Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

03.01.2019 – 14:48

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots)

Ravensburg

Jugendlicher schlägt jungen Mann

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 16-Jährigen, der am Mittwochabend einen 23-Jährigen bei der Brücke im Grünlandweg geschlagen haben soll. Wie der Geschädigte bei der Polizei anzeigte, war er kurz vor 19.00 Uhr mit dem Fahrrad unterwegs und hatte bei der Brücke einen Freund erkannt, den er begrüßen wollte. Unvermittelt sei hierbei der Jugendliche auf ihn zugekommen und habe ihm ins Gesicht geschlagen, weshalb er mit seinem Fahrrad umgefallen sei. Als er aufstehen wollte, habe ihn der 16-Jährige erneut geschlagen und eine Zigarette verlangt. Nachdem er diese erhalten habe, sei er ein weiteres Mal ins Gesicht geschlagen worden und der Tatverdächtige habe die ganze Zigarettenschachtel verlangt. Auch nach der Aushändigung der Zigaretten sei er beim Wegfahren noch einmal angegangen worden. Die Ermittlungen der Polizei zu dem Vorfall dauern an.

Ravensburg

Vorrang missachtet

Einen leicht Verletzten und Sachschaden von rund 4.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag gegen 14.50 Uhr in der Schmalegger Straße. Die 58-jährige Lenkerin eines SUV hatte von der Henri-Dunant-Straße kommend die Schmalegger Straße geradeaus in Richtung Shell-Tankstelle überqueren wollen und war hierbei mit einem 37-jährigen Motorrollerfahrer, der aus Richtung Stadtmitte kam, zusammengestoßen. Während die Autofahrerin angab, dass der Zweiradfahrer rechts geblinkt habe, verneinte dies der 37-Jährige, der bei seinem Sturz leicht verletzt wurde. Personen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, in Verbindung zu setzen.

Ravensburg

Heftig aufgefahren

Keine Verletzten, aber Sachschaden von rund 6.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Mittwochabend gegen 18.45 Uhr in der Gartenstraße. Der 26-jährige Lenker eines VW Golf war auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Weingarten gefahren und hatte zu spät bemerkt, dass ein vorausfahrender 69-jähriger Autofahrer wegen einer roten Ampel mit seinem Daimler-Benz anhalten musste. Beim Aufprall auf das Fahrzeug seines Vordermannes wurde die komplette Front des VW Golf bis zum Motorblock eingedrückt. Während das Auto des jungen Mannes abgeschleppt werden musste, konnte der 69-Jährige weiterfahren.

Ravensburg

Auto touchiert

Ein unter einem Carport stehendes Auto hat ein unbekannter Täter in der Zeit von Samstagabend, 18.00 Uhr, bis Mittwochabend, 17.50 Uhr, in Höhe des Gebäudes Tettnanger Straße 280 vermutlich beim Rangieren touchiert und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Schaden von mehreren hundert Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, entgegen.

Ravensburg

Gegen geparktes Auto geprallt

Vermutlich beim Rangieren ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am Mittwochmittag gegen 12.40 Uhr auf dem ALDI-Parkplatz in der Ziegelstraße mit einem Anhänger gegen das Heck eines dort abgestellten BMW geprallt und anschließend weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 3.000 Euro zu kümmern. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.

Ravensburg

Fensterscheibe beschädigt

Wie erst jetzt festgestellt wurde, hat ein unbekannter Täter vermutlich in der Silvesternacht vom Areal der ARAL-Tankstelle aus eine Wodka-Flasche gegen die Fensterscheibe eines Geschäfts in der Jahnstraße geworfen und dabei einen Sachschaden von rund 500 Euro angerichtet. Personen, die in der fraglichen Nacht die Sachbeschädigung beobachtet haben oder sonst Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, aufzunehmen.

Schlier

Straße wegen Glatteis gesperrt

Nahezu drei Stunden musste die L 317 von Oberankenreute in Richtung Wolfegg wegen starkem Glatteis gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden. Erst nachdem ein Streufahrzeug auf dem Streckenabschnitt unterwegs war, konnte die Straße wieder freigegeben werden.

Horgenzell

In Kreuzung gerutscht

Noch Sommerreifen waren auf einem Pkw montiert, dessen 21-jähriger Lenker am Mittwochabend gegen 17.10 Uhr einen Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von rund 8.000 Euro in Zogenweiler verursachte. Der junge Mann hatte die K 7973 von Weingarten kommend befahren und an der Kreuzung mit der K 7968 auf der glatten Fahrbahn nicht mehr rechtzeitig anhalten können, weshalb er mit seinem Auto in den Kreuzungsbereich hineinrutschte und dort mit dem Pkw eines aus Richtung Ortsmitte kommenden 26-jährigen Autofahrers zusammenprallte.

Horgenzell

Zu schnell in Kurve gefahren

Sachschaden von rund 6.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend gegen 16.30 Uhr auf der K 8038 in Bettenweiler entstanden. Der 40-jährige Lenker eines Klein-Lkw hatte die Kreisstraße von Horgenzell in Richtung Zogenweiler befahren und war kurz vor dem Ortsende Bettenweiler vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit beim Durchfahren einer scharfen Rechtskurve auf der glatten Fahrbahn ins Rutschen geraten. Der Klein-Lkw kam dabei auf die linke Fahrspur und kollidierte dort mit dem Pkw eines entgegenkommenden 59-jährigen Autofahrers.

Weingarten

Briefkasten beschädigt

In der Zeit von Dienstagabend, 20.00 Uhr, bis Mittwochvormittag, 10.00 Uhr, hat ein unbekannter Täter einen Böller in den Briefkasten eines Firmengebäudes in der Danziger Straße geworfen. Beim Abbrennen des Feuerwerkkörpers verbrannten die im Briefkasten befindlichen Unterlagen. Personen, die im fraglichen Zeitraum beobachtet haben, wer den Böller in den Briefkasten geworfen hat oder sonst Verdächtiges in der Straße beobachtet hat, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, zu melden.

Baienfurt

Alkoholisierte Mädchen

Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung trafen Beamte des Polizeireviers am späten Mittwochabend gegen 21.50 Uhr auf vier minderjährige Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren, die im Bereich einer Schule Alkohol konsumierten. Die Polizisten übergaben die Mädchen, von denen drei alkoholisiert waren, ihren Eltern und leerten den Alkohol aus.

Baienfurt

Fahrzeug zerkratzt

Nicht unbeträchtlichen Sachschaden hat ein unbekannter Täter angerichtet, der am Mittwoch zwischen 07.00 Uhr und 15.30 Uhr die linke Fahrzeugseite eines auf dem Parkplatz eines Drogeriemarkts in der Baindter Straße abgestellten Pkw zerkratzte. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666.

Bad Waldsee

Von der Fahrbahn gerutscht

Vermutlich infolge Unachtsamkeit ist ein 18-Jähriger am Mittwochabend gegen 17.00 Uhr auf der B 30 zwischen Enzisreute und Egelsee nach rechts von der schneeglatten Fahrbahn abgekommen. Während der junge Mann unverletzt blieb, musste sein nicht mehr fahrbereites Auto, an dem ein Sachschaden von rund 3.000 Euro entstand, von einem Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden.

Mochenwangen

Zaun beschädigt

Vermutlich in der Silvesternacht haben unbekannte Täter auf dem Gelände der ehemaligen Papierfabrik in der Fabrikstraße mehrere Feuerlöscher entwendet und deren Inhalt auf dem Firmengelände versprüht. Außerdem fuhren die Unbekannten mit Stapler herum und drückten damit die Umzäunung an einer Stelle nieder. Personen, die zwischen Silvester- und Neujahrsabend Verdächtiges auf dem Grundstück bemerkt haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, zu melden.

Altshausen

Jalousie und Fenster mit Feuerwerkskörper beschädigt

Sachschaden von rund 800 Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der in der Zeit von Heiligabend bis Dienstag, vermutlich aber in der Silvesternacht, einen Feuerwerkskörper auf einem Fenstersims des Katholischen Gemeindehauses Ebersbacher Straße zündete. Durch die Detonation wurde nicht nur die Jalousie, sondern auch die Fensterverglasung in Mitleidenschaft gezogen. Personen, die Verdächtiges beim Gemeindehaus beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an den Polizeiposten Altshausen, Tel. 07584/9217-0, zu wenden.

Achberg

In der Nacht zum Mittwoch hat ein unbekannter Täter an einem in Höhe des Gebäudes Gartenstraße 9 abgestellten Pkw eine Seitenscheibe eingeschlagen und dabei einen Sachschaden von rund 300 Euro angerichtet. Personen, die im Zeitraum von Dienstagabend, 18.00 Uhr, bis Mittwochvormittag, 10.30 Uhr, Verdächtiges in der Straße beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, in Verbindung zu setzen.

Kißlegg

Gegen Telefonmast geschleudert

Beim Befahren der L 265 von Arnach in Richtung Immenried ist eine 50-jährige Pkw-Lenkerin am Mittwochabend gegen 16.45 Uhr auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern geraten. Das Fahrzeug kam dabei von der Straße ab und prallte gegen einen Telefonmast, der dabei umfiel. Der entstanden Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro, die Autofahrerin blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon.

Kißlegg

Toilettenanlage beschädigt

Sachschaden von rund 2.000 Euro haben unbekannte Täter in der Silvesternacht angerichtet, die in der öffentlichen Toilettenanlage in der Schützengasse eine Toilettenschüssel zerschlugen und mehrere Böller zündeten, wodurch der Wandanstrich stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Personen, die zu den Tätern sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Vogt, Tel. 07529/97156-0, zu melden.

Isny

Alkoholisierter Autofahrer leistet Widerstand

Deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung haben Beamte des Polizeireviers Wangen bei einem 28-jährigen Autofahrer festgestellt, den sie in der Nacht zum heutigen Donnerstag gegen 23.35 Uhr in der Lindauer Straße anhielten und kontrollierten. Nach einem Alkoholtest, der nahezu 1,4 Promille ergab, sollte der Pkw-Lenker zur Entnahme einer Blutprobe ins Krankenhaus gebracht werden. Dagegen setzte sich der 28-Jährige zur Wehr und attackierte die Polizisten, die nur mit Mühe den Mann überwältigen konnten und hierbei leicht verletzt wurden. Während dieser die Beamten permanent beleidigte, brachte ihn die Streifenwagenbesatzung zur Blutentnahme ins Krankenhaus, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Isny

Kupferdiebstahl

Wie jetzt erst festgestellt wurde, haben unbekannte Täter in den vergangenen drei Wochen an einer Gasversorgungsstation in der Straße "Am Schlößle" zwei Dachrinnen mit jeweils einer Länge von sieben Metern sowie zwei Fallrohre im Gesamtwert von rund 1.000 Euro abmontiert und entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges bei der Versorgungsstation beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib der gestohlenen Kupfergegenstände geben können, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeiposten Isny, Tel. 07562/97655-0, aufzunehmen.

Isny

Vier Verletzte bei Auffahrunfall

Vier leicht Verletzte und Sachschaden von rund 8.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag gegen 15.00 Uhr an der Einmündung B 12/K 8020 in Großholzleute. Ein 60-jähriger Autofahrer hatte mit seinem Toyota die Bundesstraße in Richtung Kempten befahren und am Ende der Argenbrücke nach links auf die K 8020 Richtung Rohrdorf abbiegen wollen. Wegen Gegenverkehr musste er jedoch zunächst anhalten. Der 37-jährige Lenker eines Lkw, der hinter dem 60-Jährigen fuhr, erkannte dies zu spät und konnte sein Fahrzeug auf der schnee- und eisglatten Fahrbahn nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen. Er prallte deshalb heftig auf das Heck des Pkw. In diesem erlitten der Fahrer sowie seine drei Mitinsassen leichte Verletzungen.

Leutkirch

Vorfahrt missachtet

Eine leicht Verletzte und Sachschaden von rund 8.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Mittwochvormittag gegen 09.45 Uhr an der Einmündung Kemptener-/Isnyer Straße. Der 78-jährige Lenker eines Kleinwagens hatte von der Isnyer Straße kommend an der Einmündung einen bevorrechtigten, von der Oberen Vorstadtstraße kommenden 76-jährigen Autofahrer übersehen und war mit dessen Pkw zusammengestoßen. Bei der Kollision erlitt die 70-jährige Beifahrerin im Kleinwagen leichte Verletzungen. Sie wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Während das Auto des 76-Jährigen noch fahrbereit war, musste der Pkw des 78-Jährigen abgeschleppt werden.

Aichstetten

Scheibe beschädigt

Sachschaden von rund 1.500 Euro haben unbekannte Täter angerichtet, die in der Zeit von Montagvormittag, 10.00 Uhr, bis Mittwochmorgen, 07.30 Uhr, einen Fußball mindestens 60 Mal gegen die Eingangstür eines Firmengebäudes in der Hochstraße geschossen haben, um die Glasscheibe zu zertrümmern. Als ihnen dies nicht gelang, warfen sie einen Stein gegen die Scheibe. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, zu melden.

Aichstetten

Rollladen und Fenster beschädigt

Einen faustgroßen Stein hat ein unbekannter Täter am späten Mittwochabend gegen 22.45 Uhr gegen den geschlossenen Rollladen eines Fensters eines Wohngebäudes in der Hochstraße geworfen und dabei nicht nur den Rollladen, sondern auch die äußere Scheibe der Verglasung beschädigt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 400 Euro. Einem Zeugen sind zur fraglichen Zeit zwei junge Männer aufgefallen, die wegrannten, als er diese ansprach. Personen, die gestern Abend Verdächtiges in der Hochstraße beobachtet haben oder denen die beiden Männer aufgefallen sind, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, aufzunehmen.

Aichstetten

Vorfahrt missachtet

Sachschaden von rund 16.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Mittwochabend gegen 18.25 Uhr in der Allgäustraße (L 260) ereignete. Die 27-jährige Lenkerin eines Skoda hatte den Linksabbiegestreifen der Landesstraße vom Eurorasthof kommend befahren und an der Autobahnzufahrt Aichstetten nach links auf die A 96 abbiegen wollen. Hierbei übersah sie einen entgegenkommenden 19-jährigen Autofahrer und stieß mit dessen Dacia zusammen. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Autos mussten von Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz