Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

26.02.2019 – 17:01

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots)

   -- 

Sigmaringen

Unfallflucht nach Parkrempler mit zwei möglichen Tatorten

Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Fahrzeuglenker am Montag zwischen 12.00 Uhr und 12.45 Uhr auf einem Parkplatz in der Hohenzollernstraße oder auf einem Parkplatz in der Friedrich-List-Straße begangen hat. Der Unbekannte streifte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen abgestellten BMW und fuhr anschließend weiter, ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, entgegen.

Sigmaringen

Verkehrsunfallflucht

Vermutlich beim Rangieren hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Montag zwischen 16.00 Uhr und 17.00 Uhr einen in der Gartenstraße abgestellten Opel beschädigt. Bei dem unbekannten Fahrzeug dürfte es sich um einen Transporter oder ein Fahrzeug mit Anhänger handeln. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro zu kümmern, entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, zu melden.

Bad Saulgau

Trickbetrug

Opfer eines Betruges wurde am Montag gegen 16.00 Uhr eine 53-jährige Mitarbeiterin eines Bekleidungsgeschäftes in der Altshauser Straße. Die Frau bediente einen unbekannten Mann, der 400 Euro in 50-Euro-Scheine wechseln wollte. Die Angestellte gab an, nur 350 Euro wechseln zu können. Nachdem der Unbekannte vor den Augen der Frau seine 10-Euro-Scheine durchgezählt hatte, händigte sie ihm 350 Euro aus. Beim Kassenabschluss am Abend wurde ein Fehlbestand von 190 Euro festgestellt. Die Frau konnte folgende Personenbeschreibung angeben: 50-55 Jahre alt, 180 cm groß, stabile Statur, rundes Gesicht, kurze Haare bis Glatze, Dreitagesbart, gepflegt gekleidet, dunkle Übergangsjacke, dunkler Pullover, blaue Jeans. Die Person sprach gebrochen deutsch. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Bad Saulgau, Tel. 07581/482-0, zu informieren.

Hohentengen

Auffahrunfall

Sachschaden von über 6.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 10.45 Uhr auf der L 283 entstanden. Eine 74-jährige Ford-Lenkerin befuhr die Landesstraße von Hohentengen in Richtung Eichen, als sie kurz vor dem Ortsschild Eichen abbremste. Ein nachfolgender 77-jähriger Fahrer eines VW erkannte die Situation zu spät und prallte gegen das Heck des Ford. Bei der Kollision kam keine Person zu Schaden.

Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz