Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

28.03.2019 – 15:10

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg (ots)

   -- 

Ravensburg

Mehrere Pkw zerkratzt

Ein unbekannter Täter zerkratzte im Zeitraum von Dienstag, 19.00 Uhr, bis Mittwoch, 13.00 Uhr, drei Fahrzeuge, die im Bereich der Franz-Beer-Straße / Fidel-Berger-Straße parkten, und verursachte Sachschaden von rund 2.500 Euro. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu dem Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, in Verbindung zu setzen.

Ravensburg

Diebstahl

Unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum vom 08.03.2019 bis 11.03.2019 von einer Baustelle in der Tiefgarage Marienplatz 35 Arbeitsleuchten des Typs "Magnum Future XL 78 W", zwei Gerätesteckdosen und fünf Meter Zugleitung im Wert von rund 6.000 Euro. Personen, die Hinweise zum Verbleib des Diebesguts geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu informieren.

Ravensburg

Unfallflucht

Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch gegen 16.30 Uhr an der Einmündung Hochbergstraße / Höhengang ereignet hat. Eine 77-jährige Pedelec-Fahrerin befuhr die Straße "Höhengang" und kündigte per Handzeichen an, links in die Hochbergstraße abbiegen zu wollen. Ein von links kommender Motorrad-Lenker sowie ein dahinter befindlicher Autofahrer missachteten die Vorfahrt der 77-Jährigen, sodass diese nach links auswich, um eine Kollision zu verhindern. Hierbei fuhr sie gegen einen Bordstein, stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich leicht. Der Motorradfahrer wie auch der Pkw-Lenker fuhren die Hochbergstraße weiter, ohne sich um die gestürzte Radfahrerin zu kümmern. Der Motorradfahrer soll dunkle Kleidung getragen haben, der Pkw soll grau oder schwarz gewesen sein, mit Ravensburger Kennzeichen. Personen, die Hinweise zu den Unfallflüchtigen geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu wenden.

Torkenweiler / Ravensburg

Sachbeschädigung

Bereits zum zweiten Mal innerhalb einer Woche beschädigten unbekannte Täter eine unbewohnte Waldhütte in der Neuhaldenstraße. In der Nacht vom 20.03.2019 auf 21.03.2019 drangen diese gewaltsam in die Hütte ein, am Wochenende 23.03.2019 / 24.03.2019 wurden Latten der Holzfassade sowie des Bodens herausgerissen. Personen, die in dem besagten Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu informieren.

B 30 / Baindt

Nötigung im Straßenverkehr - Zeugen gesucht

Von einem unbekannten Fahrzeuglenker wurde am Samstag gegen 23.00 Uhr ein Autofahrer auf der B 30 am Ende der Ausbaustrecke im Bereich Egelsee genötigt. Der 57-Jährige überholte eigenen Angaben zufolge einen silberfarbenen VW Golf mit Schweizer Zulassung (TG). Bevor er wieder auf die rechte Fahrspur wechselte, beschleunigte plötzlich der Golf-Fahrer und verhinderte so, dass der 57-Jährige nach rechts einscheren konnte. Als dieser daraufhin wieder hinter dem Golf einscherte, bremste der unbekannte Fahrzeuglenker bis zum Stillstand ab, stieg aus und lief zu dem 57-Jährigen. Dort kam es zwischen den beiden Autofahrern zu einem Streitgespräch. Bevor der Unbekannte wieder zu seinem Golf zurückging, schlug der unbekannte Mann mehrfach mit der Faust auf die Motorhaube. Hierdurch entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Der unbekannte Golf-Fahrer wird wie folgt beschrieben: 30-40 Jahre alt, 170 cm - 175 cm groß, kurze blonde Haare, athletische Figur, sprach akzentfrei Deutsch. Personen, die zur fraglichen Zeit ebenfalls von dem Fahrzeuglenker genötigt wurden oder Hinweise zu diesem geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524/4043-0, zu melden.

Bad Waldsee

Sachbeschädigung durch Graffiti

Rund 4.000 Euro Sachschaden verursachten unbekannter Täter, der im Zeitraum vom 20.03.2019 bis 22.03.2019 in der Schillerstraße zwei Betonmauern und eine Stahlwand einer Firma mit diversen Schriftzügen besprühte. In schwarzer und roter Farbe wurde folgendes gesprüht: "ACAB", "FCK NZIZS", "FCK CPS", "FUCK COPS" und "LOOP". Personen, die Hinweise zu den Sprühern geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524/4043-0, in Verbindung zu setzen.

Bad Waldsee / Leutkirch

Mehrere Versuche des Telefonbetruges "Falscher Polizeibeamter"

Am Mittwochabend kam es in Bad Waldsee und Leutkirch zu mehreren Anrufen von falschen Polizeibeamten, welche auf die übliche Masche versuchten, die zumeist lebensälteren Anschlussinhaber zu verunsichern und hierdurch zur Aushändigung von Geld und Wertgegenständen zu bewegen. Als Geschichte wurde stets vorgetragen, dass es in der Nachbarschaft zu Einbrüchen gekommen sei und die Wohnungen der Angerufenen nun auch gefährdet wären. In allen bislang der Polizei bekannt gewordenen Fällen wurden die betrügerischen Absichten durchschaut und die Gespräche seitens der Angerufenen beendet. Informationen zu dem Betrugsphänomen "Falscher Polizeibeamter" sowie zu weiteren Betrugsmaschen und Tipps, wie man sich schützen kann, finden sich auf den Internetseiten der Polizeilichen Kriminalprävention unter www.polizei-beratung.de .

Kratzer

07531/995-1016

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz