Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

POL-HM: Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Hameln und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Shisha-Bar-Kontrollen im Landkreis Hameln-Pyrmont und Holzminden

Landkreise Hameln-Pymont und Holzminden (ots) - Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat am Freitag ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

28.04.2019 – 14:46

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Pressemeldung für den Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots)

Argenbühl-Eglofs: Brand einer landwirtschaftlichen Lagerhalle

Zu einem Brand einer Lagerhalle auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Argenbühl OT Eglofs wurden Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntag, 28.04.2019 gegen 12:10 Uhr gerufen. Da sich der Brand sehr schnell ausdehnte, geriet die Lagerhalle in Vollbrand und konnte trotz des schnellen und massiven Eingreifens der Feuerwehr nicht mehr gerettet werden. Ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Wohn- und Wirtschaftsgebäude konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Im Vorfeld der Löscharbeiten wurde der 51-jährige Gebäudeeigentümer durch das Einatmen von Rauchgasen leicht verletzt und wurde vom Rettungsdienst vor Ort ambulant behandelt. Durch die völlige Zerstörung der Halle, in der auch landwirtschaftliche Geräte gelagert waren, entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 150.000 Euro. Als Brandursache scheint derzeit ein technischer Defekt in der ebenfalls in der Halle befindlichen Heizungsanlage als wahrscheinlich. Neben der Polizei Wangen und dem Rettungsdienst waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Argenbühl und den Umlandgemeinden mit 12 Fahrzeugen im Einsatz

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
PHK Thorsten Kölling
Telefon: 07531 995-3355
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz