Das könnte Sie auch interessieren:

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

KFV-CW: Großbrand auf landwirtschaftlichem Anwesen in Ebhausen-Wenden. Keine verletzten Personen. Sachschaden rund 250.000 Euro

Ebhausen (Kreis Calw) (ots) - Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Ebhauser Ortsteil Wenden im Weiherweg ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

21.12.2018 – 17:22

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots)

   -- 

Ravensburg

Diebstahl

In einem unbeaufsichtigten Moment entwendeten unbekannte Täter am Montag gegen 19.45 Uhr in der Welfen-Sporthalle Bargeld aus einer Sporttasche. Zeugen fielen zum fraglichen Zeitpunkt drei unbekannte Männer auf. Einer der Unbekannten soll eine auffällige Tätowierung in Form von drei Punkten an der linken Hand zwischen Zeigefinger und Daumen gehabt haben. Ob diese Männer mit dem Verschwinden des Geldes zu tun haben, kann jedoch nicht gesagt werden. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu informieren.

Ravensburg

Fahrraddiebstahl

Ein unbekannter Täter entwendete am Donnerstag zwischen 15.30 Uhr und 16.00 Uhr ein in der Roßbachstraße an einem Metallgitter beim Gänsbühlcenter angeschlossenes Fahrrad im Wert von rund 3.000 Euro. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein E-Bike der Marke Haibike, Modell x-duro RC. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonst Hinweise zum Verbleib des E-Bikes geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, in Verbindung zu setzen.

Ravensburg

Unfall

Rund 22.000 Euro Gesamtsachschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 12.30 Uhr auf der B 30 ereignet hat. Eine 47-jährige Renault- Lenkerin bog von Mariatal kommend nach links auf die Bundesstraße in Richtung Ravensburg ab. Am Ende des Beschleunigungsstreifens bremste sie plötzlich stark ab, so dass ein hinter ihr fahrender 51-jähriger BMW-Lenker nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte und auffuhr. Nach eigenen Angaben der 47-Jährigen benutzte sie an dem Tag erstmalig ein Automatik-Fahrzeug und betätigte irrtümlich die Bremse, in der Annahme, es handele sich um die Kupplung. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Ravensburg

Fahrzeug überschlägt sich

Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet am Freitag gegen 05.30 Uhr ein 26-jähriger Renault-Lenker auf der L 325 Höhe Albertshofen ins Schleudern und kam im weiteren Verlauf von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug des jungen Mannes überschlug sich mehrmals, kam dann aber auf den Rädern im Bereich einer Grundstückszufahrt zum Stehen. Trotz Überschlag blieb der Fahrer unverletzt, am Fahrzeug entstand jedoch Totalschaden, es musste abgeschleppt werden.

Grünkraut

Verkehrsunfall

Vermutlich aus Unachtsamkeit fuhr am Donnerstag gegen 10.00 Uhr ein 34-jähriger VW-Lenker auf der B 32 auf einen Lkw eines 50-Jährigen auf und verursachte hierbei einen Gesamtsachschaden von rund 15.000 Euro. Der 34-Jährige befuhr die Bundesstraße von Wangen in Richtung Ravensburg. Kurz vor der Abzweigung nach Gommetsweiler hielten einige Fahrzeuge vor ihm an. Hierbei fuhr der VW-Lenker auf den Lkw auf, dieser wiederum wurde auf den davor stehenden VW einer 25-Jährigen geschoben. Bei dem Unfall blieben alle Beteiligten unverletzt und die Fahrzeuge fahrbereit.

Leutkirch

Trunkenheitsfahrt

Rund 2 Promille ergab der Atemalkoholtest eines 48-jährigen Autofahrers, der am Donnerstag gegen 23.45 Uhr mit seinem Fahrzeug zur Polizeidienststelle fuhr, um dort Anzeige zu erstatten. Die Beamten, die den Autofahrer zur Dienststelle hatten fahren sehen, nahmen sofort deutlichen Alkoholgeruch wahr und führten einen Atemalkoholtest durch. Nachdem dieser positiv ausgefallen war, fuhren sie mit dem 48-Jährigen in ein Krankenhaus und veranlassten dort die Entnahme einer Blutprobe und die Beschlagnahmung des Führerscheins. Wegen Trunkenheit im Verkehr muss sich der Autofahrer nun verantworten.

Bad Waldsee

Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte am Donnerstag zwischen 07.00 Uhr und 14.00 Uhr vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen auf dem Bleicheparkplatz oder Lidl-Parkplatz abgestellten Opel Signum. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden von rund 1500 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte weiter. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu dem Verursacher geben können, werden gebeten, den Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524/4043-0, zu informieren.

Baienfurt

Verkehrsunfall

Rund 9.000 Euro Sachschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 16.00 Uhr in der Marsweilerstraße ereignet hat. Ein 68-jähriger VW-Fahrer befuhr die Marsweilerstraße und bog links in die Thomas-Dachser Straße ab. Vermutlich aufgrund der tiefstehenden Sonne übersah er eine vorfahrtsberechtigte 30-jährige Peugeot-Fahrerin und kollidierte mit dieser.

Aulendorf

Verkehrsunfall

Zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge und ein Sachschaden von rund 10.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 16.30 Uhr auf der K 8034 ereignet hat. Ein 25-jähriger Opel-Lenker befuhr die Kreisstraße von Michelwinnaden kommend in Richtung Haslach. Weil ein 47-jähriger VW-Lenker vor ihm langsamer fuhr, zog er nach links und setzte zum Überholen an. In diesem Moment bog der vor ihm fahrende 47-Jährige ebenfalls nach links in einen dortigen Waldweg ab. Die Fahrzeuge kollidierten, gerieten ins Schleudern und kamen neben der Fahrbahn in einer Böschung zum Stehen. Nach Angaben des VW-Fahrers habe dieser an der Einmündung zum Waldweg geblinkt, der 25-Jährige bestreitet dies jedoch.

Wangen

Hund beißt Frau

Ein nicht angeleinter Hund biss am Donnerstag gegen 12.15 Uhr eine Fußgängerin auf dem Fußweg neben dem Sportplatz des ASV Wangen. Die 30-jährige Frau wollte den unbekannten Hundebesitzer zur Rede stellen, dieser rief seinen Hund jedoch nur zurück zu sich und ging weg. Die angegriffene Frau kann die beiden wie folgt beschreiben: großer Mann, normale Statur, kurze braune Haare, rote Jacke und dunkelblaue Jeans. Der Hund soll klein und braun gewesen sein. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu dem Hund oder zu dem Mann geben können. Hinweise werden an das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, erbeten.

Wangen

Angebranntes Essen

Angebranntes Essen löste am Donnerstag gegen 15.30 Uhr in der Bahnhofstraße einen Feuerwehreinsatz aus. Aus einer Wohnung im Erdgeschoss drang durch das Fenster Rauch. Da die Wohnungsinhaber nicht zu Hause waren, jedoch ein Zweitschlüssel organisiert werden konnte, musste die Wohnungstür nicht gewaltsam geöffnet werden. Das auf dem Herd vergessene Essen hatte noch nicht zu brennen angefangen, weshalb eine Belüftung des Mehrfamilienhaus ausreichend war. Die Freiwillige Feuerwehr Wangen rückte mit 26 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen an.

Kratzer

07531/995-1016

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz