Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

02.05.2018 – 17:10

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Weitere Meldungen aus em Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots)

Singen

Jugendliche schlagen auf 11-Jährigen ein

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen drei Kinder und Jugendliche, die am Montagnachmittag kurz vor 15.30 Uhr einen 11-Jährigen, der zu Fuß mit seinem Begleiter von der Steißlinger Straße kommend Richtung Langenrain zu den dortigen Schrebergärten gegangen war, unvermittelt angegriffen hatten. Nachdem einer der Tatverdächtigen den Jungen zunächst beleidigt hatte, war er seinen Angaben zufolge von einem der Angreifer von hinten in den Rücken getreten worden. Als er dadurch zu Boden stürzte, schlugen und traten die beiden auf ihn ein. Anschließend zogen sie ihn hoch und stießen ihn auf den Grünstreifen zwischen Schotterweg und Bahngleise. Der 11-Jährige erlitt zum Glück nur leichtere Verletzungen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Singen

Radmuttern entfernt

An einem in Höhe des Gebäudes Böhringer Straße 12 abgestellten Pkw Renault haben unbekannte Täter in der Nacht zum ersten Mai an allen vier Rädern die Radmuttern entfernt und auf die Straße geworfen. Zum Glück hatte ein Verkehrsteilnehmer die abgeschraubten Radmuttern bemerkt und die Polizei verständigt, die den Halter des Autos informierte. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Böhringer Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Geldbeutel entrissen

Wegen Raubes ermittelt die Polizei gegen einen 65-Jährigen, der am Dienstagabend gegen 16.45 Uhr auf dem Bahnhofsgelände einem 43-jährigen Mann den Geldbeutel raubte. Wie der Geschädigte einer Streifenwagenbesatzung, die von Passanten angehalten wurde, mitteilte, hatte ihm der Tatverdächtige ins Gesicht geschlagen und den Geldbeutel entrissen. Anschließend habe der 65-Jährige 150 Euro aus dem Geldbeutel genommen und war damit geflüchtet. Als der 43-Jährige den mutmaßlichen Täter verfolgte, stürzte dieser auf den Boden und zog sich hierbei Verletzungen im Gesicht zu, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Stockach

Beim Ausweichen umgekippt

Noch einmal glimpflich ausgegangen ist ein Verkehrsunfall am Dienstagabend gegen 19.15 Uhr auf der A 98 bei Stockach. Die 56-jährige Lenkerin eines Sprinters hatte die rechte Spur von Überlingen in Richtung Singen befahren, als nach ihren Angaben plötzlich ein Fuchs oder kleines Reh zwischen den Anschlussstellen Stockach Ost und Stockwach-West auf die Fahrbahn sprang. Beim Versuch, dem Tier auszuweichen, geriet die Frau ins Schleudern und kippte auf dem Seitenstreifen mit ihrem Fahrzeug um. Weder die 56-Jährige noch zwei Fahrzeuginsassen wurden bei dem Unfall verletzt. Am Kleinbus entstand Sachschaden von rund 4.000 Euro. Zur Bergung des nicht mehr fahrbereiten Sprinters musste die Fahrbahn kurzzeitig gesperrt werden.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz