Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

19.03.2019 – 13:29

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

   -- 

Konstanz

Mehrere Versuche des Telefonbetruges " Falscher Polizeibeamter"

Am Montagabend zwischen 21.15 Uhr und 23.15 Uhr wurden mehrere Personen in Konstanz von falschen Polizeibeamten angerufen, welche auf die übliche Masche versuchten, die zumeist lebensälteren Anschlussinhaber zu verunsichern und hierdurch zur Aushändigung von Geld und Wertgegenständen zu bewegen. Als Geschichte wurde vorgetragen, dass es in der Nachbarschaft zu Einbrüchen gekommen sei und die Wohnungen der Angerufenen nun auch gefährdet wären. In allen bislang bei der Polizei bekannt gewordenen Fällen wurden die betrügerischen Absichten durchschaut und die Gespräche seitens der Angerufenen beendet. Es kam bislang zu keinem Vermögensschaden.

Informationen zu dem Betrugsphänomen "Falscher Polizeibeamter" sowie weiteren Betrugsmaschen und Tipps, wie man sich schützen kann, finden sich auf den Internetseiten der Polizeilichen Kriminalprävention unter www.polizei-beratung.de.

Singen

Auffahrunfall

Sachschaden von rund 12.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Montagmorgen gegen 08.00 Uhr in der Hauptstraße ereignete. Ein 20-jähriger Fahrer eines Daimler-Benz war vermutlich aufgrund Unachtsamkeit auf einen vor ihm verkehrsbedingt langsam fahrenden 64-jährigen Lenker eines VW Golf aufgefahren. Durch den Aufprall wurde dessen Fahrzeug auf einen VW Touareg eines 41-jährigen Mannes geschoben. Der Daimler-Benz und der VW Golf waren durch die Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden.

Singen

Einbruch

Auf den Inhalt der Geldspielautomaten hatte es ein unbekannter Täter abgesehen, der sich in der Nacht auf Montag durch Aufhebeln eines Fensters gewaltsam Zutritt zu einer Bar in der Bahnhofstraße verschaffte. Im Gastraum brach er die Automaten auf und entwendete das darin vorgefundene Bargeld in noch unbekannter Höhe. Zeugen, die in der Tatnacht Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Rielasingen-Worblingen

Verkehrsunfall

Zwei leicht verletzte Personen und Sachschaden von über 11.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Montag gegen 16.45 Uhr auf der L 222. Ein 44-jähriger Audi-Lenker befuhr die Landesstraße von Rielasingen kommend in Richtung der Bundesstraße 34, kam in einer langgezogenen Rechtskurve aus bislang ungeklärter Ursache auf die linke Fahrspur und prallte frontal gegen den Honda eines entgegenkommenden 51-jährigen Mannes. Durch die Kollision wurde der Audi um die eigene Achse gedreht und der Honda nach rechts von der Fahrbahn abgewiesen. Die Freiwillige Feuerwehr Rielasingen-Worblingen, die mit 16 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen an der Unfallstelle im Einsatz war, befreite den 44-Jährigen aus seinem beschädigten Fahrzeug. Die beiden Fahrer wurden vom Rettungsdienst zur weiteren ärztlichen Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten vom Abschleppdienst abtransportiert werden. Während der Versorgung der Verletzten und der Unfallaufnahme musste die Landesstraße voll gesperrt werden.

Büsingen

Auto zerkratzt

Zeugen sucht die Polizei zu einer Sachbeschädigung, die in der Nacht von Freitag auf Samstag im Strandbadweg begangen wurde. Ein unbekannter Täter zerkratzte die Motorhaube, den linken vorderen Kotflügel und alle Türen eines am Strandbadweg abgestellten Daimler mit einem spitzen Gegenstand. Der Schaden dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an den Polizeiposten Gottmadingen, Tel. 07731/1437-0, zu wenden.

Radolfzell

Raub auf Spielhalle

In der Nacht zum Dienstag gegen 00.00 Uhr überfielen zwei unbekannte, maskierte Täter eine Spielhalle in der Höllturm-Passage und forderten unter Vorhalt einer mitgeführten Schusswaffe Bargeld aus der Kasse. Um Ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, schlug der Haupttäter einer Mitarbeiterin ins Gesicht. Beim Verlassen der Spielothek kam es zu einem Gerangel mit einem Zeugen, woraufhin der Haupttäter zu Boden stürzte und das zuvor erlangte Raubgut verlor. Anschließend flüchteten die beiden zu Fuß in Richtung Löwengasse. Von den Tätern liegt der Polizei folgende Beschreibung vor:

1. 175-180 cm groß, etwa 20 Jahre alt, maskiert mit einer Gorillamaske, lange, olivfarbene Winterjacke mit Kapuze und Fellbesatz, Jeans, blaue Einweghandschuhe, Pistole,

2. Ca. 165 cm groß, etwa 20 Jahre alt, maskiert mit weißer Fastnachtsmaske, kurze, olivfarbene Winterjacke, Bommelmütze, Jeans, blaue Sportschuhe, blaue Einweghandschuhe.

Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges im Bereich der Höllturm-Passage beobachtet haben oder denen die beiden Unbekannten in der Nacht aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, in Verbindung zu setzen.

Hohenfels

Abkommen von der Fahrbahn

Zwei leicht verletzte Personen und ein Sachschaden von rund 22.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag gegen 16.15 Uhr auf der K 6176 ereignete. Ein 36-jähriger Lenker eines Transporters mit Anhänger befuhr die Kreisstraße von Mindersdorf in Richtung Liggersdorf, als in einer leichten Linkskurve der Anhänger vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf witterungsbedingt rutschiger Straße ins Schlingern geriet. Aufgrund des nicht mehr kontrollierbaren Anhängers kam der 36-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Durch die Kollision wurden die beiden Mitfahrer im Alter von 49 und 23 Jahren leicht verletzt. Das Gespann musste von einem Abschleppunternehmen geborgen und abtransportierte werden.

Deggelmann, Tel. 07531/995-0

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz