Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

24.01.2019 – 07:53

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldung aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

Landkreis Konstanz

Gefahrgutunfall

Eine schwerverletzte Person und Sachschaden in bislang nicht bekannter Höhe forderte ein Verkehrsunfall, der sich heute Morgen gegen 04.40 Uhr auf der A 81 zwischen den Anschlussstellen Engen und Geisingen im Bereich der Immensitz-Brücke ereignete. Der Lenker eines mit Gefahrgut (Calciumcarbid) beladener 40-Tonner, der in Richtung Singen fuhr, überholte einen Lastzug und geriet vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern. Das Fahrzeug kippte dabei auf die Seite und blieb quer auf der Fahrbahn liegen. Der eingeklemmte Fahrer wurde von der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit und vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Aus dem Lkw ist kein Gefahrgut ausgetreten. Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht nicht. Die Autobahn ist in beiden Richtungen gesperrt, eine örtliche Umleitung ist eingerichtet.

Deggelmann/Sauter

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz