Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Konstanz (ots) -

   -- 

Friedrichshafen

Verkehrsunfall

Sachschaden von über 5.000 Euro ist am Dienstag in der Ettenkircher Straße entstanden, als ein 56-jähriger Lkw-Fahrer beim Rückwärtsrangieren gegen den Mercedes einer hinter ihm wartenden Autofahrerin prallte. Das nicht mehr fahrbereite Auto musste abgeschleppt werden.

Friedrichshafen

Alkoholisiert und ohne Fahrerlaubnis

Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwoch gegen 02.00 Uhr in der Flugplatzstraße fiel zwei Beamten des Polizeireviers Friedrichshafen ein 21-jähriger alkoholisierter Autofahrer auf, der ihnen gegenüber sogleich angab, keine Fahrerlaubnis zu besitzen. Der anschließend durchgeführte Atemalkoholtest ergab über 1,2 Promille, weshalb die Polizisten die Weiterfahrt untersagten und im Krankenhaus eine Blutentnahme veranlassten.

Friedrichshafen

Verdacht Fahren unter Drogen

Anzeichen einer Drogenbeeinflussung stellten Beamten des Polizeireviers Friedrichshafen am Dienstag gegen 17.15 Uhr bei einem 23-jährigen Autofahrer bei einer Kontrolle in der Hirschlatter Straße fest. Nachdem der 23-Jährige einen Drogenvortest verweigerte, veranlassten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe im Krankenhaus und untersagten die Weiterfahrt.

Friedrichshafen

Unfallflucht

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Fahrzeuglenker am Montag, zwischen 16.30 Uhr und 17.15 Uhr, auf dem Parkplatz zwischen der Apotheke und dem Ärztehaus in der Ehlerstraße begangen hat. Der Unbekannte beschädigte beim Ein- oder Ausparken die Beifahrertüre eines dort abgestellten Seat Leon und war anschließend davongefahren, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, entgegen.

Kressbronn

Verkehrsunfall

Rund 8.500 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Dienstag kurz nach 09.00 Uhr, als ein Autofahrer von der B 467 auf die B 31 Richtung Friedrichshafen einbog. Der 36-jährige Pkw-Lenker war bereits zu Beginn des Beschleunigungsstreifens auf die Bundesstraße eingefahren, ohne auf einen bevorrechtigten Sattelzug zu achten. Bei der anschließenden Kollision der beiden Fahrzeuge wurden keine Personen verletzt.

Kressbronn

Abkommen von der Straße

Sachschaden von über 8.000 Euro ist Mittwochnacht gegen 01.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Straße "Linderhof" entstanden. Ein 40-jähriger Mercedes-Fahrer kam vermutlich aufgrund Unachtsamkeit nach rechts auf das Bankett. Um ein Abkommen von der Fahrbahn zu verhindern, versuchte er durch Gegenlenken sein Fahrzeug wieder auf die Straße zu bringen. Das Auto geriet hierbei ins Schleudern, durchbrach einen Zaun am linken Fahrbahnrand, fuhr die Böschung hinab und kam dort zum Stehen.

Meckenbeuren

Auffahrunfall

Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Dienstag gegen 14.45 Uhr ein 48-jähriger Mercedes-Fahrer in der Seestraße auf einen Skoda Oktavia aufgefahren. Er befuhr die Seestraße in Fahrtrichtung Friedrichshafen und hatte zu spät erkannt, dass die vor ihm fahrende Fahrzeuglenkerin aufgrund des stockenden Verkehrs vor der Lichtzeichenanlage Seestraße/Brückenstraße abbremsen musste. Durch die Kollision entstand ein Gesamtsachschaden von über 2.000 Euro.

Meersburg

Auffahrunfall

Etwa 5.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen kurz vor 08.00 Uhr auf der Stettener Straße. Ein 22-jähriger Autofahrer hatte zu spät erkannt, dass ein vorausfahrender 48-jähriger Pkw-Lenker verkehrsbedingt stark abbremsen musste und prallte auf das Auto seines Vordermannes.

Überlingen

Zwei Verkehrsunfälle auf der B 31

Rund 20.000 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Dienstag gegen 11.15 Uhr auf der B31. Ein 81-jähriger Audi-Fahrer, der wenden wollte und vom Parkplatz Nußbachviadukt verkehrswidrig auf die B 31 in Richtung Sipplingen auffuhr, übersah einen 65-jährigen BMW-Lenker, der die Bundesstraße in Fahrtrichtung Uhldingen befuhr und kollidierte mit diesem. Aufgrund des Aufpralles waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt sowie ausgelaufene Betriebsstoffe abgestreut werden.

Nur knapp eine Stunde später ereignete sich auf der B 31 ein weiterer Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt worden und ein Sachschaden von rund 4.000 Euro entstanden ist. Eine aufgrund des vorausgegangenen Unfalls im Stau stehende 50-jährige Autofahrerin wendete auf der Fahrbahn, vermutlich um den Stau umfahren zu können. Ein 57-jähriger Motorrad-Lenker fuhr an den wartenden Fahrzeugen vorbei und kollidierte mit dem Heck des Pkw der Frau. Durch den Aufprall stürzte der 57-Jährige und wurde daraufhin zur ambulanten Behandlung seiner leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Deggelmann/Sauter Tel. 07531/995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: