagabend hat ein unbekannter Fahrzeuglenker einen in Höhe des Gebäudes Ekkehardstraße 6 am Fahrbahnrand geparkten 1er BMW angefahren und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 3.000 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, entgegen.

Radolfzell

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis hat sich ein 20-Jähriger zu verantworten, der am Donnerstagabend gegen 20.20 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers in der Schlesierstraße mit einem E-Scooter angetroffen wurde. Die Beamten stellten bei der Überprüfung des Gefährts fest, dass dieses laut Hersteller eine Geschwindigkeit von 50 km/h erreichen kann. Der 19-jährige Eigentümer des Elektrorollers, der ebenfalls vor Ort war, wurde ebenfalls angezeigt, da er die Fahrt mit seinem E-Scooter zuließ und sein Fahrzeug nicht versichert ist.

Moos

Defekte Herdplatte

Noch einmal glimpflich verlaufen ist ein Brand, zu dem die Freiwillige Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Donnerstagabend gegen 18.30 Uhr in die Mooswaldstraße ausgerückt waren. Wie sich herausstellte, war ein auf dem Herd einer Wohnung stehendes Gewürzrondell in Brand geraten, obwohl die betreffende Herdplatte nicht eingeschaltet war. Weiteres Mobiliar ist bei dem Feuer nicht beschädigt worden.

Singen

Einbruch in Schulgebäude

Sachschaden in unbekannter Höhe hat ein unbekannter Täter angerichtet, der in der Zeit von Mittwochabend, 17 Uhr, bis Donnerstagmorgen, 09.15 Uhr, in ein Schulgebäude in der Münchriedstraße gewaltsam eindrang. Der Unbekannte hebelte mehrere Türen von Büroräumen auf und entwendete aus der Mensa Süßwaren und Getränke im Gesamtwert von rund 230 Euro. Ob aus den Schulräumen etwas entwendet wurde, konnte noch nicht festgestellt werden. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges bei der Schule beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, in Verbindung zu setzen.

Singen

Keinen Führerschein und unter Drogeneinwirkung

Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinwirkung hat sich ein 19-jähriger Motorrollerfahrer zu verantworten, der am Mittwochabend gegen 21.45 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers nach einer Verfolgungsfahrt im Hardtweg gestoppt und kontrolliert werden konnte. Als die Beamten zuvor den jungen Mann in der Georg-Fischer-Straße überprüfen wollten, flüchtete dieser und ignorierte sämtliche Anhaltezeichen der Polizisten. Wie die Überprüfung des jungen Mannes anschließend ergab, ist er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis für den Motorroller, den er ohne Wissen eines Familienangehörigen genommen hatte. Ferner reagierte ein Drogentest positiv auf THC. Die Beamten veranlassten deshalb im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe.

Singen

Aggressiver Gast

Als unbelehrbar erwies sich ein 28-jähriger Mann, der trotz wiederholter Aufforderung seine Zeche in einem Schnellrestaurant in der Georg-Fischer-Straße nicht bezahlen wollte. Nachdem der deutlich Alkoholisierte nur sehr zögerlich die Gaststätte verließ und trotz der Intervention seiner Begleiter immer wieder in das Restaurant zurückkehren wollte, musste die Polizei den 28-Jährigen schließlich mit Handschließen fesseln und zur Dienststelle bringen, wo er ausgenüchtert wurde.

Singen

Alkoholisierter Radfahrer stürzt

Mit schweren Verletzungen musste ein 26-jähriger Radfahrer am späten Donnerstagabend gegen 22.15 Uhr nach einem Verkehrsunfall vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der Mann hatte den Rad-/Fußweg entlang der Radolfzeller Aach in Richtung Beuren befahren und auf dem geradeaus verlaufenden Schotterweg vermutlich infolge Alkoholeinwirkung die Kontrolle über sein Mountainbike verloren. Er stürzte deshalb mit seinem Fahrrad in den angrenzenden Graben. Die Polizei veranlasste bei dem alkoholisierten Radfahrer die Entnahme einer Blutprobe.

Singen

Verkehrsunfallflucht

Offensichtlich nichts mit der Polizei zu tun haben wollte der betagte Fahrer eines Wohnmobils, der am Mittwochnachmittag gegen 13.10 Uhr den rechten Fahrstreifen der zweispurigen Einfahrt zum Real-Markt in der Georg-Fischer-Straße befuhr und beim Wechsel auf die linke Fahrspur den Ford Fiesta einer 39-jährigen Pkw-Lenkerin touchierte. Beide fuhren anschließend auf den Parkplatz, um die Personalien auszutauschen. Als die Geschädigte jedoch die Polizei verständigte, setzte sich der Mann wieder in sein Wohnmobil und fuhr davon. Er hat sich nun wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle zu verantworten.

Singen

Vorfahrt missachtet

Zwei leicht Verletzte und Sachschaden von rund 26.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Mittwochabend gegen 16.30 Uhr an Einmündung Fitting-/ Romeiasstraße. Der 20-jährige Lenker eines Audi A5 war von der Fittingstraße nach links in die Romeiasstraße eingebogen und hatte hierbei den Vorrang eines 53-jährigen Autofahrers missachtet, der mit seinem Audi SQ5 die Güterstraße in Richtung Romeiasstraße befuhr. Beide Fahrzeuglenker erlitten bei der anschließenden Kollision im Einmündungsbereich leichte Verletzungen. Das Fahrzeug des jungen Mannes war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Gottmadingen

Pkw aufgebrochen

Auf bislang nicht bekannte Weise ist ein unbekannter Täter in der Nacht zum Donnerstag zwischen 23.30 und 6 Uhr in einen vor dem Gebäude Lindenstraße 1 abgestellten Ford eingedrungen und hat aus dem Fahrzeuginnern den Fahrzeugschein, drei Sonnenbrillen, zwei Handyladekabel sowie einen USB-12-Volt-Adapter, ein Überbrückungskabel und eine LED-Taschenlampe im Gesamtwert von rund 200 Euro entwendet.

Vermutlich der gleiche Täter hat auch einen in der Straße "Dorfgärten" geparkten Pkw geöffnet und aus dem Fahrzeug ein Fernglas der Marke Leica, eine Porsche-Sonnenbrille sowie Bargeld im Gesamtwert von mehreren hundert Euro gestohlen.

Auch der Diebstahl einer Ray Ban Sonnenbrille und von rund 15 Euro Münzgeld aus einem in Höhe des Gebäudes Hauptstraße 30 abgestellten Auto geht vermutlich auf das Konto des Unbekannten.

Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges im Bereich der Tatorte beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des Diebesgutes geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Gottmadingen

Ladendiebstahl

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Ladendiebstahl, den eine unbekannte Frau am Mittwochnachmittag gegen 13.45 Uhr in einem Drogeriemarkt in der Hauptstraße begangen hat. Die etwa 60 Jahre alte Frau war von Angestellten dabei beobachtet worden, wie sie Waren im Wert von rund 140 Euro in eine Plastiktüte einpackte und damit den Laden verließ, ohne an der Kasse zu bezahlen. Als die Tatverdächtige vor dem Geschäft gestellt und angesprochen wurde, ließ sie die Tasche zurück und ging weiter in Richtung Randegger Straße. Die Frau ist ca. 160 cm groß, korpulent, hat kurze, dunkle, rote Haare, trug ein hellblaues Langarm-Shirt, eine graue Hose und goldene Ohrringe. Personen, denen die Frau aufgefallen ist oder die Hinwiese zu ihrer Identität geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Gottmadingen, Tel. 07731/143713, zu melden.

Rielasingen-Worblingen

Mit E-Bike gestürzt

Eine 68-jährige E-Bike-Fahrerin ist am Donnerstagnachmittag gegen 16.25 Uhr beim Auffahren von der Hauptstraße auf den Gehweg vermutlich infolge des zu spitzen Winkels am Bordstein gestürzt und hat sich dabei verletzt. Mit Verdacht auf Frakturen wurde die Frau, die keinen Fahrradhelm trug, vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Mühlhausen-Ehingen

Von der Fahrbahn abgekommen

Alkohol war bei einem Verkehrsunfall im Spiel, der sich in der Nacht zum Donnerstag gegen 01.30 Uhr, in der Straße "Im Dietfurt" ereignet hat und bei dem ein Sachschaden von rund 3.000 Euro entstanden ist. Der 25-jährige Lenker eines Audi war in Richtung L 191 gefahren und am Ende einer Linkskurve nach rechts von der Straße abgekommen, wo er etwa 30 Meter über eine Wiese fuhr und schließlich im Mühlbach zum Stehen kam. Beim Aufprall an der Böschung des Baches erlitt der 19-Jährige leichte Verletzungen, konnte jedoch nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Zur Bergung des Pkw war neben einem Abschleppdienst auch die Freiwillige Feuerwehr Mühlhausen-Ehingen im Einsatz.

Stockach

Rückwärts gegen Kleinbus gefahren

Sachschaden von nahezu 5.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmittag gegen 12.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufmarkts in der Dillstraße entstanden. Der Lenker eines Lkw hatte sich beim Rückwärtsfahren mit seinem Lenkeinschlag verschätzt, weshalb er gegen das Heck eines geparkten Kleinbusses stieß. Dabei wurden die beiden Türen eingedrückt und eine Heckscheibe zersplitterte.

Stockach

Nach Verkehrsunfall geflüchtet

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Autofahrer am Donnerstagabend gegen 20.10 Uhr in Espasingen begangen hat. Wie eine Zeugin beobachtet hatte, war der Unbekannte auf eine Verkehrsinsel gefahren und dort gegen einen Baum geprallt. Ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von mehreren hundert Euro zu kümmern, suchte der Verursacher anschließend das Weite. Anhand des abgelesenen Kennzeichens konnte er Pkw wenig später von der Polizei aufgefunden werden. Die Ermittlungen zu dem verantwortlichen Fahrer dauern an.

Eigeltingen

Unter Medikamenteneinfluss gefahren

Anzeichen deutlicher Medikamenteneinwirkung zeigte ein 64-jähriger Autofahrer am späten Donnerstagabend. Der Mann, der zudem nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist, war zuvor einem Verkehrsteilnehmer aufgefallen, als er gegen 23.15 Uhr mit seinem Pkw ohne Licht und mit einem platten Reifen in Schrittgeschwindigkeit mitten auf der Straße fuhr. Die Polizei veranlasste bei dem Mann im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe. Er hat sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Medikamenteneinfluss zu verantworten.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz