Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Konstanz

Unfallflucht

Ohne sich um den Schaden von rund 1000 Euro zu kümmern, hat ein unbekannter Fahrzeugführer das Weite gesucht, nachdem er am Montag, zwischen 11.00 Uhr und 13.30 Uhr, mit seinem Fahrzeug vermutlich beim Rangieren einen im Parkhaus der Untere Laube abgestellten Toyota am hinteren linken Kotflügel gestreift hat. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Konstanz

Autofahrer unter Drogeneinwirkung

Deutliche Anzeichen einer Betäubungsmittelbeeinflussung zeigte ein Autofahrer, der am Montagmorgen gegen 10.30 Uhr, weil er während der Fahrt mit seinem Handy hantiert hat, von einer Streife in der Max-Stromeyer-Straße angehalten und kontrolliert wurde. Nachdem ein Drogenschnelltest auf Kokain und Amphetamin positiv reagiert hat, veranlassten die Beamten bei dem Fahrer eine ärztliche Blutentnahme und untersagten ihm die Weiterfahrt. Sollte auch die Blutuntersuchung den Verdacht bestätigen, wird der Autofahrer wegen des Führens eines Kraftfahrzeugs unter Drogeneinwirkung angezeigt.

Konstanz

Außenspiegel abgetreten

Mutwillig abgetreten hat ein unbekannter Täter den Außenspiegel eines am Sonntag zwischen 15.00 Uhr und 17.00 Uhr auf Höhe des Anwesens Reutestraße 82 geparkten Toyota. Der dabei entstandene Sachschaden dürfte dreistellig ausfallen. Zeugenhinweise werden an den Polizeiposten Konstanz-Wollmatingen, Tel. 07531/942993 erbeten.

Konstanz

Verkehrsinsel überfahren

Vermutlich aus Unachtsamkeit hat am Montagmorgen gegen 08.15 Uhr ein Skoda-Fahrer in der Schwaketenstraße eine Verkehrsinsel übersehen und überfahren. Durch den Aufprall lösten am PKW mehrere Airbags aus. Der Fahrer blieb unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 5000 Euro.

Konstanz

Gewahrsam

Unbelehrbar hat sich am Montagabend gegen 20.15 Uhr ein 38-jähriger Mann gezeigt, der trotz eines wegen vorangegangener Vorfälle bestehenden Hausverbots das Seerheincenter betreten hat. Nachdem er zunächst vom Personal aus dem Gebäude verwiesen wurde, kam er kurz danach wieder zurück und pöbelte Passanten und Kunden an, weshalb der mit rund 2,8 Promille alkoholisierte Mann von einer hinzugerufenen Streife in Gewahrsam genommen werden musste.

Konstanz

Auffahrunfall durch alkoholisierten Autofahrer

Mit rund 1,5 Promille war der Lenker eines Volvo alkoholisiert, der am Montagnachmittag gegen 16.45 Uhr in der Schiffstraße auf einen in Richtung Fähre fahrenden Mini aufgefahren ist. Durch den Zusammenstoß wurden zwei Mitfahrerinnen im Mini jeweils leicht verletzt. Der Volvo-Fahrer musste sich einer ärztlichen Blutentnahme unterziehen und wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt. An den Fahrzeugen entstand nur geringer Sachschaden.

Öhningen

Taschendiebstahl

Von einer 40 bis 50 Jahre alten Frau wurde eine Kundin eines Discounters in der Höristraße am Samstagmorgen mehrfach angerempelt und berührt. Wenig später musste sie feststellen, dass aus ihrer offenen Umhängetasche eine darin aufbewahrte grüne Nylontasche mit Schmuck, darunter eine Halskette, Ohrringe, ein Ring und eine Uhr im Wert von mehreren tausend Euro, entwendet wurde. Zeugen, die Hinweise zum Vorfall geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Gaienhofen, Tel. 07735/97100 zu melden.

Radolfzell

Auto verkratzt

Mit einem spitzen Gegenstand hat ein Unbekannter über das vergangene Wochenende einen in der Haydnstraße geparkten Audi auf der Beifahrerseite verkratzt und dabei einen Schaden von rund 2000 Euro verursacht. Die Polizei Radolfzell ermittelt wegen Sachbeschädigung und erbittet Hinweise unter Tel. 07732/95066-0.

Singen

Nach Ausweichmanöver überschlagen

Weil ein entgegenkommender LKW nicht ausreichend rechts gefahren ist, musste am Montagmorgen gegen 09.20 Uhr eine 22-jährige, aus Richtung Schienen kommende Lenkerin eines VW auf der K6161, kurz vor der Einmündung zur K6160 nach ihren Schilderungen nach rechts in den Grünstreifen ausweichen. Beim anschließenden Zurücklenken auf die Fahrbahn verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet ins Schleudern, drehte sich mit dem PKW und kam schließlich auf der linken Fahrzeugseite liegend zum Stillstand. Die junge Frau konnte sich durch das Beifahrerfenster selbst aus dem Fahrzeug befreien und musste nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Lenker des LKW, der den Unfall möglicherweise nicht bemerkt hat, entfernte sich von der Unfallstelle, konnte jedoch aufgrund von Zeugenhinweisen wenig später ermittelt werden. Am PKW, der abgeschleppt werden musste, entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 1500 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Polizeiposten Rielasingen-Worblingen, Tel. 07731/917036 zu melden.

Singen

Werbeplanen zerschnitten

Über das vergangene Wochenende haben Unbekannte mehrere Werbeplanen, die an einem Zaun eines Betriebs in der Freibühlstraße befestigt sind, zerschnitten. Aus den Planen wurden dabei größere Teile herausgeschnitten und mitgenommen. Der dabei verursachte Schaden dürfte vierstellig ausfallen. Zeugenhinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Singen

Aggressive Männer in Gewahrsam genommen

Zwei stark alkoholisierte und aggressive Männer mussten am Dienstag gegen 02.15 Uhr in Gewahrsam genommen werden, nachdem Anrufer zuvor über Notruf meldeten, dass die Personen an der Einmündung Ekkehardstraße/Alpenstraße lautstark herumschreien. Auch gegenüber den ausgerückten Polizeistreifen zeigten sich der mit rund zwei Promille alkoholisierte 22-Jährige und sein mit rund 2,8 Promille alkoholisierte 24-Jährige Begleiter unkooperativ und uneinsichtig. Der 24-Jährige versuchte zu flüchten, konnte von den Einsatzkräften jedoch schnell eingeholt und festgehalten werden. Beide Personen mussten nach einer ärztlichen Untersuchung die restliche Nacht zur Ausnüchterung und Verhinderung weiterer Störungen in einer Gewahrsamszelle verbringen. In der Ekkehardstraße konnte ein demolierter Mülleimer aufgefunden werden. Ob die beiden Männer dafür verantwortlich sind, ist noch unklar.

Steißlingen

Alkoholisierter Autofahrer prallt gegen einen Baum

Unverletzt geblieben ist ein aus Richtung Wahlwies kommender Autofahrer, der am Montagabend gegen 20.15 Uhr vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung kurz vor dem Ortsbeginn von Steißlingen (Lange Straße) mit seinem VW nach links von der Fahrbahn abgekommen ist. Anschließend fuhr das Fahrzeug eine Böschung hinunter, durchquerte Büsche und prallte nach rund zehn Metern frontal gegen einen Baum. Zeugen, die durch den Knall auf das Geschehen aufmerksam wurden, halfen dem Fahrer aus seinem Fahrzeug. Da bei ihm Anzeichen auf eine Alkoholeinwirkung festgestellt wurden, und ein Atemalkoholtest mit rund 1,3 Promille entsprechend ausgefallen war, veranlassten die den Unfall aufnehmenden Beamten eine ärztliche Blutentnahme. Am PKW dürfte Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro entstanden sein. Den Fahrer erwartet eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Singen

Fahrzeug angefahren

Vermutlich beim unachtsamen Ein- oder Ausparken ist am Montagmorgen gegen 11.00 Uhr ein unbekannter Fahrzeugführer auf dem Parkplatz eines Freizeitcenters in der Werner-von-Siemens-Straße gegen einen geparkten VW Tiguan gestoßen und hat sich anschließend entfernt, ohne sich um den Schaden von rund 1500 Euro zu kümmern. Zeugenhinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Singen

Auffahrunfall

Vermutlich aus Unachtsamkeit und zu geringem Sicherheitsabstand ist am Montagmittag gegen 14.15 Uhr der Lenker eines Renault in der Steißlinger Straße auf einen abbremsenden Opel aufgefahren. Am nicht mehr fahrbereiten Opel, der abgeschleppt werden musste, entstand ein Schaden von rund 3000 Euro, während der Schaden am Renault auf rund 5000 Euro geschätzt wird.

Singen

Radfahrerin angefahren

Mit noch unklaren Verletzungen musste am Montagmittag gegen 12.45 Uhr eine 20-jährige Radfahrerin nach einem Zusammenstoß mit einem Skoda in das Krankenhaus eingeliefert werden. Die Radfahrerin befuhr den Radweg der Steißlinger Straße entgegen der Fahrtrichtung und wurde an der Einmündung zur Wilmstraße von dem von dort nach rechts in die Steißlinger Straße abbiegenden 23-jährigen Skoda-Fahrer übersehen. Durch den Anstoß gegen das Hinterrad stürzte die 20-Jährige und zog sich dabei die Verletzungen zu.

Engen-Zimmerholz

Mit Leichtkraftrad gestürzt

Mit schweren Verletzungen musste am Montagabend gegen 22.15 Uhr ein 16-jähriger Fahrer eines Leichtkraftrads in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Jugendliche befuhr die K6130 von Stetten kommend in Richtung Zimmerholz. In einer Linkskurve mit Gefälle geriet er mit seinem Fahrzeug in den rechten Grünstreifen, prallte danach gegen die Halterung einer Schutzplanke und rutschte anschließend über die Fahrbahn. Einsatzkräfte der Feuerwehr von Zimmerholz, die an die Unfallstelle heranfuhren, verständigten die Rettungsleitstelle und trafen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte die ersten Maßnahmen. Der verletzte Jugendliche wurde nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle in das Krankenhaus eingeliefert. An seiner Maschine dürfte Totalschaden in Höhe von rund 7000 Euro entstanden sein.

Engen-Welschingen

In Garage eingebrochen

Gestört wurden unbekannte Täter, die in der Nacht zum Montag durch ein aufgebrochenes Fenster in eine Garage eines Gebäudes in der Turmstraße eingedrungen sind. Nachdem die Bewohner durch Klopfgeräusche auf den Sachverhalt aufmerksam wurden, sind die Täter ohne etwas entwendet zu haben, geflüchtet. Der angerichtete Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Engen, Tel. 07733/94090 zu melden.

Volkertshausen/A98

LKW aufgebrochen

Nachdem sie vergeblich versuchten, eine Beifahrertür eines auf dem Gelände der Autobahnmeisterei beim Regenrückhaltebecken der Betriebsumfahrung der A98 abgestellten LKW mit Ausrüstung für Umwelttechnik und Wasserbau aufzubrechen, schlugen unbekannte Täter im Zeitraum von Donnerstag bis Montag die Seitenscheibe des Fahrzeugs ein und durchsuchten anschließend das Führerhaus nach Diebesgut. Da sie dort nicht fündig wurden, hebelten sie eine Heckklappe auf und entwendeten dort aufbewahrte Funkgeräte mit Zubehör, einen Akku-Schlagbohrer und einen Akku-Schrauber der Marke DeWalt sowie zwei Aufzeichnungsgeräte. Außerdem wurde aus dem Fahrzeugtank und aus einem Tank eines Kompressors der darin enthaltene Dieselkraftstoff abgepumpt. Der Gesamtschaden beträgt rund 2000 Euro. Zeugenhinweise werden an das Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, erbeten.

Tengen-Blumenfeld

PKW prallt gegen entgegenkommenden LKW

Zwei Schwerverletzte, ein Leichtverletzter und Sachschaden von rund 20.000 Euro ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstagmorgen gegen 10.30 Uhr in der Randenstraße ereignet hat. Ein in Richtung Tengen fahrender 38-jähriger Lenker eines Mercedes geriet aus noch unklarer Ursache kurz nach dem Ortsbeginn mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Ein ihm entgegenkommender 40-jähriger LKW-Fahrer bemerkte dies und lenkte sein Fahrzeug äußerst rechts in den seitlichen Grünstreifen, konnte jedoch nicht mehr verhindern, dass der Mercedes mit einem Teil der Fahrzeugfront gegen den mit Molkereiprodukten beladener LKW prallte. Der 38-Jährige wurde dabei eingeklemmt und musste von der verständigten Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit und nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus eingeliefert werden. Sein 20-jähriger Beifahrer wurde ebenfalls schwer verletzt, während eine 17-jährige Mitfahrerin unverletzt geblieben ist. Der 40-jährige LKW-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und begab sich eigenständig in ärztliche Behandlung. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Randenstraße (B311) wurde zur Versorgung der Verletzten, zur Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge bis gegen 13.15 Uhr gesperrt werden. Von der Straßenmeisterei wurde dazu eine örtliche Umleitung eingerichtet.

Bodman-Ludwigshafen

Fahrzeug verkratzt

Die Motorhaube und mehrere Fahrzeugtüren eines am Montagmorgen zwischen 10.00 Uhr und 10.45 Uhr in der Kronbühlstraße geparkten Hondas haben unbekannte Täter mutwillig verkratzt und dabei einen Schaden in vermutlich vierstelliger Höhe verursacht. Zeugenhinweise werden an die Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, erbeten.

Orsingen-Nenzingen

Sachbeschädigung

In die unverschlossene Garage der Grundschule in der Friedhofstraße sind, wie erst nachträglich bekannt wurde, im Zeitraum von Dienstag, 02.10.18 bis Mittwoch, 03.10.18, Unbekannte eingedrungen und haben mehrere darin aufbewahrte Bälle und eine Weichbodenmatte mit einem Messer eingeschnitten. Außerdem wurde eine Fensterscheibe beschädigt. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Stockach

Auffahrunfall

Zum Glück unverletzt geblieben ist ein 17-jähriger Leichtkraftrad-Fahrer, der am Montagmorgen gegen 07.45 Uhr in der Tuttlinger Straße zu spät erkannte, dass ein vor ihm fahrender 18-jähriger Mercedes-Fahrer wegen eines abbiegenden Fahrzeugs abbremsen und anhalten musste. Durch den Aufprall in das Heck des PKW entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: