Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Konstanz (ots) -

   -- 

Friedrichshafen

Verkehrsunfall

Zwei schwer verletzte Personen sowie Sachschaden von rund 4.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Sonntag gegen 14.45 Uhr auf der Paulinenstraße. Ein 56-jähriger Motorrad-Fahrer überholte mehrere Fahrzeuge, die an der Ampelanlage bei der Kreuzung Paulinenstraße/Aistegstraße warteten. Als die Ampel auf Grünlicht schaltete, fuhr das erste Fahrzeug an. Dieser Pkw-Lenker wechselte nach der Kreuzung Aistegstraße auf die Linksabbiegerspur. Der Motorradfahrer setzte trotzdem auf der Gegenfahrspur den Überholvorgang fort, kollidierte dann beim Wiedereinscheren mit dem Pkw und stürzte samt seiner Sozia vom Motorrad. Hierbei wurden beide schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Friedrichshafen

Fahrzeugbrand

Sachschaden von etwa 5.000 Euro ist am heutigen Montagmorgen gegen 05.00 Uhr bei einem Brand in der Fahrzeuggarage des DRK entstanden. Ein Mannschaftstransportwagen, welcher in der verschlossenen Garage stand, geriet vermutlich durch einen Kurzschluss in Brand. Durch das Feuer entstanden bei dem Pkw wirtschaftlicher Totalschaden sowie Beschädigungen an der Technik in der Garage. Die Feuerwehr Friedrichshafen war mit sieben Fahrzeugen und 33 Mann im Einsatz.

Kressbronn

Verkehrsunfall

Sachschaden in Höhe von über 18.000 Euro ist am Sonntag gegen 14.15 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Bodanstraße entstanden. Ein 72-jähriger Mercedes-Fahrer ist in einer Linkskurve vermutlich infolge Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen die dortige Leitplanke geprallt. Das Fahrzeug wurde beim Aufprall auf die Leitplanke gehoben, weswegen zur Bergung des Pkw nicht nur ein Abschleppunternehmen, sondern auch die Feuerwehr Kressbronn tätig werden musste.

Oberteuringen

Schwerer Verkehrsunfall mit Radfahrer

Tödlich verletzt wurde ein 67-jähriger Rennradfahrer am Sonntag gegen 11.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der L 204. Der Radfahrer, der in Fahrtrichtung Urnau unterwegs war, hatte bemerkt, dass seine Begleitung, ein weiterer Rennradfahrer, kurz angehalten hatte. Aufgrund dessen setzte der 67-Jährige zum Wenden an, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Trotz Ausweichversuch einer nachfolgenden 32-jährigen Toyota-Fahrerin wurde er von dem Fahrzeug erfasst, prallte auf die Windschutzscheibe und wurde schließlich über das Auto geschleudert. Mit dem Notarzt wurde der Radfahrer in ein Krankenhaus gebracht, dort erlag er jedoch seinen schweren Verletzungen. Die Autofahrerin erlitt einen Schock und wurde von Rettungssanitätern ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen, die von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden mussten, entstand ein Gesamtsachschaden von nahezu 8.000 Euro.

Meersburg

Auffahrunfall

Drei leicht verletzte Personen sowie Sachschaden von etwa 11.000 Euro ist die Bilanz eines Auffahrunfalls am Sonntag gegen 14.30 Uhr auf der L 201 zwischen Unteruhldingen und Meersburg. Ein 21-jähriger BMW-Fahrer hatte nach links in eine Grundstückseinfahrt abbiegen wollen und hierzu abgebremst. Ein nachfolgender 23-jähriger Renault-Fahrer bemerkte dies zu spät und prallte auf den BMW. Der 23-Jährige und die beiden Mitfahrerinnen des 21-Jährigen wurden zur Behandlung ihrer Verletzungen durch Rettungssanitäter in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden.

Meersburg

Parkrempler mit Fahrerflucht

Zu einem Sachschaden von etwa 1.000 Euro kam es am Sonntag zwischen 11.00 Uhr und 18.00 Uhr in der Unteruhldinger Straße auf dem Fähre-Parkplatz, als ein unbekannter Autofahrer vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen abgestellten VW streifte. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern, entfernte sich der Unbekannte. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Meersburg, Tel. 07532/43443, zu melden.

Überlingen

Sachbeschädigung

Zeugen sucht die Polizei zu einer Sachbeschädigung, die zwischen Samstag, 23.30 Uhr und Sonntag, 17.00 Uhr in der Bahnhofstraße begangen wurde. Unbekannte Personen zerkratzten einen auf dem Parkplatz der Segelschule abgestellten Audi rundherum mit einem spitzen Gegenstand. Auf der Motorhaube wurden die Buchstaben "HANNUS" oder "HANS NU" eingeritzt. Der Schaden dürfte sich auf etwa 10.000 Euro belaufen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/804-0, zu wenden.

Deggelmann Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: