Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Pressemeldungen aus dem Bodenseekreis

Konstanz (ots) -

   -- 

Friedrichshafen

Vorfahrt missachtet

Rund 9000 Euro Sachschaden ist am Montag gegen 11.15 Uhr im Kreisverkehr Obere/Untere Mühlbachstraße entstanden, als ein 83-jähriger VW-Golf-Fahrer in den Kreisel eingebogen war und einen 44-jährigen VW-Transporter-Lenker übersehen hatte, der sich bereits im Kreisverkehr befand. Die Pkw-Führer blieben unverletzt, beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Friedrichshafen

Parkrempler und berauschende Mittel

Rund 5000 Euro Sachschaden ist am Montag gegen 09.45 Uhr in der Ehlersstraße beim Ausparkversuch eines 40-jährigen Autofahrers entstanden, als er einen abgestellten BWM streifte. Die Fahrzeughalterin des BMW war nicht anwesend, weshalb der Mann die Polizei informierte. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten Anzeichen einer Drogenbeeinflussung fest. Nach einem positiven Drogenvortest veranlassten sie die Entnahme einer Blutprobe und untersagten die Weiterfahrt.

Friedrichshafen

Versuchter Raub

Zu einem versuchten Überfall kam es am Montag gegen 18.45 Uhr auf eine in einem Internet-Cafe befindlichen Zahlstelle einer Bank in der Schanzstraße. Ein unbekannter Täter betrat das Cafe und forderte unter Bedrohung mit einer mitgeführten Schusswaffe den Mitarbeiter auf, den Tresor zu öffnen. Aus bisher unbekannter Ursache flüchtete der Täter ohne Diebesgut aus dem Geschäft. Folgende Beschreibung des Mannes liegt der Polizei vor: ca. 18-20 Jahre alt, ca. 165 cm groß, schmale Statur, südländisches Aussehen, trug einen schwarzen Kapuzenpulli mit roten Blockbalken an Armen und Rücken, schwarze Hose und schwarze Schuhe. Maskiert war er mit einer Skimütze mit Sehschlitzen. Personen, denen der Mann im fraglichen Zeitraum aufgefallen ist oder die Hinweise zu seiner Identität geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden.

Friedrichshafen

Person auf Straße

Zu einer nicht alltäglichen Situation kam für einen 39-jährigen Skoda-Fahrer am Dienstag gegen 20.45 Uhr, als er aus Richtung Ailinger Straße kommend die Eckenerstraße befuhr, plötzlich vor ihm auf seiner Fahrspur ein 20-jähriger Mann stand und mit Schlägen seinen Pkw beschädigte. Nach Zeugenangaben soll der junge Mann ein weiteres Fahrzeug zuvor an gleicher Stelle beschädigt haben, hierbei soll eine Scheibe zu Bruch gegangen sein, der Pkw-Lenker fuhr jedoch weiter. Der geschädigte Autofahrer und mögliche weitere Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden.

Meckenbeuren

Parkrempler mit anschließender Unfallflucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken kam es am Montag zwischen 05.00 Uhr und 14.20 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes in der Hauptstraße zu einem Sachschaden von etwa 1000 Euro. Ein unbekannter Fahrzeuglenker war gegen einen abgestellten Dacia gefahren und fuhr weiter, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Meckenbeuren, Tel. 07542/9432-0, entgegen.

Meckenbeuren

Verkehrsunfall

Über 8000 Euro Sachschaden und ein nicht mehr fahrbereites Auto sind die Folgen eines Verkehrsunfalles am Montag gegen 18.30 Uhr in der Hauptstraße. Ein 37-jähriger BMW-Fahrer wollte vom Fahrbahnrand in den Verkehr auf der Hauptstraße einfahren, übersah hierbei eine aus Fahrtrichtung Friedrichshafen kommende 27-jährige Toyota-Lenkerin und kollidierte mit dieser. Der Pkw des 37-Jährigen musste abgeschleppt werden.

Überlingen

Alkoholisierter Autofahrer

Bei einer Verkehrskontrolle am Dienstag gegen 01.45 Uhr in der Rengoldshauser Straße stellten Polizeibeamte bei einem 51-jährigen Autofahrer Ausfallerscheinungen fest. Nachdem der Autofahrer einen Alcotest ablehnte, wurde die Entnahme einer Blutprobe veranlasst und die Weiterfahrt des Mannes untersagt.

Überlingen

Auffahrunfall

Drei leicht verletzte Autofahrer und Sachschaden von rund 22000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montag gegen 17.45 Uhr auf der B 31 in Höhe der Behelfsausfahrt Rengoldshauser Straße. Eine 22-jährige BMW-Fahrerin und eine hinter ihr fahrende 49-jährige Ford-Lenkerin hielten verkehrsbedingt im stockenden Verkehr. Der nachfolgende 58-jährige VW-Bus-Fahrer erkannte die Situation zu spät, fuhr auf den Ford auf und schob diesen auf den BMW. Alle drei Pkw wurden durch ein Transportunternehmen geborgen und abgeschleppt.

Meersburg

Autofahrer sprach Kind an

Ein 7-jähriger Junge, der am Montag gegen 15.45 Uhr zu Fuß von dem Spielplatz Lichtenwiesen nach Hause laufen wollte, wurde durch eine unbekannte männliche Person aus einem Auto heraus angesprochen und erhielt eine Geldmünze. Das Kind nahm die Münze, rannte anschließend nach Hause und erzählte den Vorfall einem Familienangehörigen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Meersburg, Tel. 07532/43443, zu melden.

Salem

Unfallflucht nach Parkrempler

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken kam es am Mittwoch zwischen 15.30 Uhr und 17.30 Uhr auf dem Mitarbeiterparkplatz des Schlosses Salem zu einem Sachschaden von mehreren hundert Euro. Ein unbekannter Fahrzeuglenker war gegen einen abgestellten Toyota gefahren und fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Salem, Tel. 07533/8269-0, entgegen.

Salem

Unfallflucht nach Streifvorgang

Ein unbekannter Fahrzeuglenker entfernte sich am Dienstagmorgen gegen 07.00 Uhr auf der Landesstraße 205 unerlaubt von der Unfallstelle, nachdem es im Begegnungsverkehr zu einem Verkehrsunfall kam. Ein Lkw-Lenker war aus Richtung Rickenbach kommend in Richtung Schloss unterwegs, als ein unbekannter Fahrzeuglenker mit einem dunklen, etwas höheren Pkw entgegen kam. Dieser sei nach Angaben des Lkw-Fahrers auf die linke Fahrspur geraten, weshalb es zu einem Streifvorgang kam. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro zu kümmern, fuhr der unbekannte Pkw-Fahrer weiter. Zeugen, die diesen Unfall beobachtet haben, oder Hinweise zu dem gesuchten Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Salem, Tel. 07533/8269-0, zu melden.

Owingen

Körperverletzung

Wegen gefährlicher Körperverletzung hat sich ein 19-jähriger Mann zu verantworten, nachdem er am Sonntag gegen 16.45 Uhr in der Hauptstraße ein 17-jähriges Mädchen von hinten attackiert und verletzt hatte. Die junge Frau saß mit einer weiblichen Begleitung auf einer Sitzbank und hörte Musik, als der Mann sich von hinten anschlich und sie unvermittelt mit dem Fuß in die Seite trat. Hierdurch stürzte die Frau nach vorne und prallte mit dem Gesicht auf den Asphalt. Als mehrere Passanten zu Hilfe eilten flüchtet der Mann. Die junge Frau wurde zur Behandlung ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Dem Vorfall vorausgegangen war wohl das vergebliche Werben des Mannes um die junge Frau.

Deggelmann Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: