Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

04.03.2019 – 14:21

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots)

   -- 

Ravensburg

Gewahrsam

Ein Zeuge meldete der Polizei am späten Samstagabend gegen 22.30 Uhr Streitigkeiten in einem Lokal in der Innenstadt. Als die Streife am Einsatzort eintraf, befand sich ein stark betrunkener 58-jähriger Mann im Lokal, der sich aufgrund seiner Alkoholisierung kaum noch auf den Beinen halten konnte und auch nicht mehr in der Lage war, jemanden zu benennen, der ihn abholt. Zu seiner eigenen Sicherheit nahmen ihn die Beamten nach einer ärztlichen Untersuchung in Gewahrsam, in dem er bis zum Folgetag ausnüchtern konnte.

Weingarten

Körperverletzung

Jede Menge Alkohol war unter den Beteiligten im Spiel, als am Sonntag gegen 21.00 Uhr eine Polizeistreife im Bereich des Broner Platzes wegen des Verdachts der Körperverletzung eingreifen musste. Ein 33-jähriger Mann soll laut Zeugenaussagen eine 31-Jährige auf den Hinterkopf geschlagen haben, so dass die Frau stürzte und eine Platzwunde erlitt. Der 33-Jährige wird wegen des Verdachts der Körperverletzung angezeigt.

Weingarten

Einbruch

Ein unbekannter Täter ist am Wochenende, im Zeitraum zwischen Freitagabend und Sonntagabend, in ein Verwaltungsbüro in der Eugen-Bolz-Straße eingebrochen und hat das Büro auf Wertsachen und Bargeld durchsucht. Es wurden ein vierstelliger Bargeldbetrag, ein Notebook und mehrere Schlüssel entwendet. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen sind an die Polizei Weingarten, Tel. 0751 803 6666, erbeten.

Weingarten

Versuchte Körperverletzung - Zeugenaufruf

Wegen des Tatverdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen eine bislang unbekannte Frau. Diese soll am Sonntagabend gegen 19.00 Uhr in einer Gaststätte in der Karlstraße versucht haben, mit einem kaputten Weizenglas auf eine 49-jährige Frau einzuschlagen. Der Schlag konnte durch eine Zeugin gerade noch verhindert werden, indem sie die Angreiferin zur Seite schubste. Die Unbekannte verließ daraufhin die Gaststätte in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Stadtbereich verlief negativ. Die Täterin wird beschrieben als etwa 40 bis 50 Jahre alt, trug eine blonde Perücke, eine Basecap sowie eine schwarze Weste mit der Aufschrift "FBI" auf der Rückseite. Sie wurde von einer weiteren Frau sowie zwei Männern begleitet. Hinweise sind an die Polizei Weingarten, Tel. 0751 803 6666, erbeten.

Baienfurt

Bilanz des Narrensprungs

Positiv fällt die Bilanz des Polizeieinsatzes während des Narrensprungs am Sonntag aus. Neben 4000 Teilnehmern säumten rund 15.000 Besucher die Straßen bei guten Wetterbedingungen. Die Einsatzkräfte hatten es mit zwei Verstößen gegen das Jugendschutzgesetz in Zusammenhang mit Alkohol zu tun, außerdem musste ein Fahrzeug, das vorschriftswidrig geparkt war, abgeschleppt werden.

Baienfurt

Drei Männer greifen 18-Jährigen an

Zwei Männer im Alter von 20 und 19 Jahren, sowie ein bislang unbekannter Beteiligter sollen am Samstag gegen 17.00 Uhr bei einem Einkaufsmarkt in der Baindter Straße auf einen 18-jährigen Mann eingeschlagen haben, nachdem sie diesen zuerst mit Beleidigungen provoziert hatten. Der 18-Jährige fragte die betrunkenen Männer, was sie mit ihren Aussagen bezweckten und wurde daraufhin sofort mit einem Kopfstoß angegriffen. Im weiteren Verlauf schlugen alle drei Täter mit der Faust mehrfach auf den 18-Jährigen ein, so dass dieser zu Boden ging. Die Angreifer flüchteten zunächst, zwei von ihnen konnten jedoch aufgrund der Beschreibung in unmittelbarer Tatortnähe von Polizeibeamten vorläufig festgenommen werden, der dritte Verdächtige konnte vorerst flüchten. Die beiden Festgenommenen wurden von den Polizisten zur Dienststelle gebracht, ein Richter ordnete aufgrund des aggressiven Verhaltens den Gewahrsam bis zum nächsten Morgen an. Bei der Durchsuchung des 20-Jährigen wurde außerdem Amphetamin aufgefunden, weshalb er sich nicht nur wegen gefährlicher Körperverletzung sondern auch wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten hat. Der verletzte 18-Jährige wurde nach der Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Argenbühl

Außenspiegel abgetreten

Sachschaden von mehreren hundert Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der vermutlich in der Nacht zum Sonntag an einem in der Straße "Weidenanger" in Ratzenried abgestellten Auto beide Außenspiegel abgetreten hat. Personen, die in der fraglichen Nacht zwischen 23.00 und 12.00 Uhr Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, in Verbindung zu setzen.

Wangen i.A.

Schaufenster eingeschlagen

In der Nacht zum heutigen Montag gegen 02.10 Uhr hat ein unbekannter Täter ein Fenster eines Geschäfts in der Braugasse eingeschlagen und aus der Auslage Kosmetikartikel im Wert von über 360 Euro entwendet. Laut einer Zeugin war der Unbekannte mit einer schwarz-blauen Jacke mit Kapuze bekleidet und nach dem Einbruch über das Adlergässle geflüchtet. Personen, die zur fraglichen Zeit im Bereich der Paradiesstraße, der Braugasse und dem Adlergässle Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, in Verbindung zu setzen.

Wangen i.A.

Körperverletzung

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einer tätlichen Auseinandersetzung, bei der in der Nacht zum Sonntag gegen 03.00 Uhr ein 24-Jähriger eine Platzwunde im Gesicht erlitt. Aus bislang unbekannten Gründen war es zunächst zwischen dem deutlich alkoholisiertem Mann und einem unbekannten Täter zu einem verbalen Streit gekommen, in dessen Verlauf der Unbekannte dem 24-Jährigen einen Schlag versetzte. Der Verletzte, der einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers aufgefallen war, wurde vom Rettungsdienst zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus gebracht. Personen, die Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich an die Polizei in Wangen, Tel. 07522/984-0, zu wenden.

Wangen i.A.

Alkoholisierte Jugendliche

Bei Jugendschutzkontrollen stießen Beamte des Polizeireviers n der Ravensburger Straße am späten Sonntagabend gegen 22.50 Uhr auf eine Gruppe Jugendlicher, die zuvor bei einem Fasnetsumzug in der Umgebung war und bei der sich eine 17-Jährige befand, die erheblich alkoholisiert war. Nach einem Atemalkoholtest, der 1,7 Promille ergab, verständigten die Polizisten die Eltern der Jugendlichen und ließen sie abholen.

Wangen i.A.

Gartenzaun beschädigt

Vermutlich beim Wenden hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Sonntag zwischen 08.00 und 15.30 Uhr den Gartenzaun eines Anwesens im Stuibenweg touchiert und anschließend davongefahren, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0.

Achberg

Geländer demoliert

Zwei männliche und eine weibliche Jugendliche haben in der Nacht zum Sonntag an der Einmündung Wangener Straße/Panoramastraße ein Geländer vor dem dortigen Bach beschädigt, indem sie mehrere Bretter demolierten und aus dem Boden herausrissen. Einer der Täter soll mit einem Bärenkostüm verkleidet gewesen sein. Sachdienliche Hinweise zu dem Trio nimmt das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, entgegen.

Isny

Unbekannter schlägt zu

Eine Platzwunde im Gesicht erlitt ein 24-Jähriger, der in der Nacht zum Sonntag gegen 02.15 Uhr von einem unbekannten Täter beim Jugendzentrum in der Rainstraße einen Schlag gegen den Kopf erhielt. Nach bisherigen Erkenntnissen war es zwischen dem 24-Jährigen, der von einem 25-Jährigen begleitet wurde, zunächst zu einem verbalen Streit mit mehreren jungen Männern gekommen, der schließlich in Handgreiflichkeiten endete. Personen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, aufzunehmen.

Aichstetten

Autofahrer erfasst Biber

Sachschaden von rund 1.000 Euro ist in der Nacht zum Sonntag gegen 23.15 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der L 260 entstanden. Als der 27-jährige Lenker eines Pkw die Landesstraße von Altmannshofen in Richtung Leutkirch befuhr, sprang ein Biber etwa 100 Meter nach dem Bahnübergang auf die Fahrbahn. Das Tier wurde von dem Pkw erfasst und dabei getötet.

Leutkirch

Diesel abgeschlaucht

Aus dem zuvor aufgebrochenen Tank eines Sattelzuges, der auf dem Parkplatz Winterberg an der A 96 abgestellt war, haben unbekannte Täter in der Nacht zum Samstag zwischen 21.00 und 07.00 Uhr rund 800 Liter Dieselkraftstoff im Wert von etwa 1.000 Euro abgeschlaucht und entwendet. Personen, die in diesem Zusammenhang Verdächtiges auf dem Parkplatz beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Kißlegg, Tel. 07563/9099-0, in Verbindung zu setzen.

Leutkirch

Polizeibeamte beleidigt

Gleich zweimal hat ein 17-Jähriger gegen ein bestehendes Aufenthaltsverbot im Innenstadtbereich verstoßen, der am späten Sonntagabend Beamten des Polizeireviers aufgefallen war. Der Jugendliche war nach einem Fasnetsumzug erstmals gegen 22.30 Uhr bei einer Gaststätte in der Kornhausstraße angetroffen worden, obwohl das gegen ihn von der Stadt vorliegende Aufenthaltsverbot noch bis Mitternacht galt. Als die Beamten dem 17-Jährigen deshalb einen Platzverweis erteilten, zeigte er diesen den ausgestreckten Mittelfinger. Gegen 23.45 Uhr hielt sich der Jugendliche erneut verbotswidrig im Bereich der Bahnhofsarkaden auf. Die Polizei zeigte den 17-Jährigen wegen Beleidigung und seinen Verstößen gegen das Aufenthaltsverbot an.

Leutkirch

Beim Rauchen eines Joints erwischt

Wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz hat sich eine 20-Jährige zu verantworten, die am Sonntagabend gegen 19.00 Uhr von Beamten des Polizeireviers in der "Obere Vorstadtstraße" beim Rauchen eines Joints angetroffen wurde. Den Polizisten war der Marihuana-Geruch aufgefallen.

Leutkirch

Amphetamin konsumiert

Offensichtlich unter Drogeneinwirkung stand ein 22-Jähriger, den Beamte des Polizeireviers am Sonntagabend gegen 18.45 Uhr im Seelhausweg überprüften. Bei der Durchsuchung des jungen Mannes fanden die Polizisten in einer Hosentasche ein Griptütchen mit einem weißen Pulver. Wie der Tatverdächtige einräumte, handelt es sich dabei um Amphetamin. Der 22-Jährige hat sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten.

Aitrach

Handfeste Auseinandersetzung

Beim Versuch, ein unter 18 Jahre altes Mädchen trotz Verbots in ein Veranstaltungszelt zu bringen, wurde ein 21-Jähriger von einem Security-Mitarbeiter ertappt. Da ihm dieser daraufhin ein Hausverbot erteilte, war der junge Mann so verärgert, dass er dem Mitarbeiter der Sicherheitsfirma ins Gesicht schlug. Dieser setzte sich zur Wehr und hielt den 21-Jährigen fest, der angab, von dem Security-Mitarbeiter gewürgt worden zu sein. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Sauter/Urbat

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz