Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

07.08.2018 – 13:47

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

Konstanz

Gewahrsam

Gleich mehrfach musste am Montag ein 56-jähriger, stark alkoholisierter Mann durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem er in einer hilflosen Lage im Stadtgebiet aufgegriffen wurde. Da der Mann das Krankenhaus immer wieder selbstständig verlassen hatte, und er am Montagnachmittag gegen 17.30 Uhr am Bahnhofsvorplatz erneut auf dem Boden liegend aufgegriffen wurde, musste der 56-Jährige nach einer ärztlichen Untersuchung schließlich zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen werden.

Konstanz

Gestürzter Radfahrer

Mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung und Prellungen musste am Dienstag gegen 03.30 Uhr ein 20-jähriger Radfahrer nach einem Sturz auf der Schänzlebrücke in das Krankenhaus eingeliefert werden. Der auf dem Radweg in Richtung Schweiz fahrende Heranwachsende dürfte sich kurzzeitig zu seinem Begleiter umgedreht und dabei die Kontrolle über sein Fahrrad verloren haben. Der vermutlich unter Alkoholeinwirkung stehende 20-Jährige überschlug sich mit dem Fahrrad und prallte mit dem Kopf auf den Radweg. Der keinen Helm tragende Mann wurde dabei bewusstlos und musste vom Notarzt versorgt werden. Aufgrund der alkoholischen Beeinflussung wurde bei ihm eine ärztliche Blutentnahme veranlasst.

Konstanz

Alkoholisierter Radfahrer

Mit rund 2,6 Promille war am Montagnachmittag gegen 17.15 Uhr ein 38-jähriger Radfahrer alkoholisiert, den eine Streife in der Straße Am Rheinufer angehalten und kontrolliert hat. Zuvor wurde der Wache mitgeteilt, dass es zwischen dem 38-Jährigen und einer weiteren Person im Herose Park zu einer Streitigkeit gekommen sei und der 38-Jährige dabei ein Messer in der Hand gehalten habe. Zu einer Tätlichkeit oder einem Messereinsatz dürfte es jedoch nicht gekommen sein. Nachdem der Mann im Rahmen der Fahndung aufgegriffen und seine deutliche alkoholische Beeinflussung festgestellt werden konnte, veranlassten die Polizeibeamten eine ärztliche Blutentnahme. Gegen den 38-Jährigen wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Konstanz

Geldbörse gestohlen

Während eine Kundin in einem Geschäft in der Wessenbergstraße Schuhe anprobiert hat, wurde am Montagmittag gegen 12.15 Uhr von einem unbekannten Täter aus der kurzzeitig unbeaufsichtigten Handtasche der Frau die Geldbörse mit einem dreistelligen Bargeldbetrag sowie mehreren persönlichen Dokumenten entwendet.

Radolfzell

Hecke in Brand geraten

Beim Unkrautvernichten ist am Montagmorgen gegen 11.45 Uhr in der Freiherr-vom-Stein-Straße eine Hecke in Brand geraten. Noch vor dem Eintreffen der mit einem Löschzug ausgerückten Feuerwehr konnte die auf einer Länge von rund fünf Metern brennende Hecke von Anwohnern mit einem Gartenschlauch gelöscht werden. Ein größerer Sachschaden dürfte nicht entstanden sein.

Radolfzell

Auffahrunfall

Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Montagmorgen gegen 11.00 Uhr eine 26-jährige Seat-Fahrerin in der Bodenseestraße auf einen bei der Fritz-Engelberg-Straße haltenden VW einer 59-Jährigen aufgefahren. Die Beteiligten blieben unverletzt, der entstandene Sachschaden wird auf rund 3000 Euro geschätzt.

Radolfzell

Dieb flüchtet aus dem Fenster

Während auf das Eintreffen der verständigten Polizei gewartet wurde, ist am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr ein unbekannter Mann aus einem Bürofenster eines Drogeriemarktes in der Höllturm-Passage geflüchtet. Der vermutlich arabisch sprechende Mann war zuvor vom Personal beim Diebstahl von mehreren Parfüms im Wert von rund 250 Euro beobachtet worden, die anschließend in seinem für Diebstähle präparierten Rucksack aufgefunden werden konnten. Nachdem er deshalb in ein Büro verbracht wurde, nutzte er dort die Gelegenheit, sprang aus dem Fenster auf einen Balkon und konnte von dort entkommen. Der etwa 165 bis 170 cm große Mann trug schwarze Kleidung und hat eine kleine schwarze Umhängetasche mitgeführt.

Singen

Parkrempler

Rund 500 Euro Sachschaden hat ein unbekannter Fahrzeugführer hinterlassen, der am Montagmorgen zwischen 09.30 Uhr und 11.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Discounters in der Maggistraße einen Citroen gestreift hat. Aufgrund vorgefundener Lackspuren dürfte das verursachende Fahrzeug grün lackiert sein. Zeugenhinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Singen

Mutmaßlicher Gebäudebrand

Die rauchende Kupplung eines in einer Tiefgarage in der Schwarzwaldstraße abgestellten PKW hat am Montagmorgen gegen 10.30 Uhr zu einem Feuerwehreinsatz geführt. Anwohner meldeten zunächst eine unklare Rauchentwicklung, weshalb von einem Gebäudebrand ausgegangen werden musste. Bei der weiteren Überprüfung der mit fünf Fahrzeugen ausgerückten Feuerwehr stellte sich heraus, dass eine überhitzte Fahrzeugkupplung eines kurz zuvor in der Tiefgarage abgestellten PKW die Ursache für den beißenden Geruch war. Die Einsatzkräfte konnten deshalb wieder abrücken. Ein Sachschaden dürfte nicht entstanden sein.

Singen

Unachtsamer Fahrstreifenwechsel

Beim Wechseln vom rechten auf den linken Fahrstreifen hat am Montagmorgen gegen 07.15 Uhr ein 43-jähriger Lenker eines Klein-LKW in der Ekkehardstraße, auf Höhe der Alpenstraße, einen dort fahrenden weiteren Klein-LKW eines 59-Jährigen übersehen und gestreift. An den beiden Fahrzeugen entstand dabei ein Schaden von rund 5500 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Singen

Essen auf dem Herd vergessen

Von der mit drei Fahrzeugen ausgerückten Feuerwehr musste am Montagabend gegen 20.00 Uhr die Tür zu einer Wohnung in der Masurenstraße gewaltsam geöffnet werden, nachdem dort ein Rauchmelder ausgelöst hatte und Rauch wahrgenommen werden konnte. Die Einsatzkräfte gaben jedoch schnell Entwarnung. Grund für die Rauchentwicklung war auf dem Herd vergessenes Essen, weshalb eine Belüftung der Wohnung ausreichte.

Singen

Fahrzeug gestreift

Vermutlich beim Vorbeifahren hat ein unbekannter Fahrzeugführer im Zeitraum von Sonntagabend bis Montagmorgen einen in der Herderstraße geparkten Audi gestreift und sich anschließend entfernt, ohne sich um den Schaden von rund 1000 Euro zu kümmern. Zeugenhinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Singen

Exhibitionist im Schwimmbad

Vor Badegästen hat am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr ein etwa 35 bis 40 Jahre alter Mann, der sich im Schwimmerbecken des Aachbad aufgehalten hat, sichtbar sexuelle Handlungen an sich vorgenommen. Nachdem das Badepersonal auf den Sachverhalt aufmerksam gemacht wurde, ist der Mann zur Erhebung seiner Personalien in ein Büro verbracht worden. Dort gab er, wie nachträglich festgestellt wurde, falsche Personalien an und konnte noch vor dem Eintreffen der verständigten Polizei flüchten. Der Unbekannte hat schwarze, kurze Haare, ist etwa 175 cm groß, schlank, trägt einen 3-Tage-Bart und sprach gebrochen Deutsch. Zeugenhinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Engen

Motorrad prallt gegen abbiegenden PKW

Mit einer schweren Beinverletzung musste am Montagmorgen gegen 08.00 Uhr ein 59-jähriger Motorradfahrer nach einem Zusammenstoß mit einem abbiegenden Fahrzeug auf der L194 in eine Klinik eingeliefert werden. Der BMW-Fahrer fuhr auf der L194 von Engen in Richtung Aach und setzte dabei zum Überholen der vorausfahrenden Fahrzeuge an. Dabei dürfte er, möglicherweise weil er von der Sonne geblendet wurde, nicht bemerkt haben, dass ein vorausfahrender Lenker eines VW Tiguan seine Geschwindigkeit verringerte, um nach links in Richtung Bittelbrunn abzubiegen und dies entsprechend durch Blinken angekündigt hat. Der überholende Motorradfahrer prallte mit seiner BMW in das Heck des abbiegenden Tiguan und wurde dabei über den Lenker seines Fahrzeugs geschleudert. An der BMW entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro, am PKW wird der Schaden auf rund 3000 Euro geschätzt. Der Fahrer des Tiguan erlitt einen Schock und musste ambulant versorgt werden. Zur Versorgung der Verletzten und zur Unfallaufnahme musste die L194 zeitweise gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden.

Gailingen

Geldbörse gestohlen

Nach dem Besuch der Toilette in einem Drogeriemarkt in der Straße Im Rheinauer hat am Montagmorgen gegen 09.15 Uhr eine Kundin ihren am Waschbecken abgelegten Geldbeutel kurzzeitig vergessen. Nach nur wenigen Minuten bemerkte sie das Fehlen und musste bei der anschließenden Nachschau feststellen, dass der Geldbeutel in der Zwischenzeit von einem Unbekannten entwendet wurde. Es handelt sich dabei um einen etwa 10 x 15 cm großer Geldbeutel mit einer aufgemalten weißen Katze. Neben mehreren hundert Euro und Schweizer Franken befanden sich darin auch persönliche Dokumente der Besitzerin. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Gottmadingen, Tel. 07731/14370, zu melden.

Hilzingen

In Leitplanken geprallt

Bei Starkregen ist am Montagnachmittag gegen 19.00 Uhr ein 58-jähriger Mercedes-Fahrer auf der A81 zwischen dem Heilsbergtunnel und der Anschlussstelle Hilzingen nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Mittelschutzplanken geprallt. Am PKW entstand ein Schaden von rund 2000 Euro, an den Leitplanken wird der Schaden auf rund 1000 Euro geschätzt. Der Fahrer blieb unverletzt.

Rielasingen-Worblingen

Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle

Weil ihnen am Dienstag gegen 00.30 Uhr in der Hauptstraße ein Mercedes mit hoher Geschwindigkeit und teilweise auf der Gegenfahrbahn entgegengekommen ist, wendete eine Streife um den PKW zu kontrollieren. Nachdem der Fahrer dies bemerkt haben dürfte, flüchtete er mit nochmals erhöhter Geschwindigkeit über die Hegaustraße bis zum Aachweg, wo er den PKW verließ und zu Fuß in Richtung Albert-Ten-Brink-Straße rannte. Bei der Poststraße konnte der 26-Jährige von den Beamten schließlich eingeholt und gestellt werden. Dabei stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Außerdem waren am PKW Kennzeichen angebracht, die für ein anderes Fahrzeug ausgegeben wurden.

Stockach

Unfall beim Ausparken

Beim Rückwärtsausparken hat am Montagabend gegen 22.30 Uhr ein Chevrolet-Fahrer auf einem Parkplatz eines Firmengeländes in der Heinrich-Fahr-Straße einen Hyundai gestreift. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 3000 Euro geschätzt.

Orsingen-Nenzingen

Gegen Leitplanken geprallt und geflüchtet

Ein weißer Mercedes Vito einer Autovermietung ist am Montagabend gegen 20.30 Uhr auf der A98, aus Richtung Stockach kommend, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen die seitlichen Leitplanken geprallt. Ohne sich um den dabei verursachten Schaden in noch nicht bekannter Höhe zu kümmern, ist der unbekannte Fahrzeugführer in Richtung Autobahnkreuz weitergefahren. Aufgrund der an der Unfallstelle vorgefundenen Fahrzeugteile dürfte der Vito im Frontbereich erheblich beschädigt sein. Zeugen, die Hinweise auf das von einem Mann mit dunklen, kurzen Haaren und 3-Tage-Bart gefahrene Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu melden.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz