Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-PB: Schneematsch - Junge Fahrerin überschlägt sich

Lichtenau (ots) - (mb) Bei einem Glätteunfall auf der K26 hat eine Autofahrerin am Dienstagmorgen schwere ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

18.01.2019 – 13:34

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots)

   -- 

Meßkirch

Sattelzug aus dem Verkehr gezogen

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Verkehrspolizei Sigmaringen mittels Lasermessgerät wurde am Donnerstag gegen 14.15 Uhr auf der B 311 ein 24-jähriger Lenker eines Sattelzuges mit überhöhter Geschwindigkeit festgestellt und anschließend kontrolliert. Bei der technischen Überprüfung des Gespanns wiesen sowohl die Zugmaschine als auch der Sattelauflieger mehrere erhebliche Mängel auf. An zwei Achsen des Aufliegers waren die Bremsscheiben gebrochen und die Luftfederung funktionierte nur einseitig. Die Weiterfahrt des verkehrsunsicheren Gespanns wurde untersagt und eine Sicherheitsleistung bei dem nicht im Bundesgebiet wohnhaften Lkw-Fahrer erhoben.

Bad Saulgau

Verkehrsunfall

Rund 8.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Freitagmorgen gegen 05.40 Uhr auf der L 280. Ein 33-jähriger Fahrer eines BMW befuhr die Landesstraße von Ostrach kommend in Fahrtrichtung Bad Saulgau und setzte auf Höhe der Abzweigung Kloster Sießen zum Überholen eines vorausfahrenden Räumfahrzeuges an. Der Lenker dieses Fahrzeuges begann in diesem Moment seinen Abbiegevorgang nach links in Richtung Kloster. Der BMW touchierte das Räumschild des Lkw und wurde anschließend nach links in eine Wiese abgewiesen. An dem BMW wurde die rechte Fahrzeugseite beschädigt. Bei dem Unfall wurden keine Personen verletzt.

Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz